Abo
  • IT-Karriere:

Open-Source-Browser für PalmOS in Arbeit

Universe 3 mit Tabbed-Browsing und Feed-Reader

Mit Universe 3 laufen derzeit die Arbeiten an einem Open-Source-Browser für die PalmOS-Plattform. Als Besonderheiten bringt der neue Browser Tabbed-Browsing und einen Feed-Reader. Noch befindet sich das Produkt im internen Beta-Test. Die Final-Version wird dann gegen Bezahlung zu haben sein.

Artikel veröffentlicht am ,

Universe 3 besticht durch Tabbed-Browsing-Bedienung, die derzeit auf maximal 3 Tabs beschränkt ist. Zudem unterstützt der Browser RSS 1.0 sowie 2.0, so dass entsprechende News-Feeds darüber verwaltet werden können. Universe 3 versteht außer WAP 1.0 und 2.0 auch HTML sowie XHTML und zeigt die Bildformate JPG, GIF, BMP sowie PNG an.

Stellenmarkt
  1. Bayerische Versorgungskammer, München
  2. Lebensversicherung von 1871 a. G. München, München

Aus Sicherheitsgründen können der Verlauf, der Cache sowie die Cookies maskiert werden, so dass Unberechtigte keinen Zugriff darauf erlangen. Für zukünftige Versionen ist eine verbesserte Steuerung per 5-Wege-Navigator geplant, die das Verhalten von Nokias Webbrowser nachahmt. Zudem soll die 3-Tab-Beschränkung fallen und das Surfen im Internet durch gzip-Kompression beschleunigt werden.

Derzeit befindet sich Universe 3 im internen Beta-Test. Wann die Software für die Allgemeinheit erscheinen wird, ist derzeit nicht bekannt. Auch ein Veröffentlichungstermin für eine Final-Version steht noch nicht fest. Der fertige Universe 3 soll dann zu einem günstigen Preis angeboten werden.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 49,70€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de

@ 27. Okt 2006

Was bitte ist an dieser Meldung unklar? Wenn das Ding "fertig" ist, wird es OSS. Vorher...

Golem Leser 24. Okt 2006

Und gerade gelesen... Bin nicht der einzige mit der Meinung dass der Opera was taugt in...

Paulix 24. Okt 2006

egal, wenn es die Qualität und Verfügbarkeit aufrecht erhält. Die besten Programme...


Folgen Sie uns
       


Sonos Move ausprobiert (Ifa 2019)

Wir haben den Move ausprobiert, Sonos' ersten Lautsprecher mit Akku, Bluetooth-Zuspielung und Auto-Trueplay.

Sonos Move ausprobiert (Ifa 2019) Video aufrufen
IMHO: Porsche prescht beim Preis übers Ziel hinaus
IMHO
Porsche prescht beim Preis übers Ziel hinaus

Die technischen Werte der beiden elektrischen Porsche Taycan-Versionen sind beeindruckend. Viele werden sie als "Tesla-Killer" bezeichnen. Doch preislich peilt Porsche damit eine extrem kleine Zielgruppe an: Ein gut ausgestatteter Turbo S kostet 214.000 Euro.
Ein IMHO von Dirk Kunde

  1. Gaming Konsolenkrieg statt Spielestreaming
  2. IMHO Valve, so geht es nicht weiter!
  3. Onlinehandel Tesla schlägt Kaufinteressenten die Ladentür vor der Nase zu

Langstreckentest im Audi E-Tron: 1.000 Meilen - wenig Säulen
Langstreckentest im Audi E-Tron
1.000 Meilen - wenig Säulen

Wie schlägt sich der Audi E-Tron auf einer 1.000-Meilen-Strecke durch zehn europäische Länder? Halten Elektroauto und Ladeinfrastruktur bereits, was die Hersteller versprechen?
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. Umfrage Kunden fühlen sich vor Elektroautokauf schlecht beraten
  2. Batterieprobleme Auslieferung des e.Go verzögert sich
  3. ID Charger VW bringt günstige Wallbox auf den Markt

FX Tec Pro 1 im Hands on: Starkes Tastatur-Smartphone für 650 Euro
FX Tec Pro 1 im Hands on
Starkes Tastatur-Smartphone für 650 Euro

Ifa 2019 Smartphones mit physischer Tastatur sind oft klobig - anders das Pro 1 des Startups FX Tec. Das Gerät bietet eine umfangreiche Tastatur mit gutem Druckpunkt und stabilem Slide-Mechanismus - wie es in einem ersten Kurztest beweist. Zusammengeklappt ist das Smartphone überraschend dünn.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Galaxy A90 5G Samsung präsentiert 5G-Smartphone für 750 Euro
  2. Huami Neue Amazfit-Smartwatches kommen nach Deutschland
  3. The Wall Luxury Samsungs Micro-LED-Display kostet 450.000 Euro

    •  /