• IT-Karriere:
  • Services:

Lexmarks Gewinn steigt wieder

Umstrukturierung zeigt Ergebnisse

Der US-Druckerhersteller Lexmark konnte seinem Geschäftsbericht zufolge im dritten Quartal seinen Nettogewinn ausbauen. Dieser liegt bei 85,6 Millionen US-Dollar und damit im Vergleich zum Vorjahr um 22 Prozent höher. Damit zeigen die Umstrukturierungsmaßnahmen des Unternehmens erste Ergebnisse.

Artikel veröffentlicht am ,

Den Umsatz konnte das Unternehmen schwach auf 1,23 Milliarden US-Dollar steigern, während im Vorjahr noch 1,22 Milliarden US-Dollar umgesetzt wurden.

Stellenmarkt
  1. sunzinet, Köln, Paderborn
  2. Landwirtschaftliche Rentenbank, Frankfurt am Main

Mit Produkten für Geschäftskunden konnte das Unternehmen einen Umsatz von 696 Millionen US-Dollar machen - was einem Wachstum von 8 Prozent entspricht. So gut entwickelte sich das Geschäft mit Endkunden nicht. Hier gab es nur eine Steigerung um 5 Prozent auf 539 Millionen US-Dollar.

Für das laufende vierte Quartal erwartet man einen Gewinn von 70 bis 80 US-Cent pro Aktie und einen gegenüber dem Vorjahr unveränderten Umsatz.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Octavian 23. Nov 2006

Lexmark ist wirklich der letzte dreck. Die drucker im low price zumindest, aber wer holt...


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy Z Flip - Hands on

Das Galaxy Z Flip ist Samsungs zweites Smartphone mit faltbarem Display - und besser gelungen als das Galaxy Fold.

Samsung Galaxy Z Flip - Hands on Video aufrufen
    •  /