Abo
  • Services:

Epson Stylus DX7000F druckt Fotos in 29 Sekunden

Softwarepaket im Lieferumfang optimiert Fotos

Epson hat einen recht günstigen 4-Farb-Tintenstrahldrucker vorgestellt, der drucken, scannen, kopieren und faxen kann. Epson verspricht eine Druck- und eine Kopiergeschwindigkeit von bis zu 27 Seiten pro Minute im Entwurfsmodus, ein Foto von 10 x 15 cm braucht ca. 29 Sekunden, bis es aus dem Schacht kommt. Faxdaten in Schwarz-Weiß und in Farbe werden mit 33,6 KBit/s übertragen.

Artikel veröffentlicht am , yg

Das Gerät aus der Stylus-Serie arbeitet mit Einzelfarbpatronen. Ist eine Patrone leergedruckt, muss nur sie ersetzt werden. Beim Druck trägt das Multifunktionsgerät Farbtröpfchen mit einem Volumen von 3 Picolitern auf. Canon operiert hier in einigen Geräten sehr viel feiner mit nur einem Picoliter.

Stellenmarkt
  1. Menger Engineering GmbH, Leipzig
  2. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn

Der DX7000F druckt Verträge, Korrespondenz, Grafiken oder Fotos mit 5.760 x 1.440 dpi Auflösung. Der eingebaute Scanner verfügt über eine Auflösung von 1.200 x 2.400 dpi. Die zu druckenden Daten empfängt der DX7000F entweder über PictBridge, via USB 2.0 oder direkt von einer Speicherkarte. Das Gerät akzeptiert CF Type II, Memory Stick, SD/MMC und xD-Picture Card. Zu Bluetooth ist er nicht kompatibel.

Die Bedienung über das 2 Zoll große LCD ist einfach gehalten: Die wichtigsten Funktionen wie Kopieren, Drucken und Faxen werden über eigene Knöpfe aktiviert. 60 speicherbare Kurzwahltasten erleichtern zudem den Faxversand. Um nicht auf das Absenden eines Faxes, das man gerade verschicken will, warten zu müssen, kann der Nutzer von automatischer zu manueller Empfangsfunktion wechseln, sein Fax abschicken und dann wieder auf automatischen Empfang zurückstellen.

Dem Gerät liegt die OCR-Software ABBYY FineReader bei, mit der gedruckte Texte in ein zu Word kompatibles Dokument verwandelt werden können. Ferner steht mit Epson PhotoEnhance eine Bildoptimierungssoftware zur Verfügung, die automatisch und per Knopfdruck Fotos optimiert. Außerdem liefert Epson sein Bildverwaltungsprogramm Creativity Suite und das Restaurationswerkzeug Epson PhotoFix mit.

Als Standfläche verlangt der 7,1 kg wiegende DX7000F 46,3 x 34,4 x 17,8 cm. Ab dem 1. November 2006 soll der Epson Stylus DX7000F für 179,- Euro beim Fachhandel in den Regalen stehen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,99€
  2. 9,99€

andreasss 25. Sep 2007

zum glück gibt es internet. hätte mir fast den Epson Stylus DX7000F gekauft, doch...

Plattler 25. Okt 2006

Wieso macht Golem aus so einer Nullinfo eine Headline? 30 Sekunden für ein klitzekleines...

10101010 25. Okt 2006

hrhr einfach zu lustig ^^ da werd ich jetzt immer dran denken wenn ich Epson lese :P...

Gonzo 25. Okt 2006

Bei Brother gibts meiner Meinung noch keine Verdingeldongelung,auch bei der neuen...

GerdB 25. Okt 2006

Eintrocknen tut beim Farblaser nichts


Folgen Sie uns
       


God of War (2018) - Fazit

Viele langjährige Fans von Kratos dürften beim neuen God of War erst mal vom Glauben abfallen. Der Neue hat aber auf eigenständige Art ebenfalls das Zeug zum Kulthelden.

God of War (2018) - Fazit Video aufrufen
Highend-PC-Streaming: Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
Highend-PC-Streaming
Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren

Geforce GTX 1080, 12 GByte RAM und ein Xeon-Prozessor: Ab 30 Euro im Monat bietet ein Startup einen vollwertigen Windows-10-Rechner im Stream. Der Zugriff auf Daten, Anwendungen und Games soll auch unterwegs mit dem Smartphone funktionieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?
  2. Rundfunk Medienanstalten wollen Bild Livestreaming-Formate untersagen
  3. Illegale Kopien Deutsche Nutzer pfeifen weiter auf das Urheberrecht

Xbox Adaptive Controller ausprobiert: 19 x Klinke, 1 x Controller, 0 x Probleme
Xbox Adaptive Controller ausprobiert
19 x Klinke, 1 x Controller, 0 x Probleme

Microsoft steigt in den Markt der zugänglichen Geräte ein. Der Xbox Adaptive Controller ermöglicht es Menschen mit temporärer oder dauerhafter Bewegungseinschränkung zu spielen, ohne enorm viel Geld auszugeben. Wir haben es auf dem Microsoft Campus in Redmond ausprobiert.
Von Andreas Sebayang

  1. Firmware Xbox One erhält Option für 120-Hz-Bildfrequenz
  2. AMD Freesync Xbox One erhält variable Bildraten
  3. Xbox One Streamer können Gamepad mit Spieler teilen

Ryzen 5 2600X im Test: AMDs Desktop-Allrounder
Ryzen 5 2600X im Test
AMDs Desktop-Allrounder

Der Ryzen 5 2600X ist eine der besten sechskernigen CPUs am Markt. Für gut 200 Euro liefert er die gleiche Leistung wie der Core i5-8600K. Der AMD-Chip hat klare Vorteile bei Anwendungen, das Intel-Modell in Spielen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Golem.de-Livestream Wie gut ist AMDs Ryzen 2000?
  2. RAM-Overclocking getestet Auch Ryzen 2000 profitiert von schnellem Speicher
  3. Ryzen 2400GE/2200GE AMD veröffentlicht sparsame 35-Watt-APUs

    •  /