Spieletest: Gothic 3 - Rollenspiel-Himmel und -Hölle

Action-Rollenspiel scheitert an großen Erwartungen

Eigentlich sollte Gothic 3 die Erfolgsgeschichte des PC-Spielejahres 2006 werden; kein anderer Titel war hier zu Lande von der Presse mit derart massiver und positiver Vorberichterstattung geradezu überschüttet worden. Der Verkaufsstart am 13. Oktober 2006 entwickelte sich dann allerdings zu einem Fiasko - von dem sich weder die Entwickler noch die meisten Spieler bis heute erholt haben. Eine Bestandsaufnahme.

Artikel veröffentlicht am ,

Schon vor dem Verkaufsstart von Gothic 3 hatte es Anzeichen für massive Probleme gegeben; JoWooD zog sehr kurzfristig die an die Presse und das Presswerk bereits verschickte erste Gold-Master-Version noch zurück, weil sie zu gravierende Fehler enthielt, und schob eine ausgebesserte zweite Spielversion nach. Eben diese Version - die auch die Grundlage für diesen Test darstellt - schien aber mit ebenso heißer Nadel gestrickt zu sein, so dass bereits am Veröffentlichungstag ein gut 60 MByte großer Patch folgte. Die Probleme und Beschwerden seitens der Spielerschaft wurden dadurch allerdings nicht geringer, wie das von negativen Kommentaren überflutete JoWooD-Forum eindrucksvoll unter Beweis stellte. Eben dieses Forum war und ist übrigens immer noch zeitweise nicht mehr erreichbar - ein Schelm, der Böses dabei denkt.

Screenshot #3
Screenshot #3
Bei solch gravierenden Problemen fällt es natürlich nicht leicht, sich auf das eigentliche Spiel zu konzentrieren; dabei gibt es durchaus auch Positives zu berichten. Vielleicht nicht unbedingt über das Intro in der Spielgrafik, das eher enttäuschend ausgefallen ist; dafür aber umso mehr über den direkten und gelungenen Einstieg, der den Spieler schon nach wenigen Minuten am ersten Gefecht teilnehmen lässt und dabei quasi nebenbei mit der grundsätzlichen Steuerung vertraut macht.

Screenshot #10
Screenshot #10
Um von Beginn an die Hintergrundgeschichte zu verstehen, ist es hilfreich, die vorangegangenen Gothic-Titel gespielt zu haben - Neueinsteiger werden nicht alles auf Anhieb begreifen und auch die teils aus dem Vorgänger bekannten KI-Kameraden eben nicht kennen. Überhaupt ist Gothic 3, ganz wie der Vorgänger, nicht unbedingt gut darin, den Spieler an der Hand zu nehmen und ihn mit Informationen zu überschütten: Die teils immensen spielerischen Möglichkeiten werden hier teilweise mit nur angedeuteten Spielhinweisen verknüpft; nicht selten ist nicht so wirklich klar, was überhaupt zu tun ist.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Spieletest: Gothic 3 - Rollenspiel-Himmel und -Hölle 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5.  


rewgegerg 14. Nov 2007

Foren > Kommentare > Games > Spieletest: Gothic 3 - Rollenspiel... (Artikel...

^^ 14. Nov 2007

lol ich habs mir gekauft und LOL ich habe nie verstanden ob das echt n spiel sein sollte...

rehchdschreibfelar 14. Nov 2007

also sinnfrei ist ja genau der richtige ausdruck für diese paar zeilen irgendwo im netz...

gothic3... 14. Nov 2007

löl häte nichtgeglaubt dass es noch leute gibt , welche in unsrer zeit noch so nen...

ninho 14. Nov 2007

absoulut richtig! kann ich voll und ganz unterschreiben. ist der einzigst wirklich...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Responsible Disclosure
Vom Finden und Melden von Sicherheitslücken

Im Auftrag eines ISP hat unser Autor mehrere Sicherheitslücken in einem Cisco-Router gefunden. Hier erklärt er, wie er vorgegangen ist.
Ein Erfahrungsbericht von Marco Wiorek

Responsible Disclosure: Vom Finden und Melden von Sicherheitslücken
Artikel
  1. Open Source: Antworten Sie innerhalb von 24 Stunden
    Open Source
    "Antworten Sie innerhalb von 24 Stunden"

    Die E-Mail eines großen Konzerns an den Entwickler von Curl zeigt wohl eher aus Versehen, wie problematisch das Verhältnis vieler Firmen zu Open-Source-Software ist.

  2. Microsoft: Surface Duo bekommt Android 11
    Microsoft
    Surface Duo bekommt Android 11

    Microsofts erstes Surface Duo bekommt endlich ein Upgrade - Android 12 ist für das ursprünglich 1.550 Euro teure Gerät aber noch nicht drin.

  3. LaTeX: Schreibst du noch oder setzt du schon?
    LaTeX
    Schreibst du noch oder setzt du schon?

    LaTeX lohnt sich nicht für jeden, für manche dafür umso mehr. Warum die Text-Programmiersprache nach 40 Jahren noch so treue Fans hat.
    Eine Anleitung von Uwe Ziegenhagen

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Palit RTX 3080 12GB 1.539€ • Acer Curved Gaming-Monitor 27" 259€ • Corsair 16GB DDR4-4000 111,21€ • MindStar (u.a. 8GB DDR5-4800 89€) • 10% auf Gaming bei Ebay (u. a. Gigabyte 34" Curved UWQHD 144Hz 429,30€) • Edifier Aktivlautsprecher 119€ • 4 Blu-rays für 22€ [Werbung]
    •  /