Abo
  • Services:
Anzeige

Bessere Sprachqualität für Handytelefonate

T-Mobile und Ericsson testen AMR-Breitband

T-Mobile hat zusammen mit Ericsson einen neuen standardisierten Sprachcodec für GSM- und UMTS-Netze getestet. Die Technik soll für eine verbesserte Tonqualität bei Handytelefonaten sorgen, indem über den gleichen Kanal ein breiteres Sprachfrequenzspektrum von 100 Hz bis 7000 Hz anstatt der derzeit gängigen 300 Hz bis 3400 Hz genutzt wird. Die Übertragung erfolgt via AMR Wideband (WB) und verlangt sowohl die Unterstützung durch die Endgeräte als auch durch das Mobilfunknetz.

Heute wird in den meisten GSM- und UMTS-Systemen der AMR-NB Codec (AMR-Narrow-Band) eingesetzt. Bei dem neuen AMR-WB Codec (AMR-Wide-Band, 2000) ist die Sprachbandbreite doppelt so hoch wie bisher. Der AMR-WB Codec arbeitet mit ACELP-Technik (Algebraic Code-Exited Linear Prediction). Dabei regen ausgewählte Folgen niedriger Pulse und eine periodische Signalkomponente ein adaptives Synthesefilter an. Dieses generiert das Sprachsignal für die Ausgabe.

Anzeige

Neben dem speziellen Pause-Modus verfügt der AMR-WB über neun Bitraten. Die ersten drei mit 6,60, 8,85 bzw. 12,65 KBit/s sind für die breitbandige Telefonübertragung unerlässlich. Zwei weitere zusätzliche Bitraten (15,85 und 23,85 KBit/s) wurden für spezielle Telefonanwendungen wie Konferenzschaltungen bereitgestellt.

T-Mobile hat vier Wochen lang einen Test mit 150 Vieltelefonierern in Hamburg und Köln durchgeführt, die über ein speziell präpariertes Sony-Ericsson Z800 mit nachgebauter AMR-WB-Funktion telefonierten. Riefen die Tester einen anderen Teilnehmer aus dem Testpool an, konnten sie die AMR-WB-Qualität genießen. Riefen sie ein anderes als eines der präparierten Testhandys an, telefonierten auch sie nur mit derzeit üblicher Sprachqualität.

Ziel war, herauszufinden, wie die Nutzer die verbesserte Sprachqualität beurteilen würden und ob dadurch eventuell mehr Leute mehr mobil anrufen würden, wenn AMR-WB Standard wäre.

Bessere Sprachqualität für Handytelefonate 

eye home zur Startseite
JM 05. Jul 2008

Wahrscheinlich hast Du noch nie tagsüber jemanden im D-Netz angerufen. Da versteht man...

Klugscheisser 25. Okt 2006

Tja ... vielleicht ganz einfach: Ein Nokia mit Symbian und der kostenlosen Software von...

motzerator 24. Okt 2006

Hallo Endlich malo eine Neuerung biem Handy, die wirklich Sinn macht! Sprachtelefonie in...

NN 24. Okt 2006

Die einzige Situation die mir bsiher einfällt ist eigentlich der Kumpel der aufm Konzert...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. convanced GmbH, Hannover, Hamburg oder Berlin
  2. Daimler AG, Berlin
  3. Bright Solutions GmbH, Darmstadt
  4. GK Software AG, Schöneck/Vogtland


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Asus Gaming-Monitor 299€, iPhone 8 64 GB 799€, Game of Thrones, Konsolen)
  2. (heute u. a. Gaming-Artikel von Lioncast und Blu-ray-Angebote)
  3. (u. a. 5 Blu-rays für 25€, 3-für-2-Aktion und Motorola Moto G5 für 129€)

Folgen Sie uns
       


  1. Augmented Reality

    Google stellt Project Tango ein

  2. Uber vs. Waymo

    Uber spionierte Konkurrenten aus

  3. Die Woche im Video

    Amerika, Amerika, BVG, Amerika, Security

  4. HTTPS

    Fritzbox bekommt Let's Encrypt-Support und verrät Hostnamen

  5. Antec P110 Silent

    Gedämmter Midi-Tower hat austauschbare Staubfilter

  6. Pilotprojekt am Südkreuz

    De Maizière plant breiten Einsatz von Gesichtserkennung

  7. Spielebranche

    WW 2 und Battlefront 2 gewinnen im November-Kaufrausch

  8. Bauern

    Deutlich über 80 Prozent wollen FTTH

  9. Linux

    Bolt bringt Thunderbolt-3-Security für Linux

  10. Streit mit Bundesnetzagentur

    Telekom droht mit Ende von kostenlosem Stream On



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer: Das sekundengenaue Handyticket ist möglich
2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer
Das sekundengenaue Handyticket ist möglich

Kilopower: Ein Kernreaktor für Raumsonden
Kilopower
Ein Kernreaktor für Raumsonden
  1. Raumfahrt Nasa zündet Voyager-Triebwerke nach 37 Jahren
  2. Bake in Space Bloß keine Krümel auf der ISS
  3. Raumfahrtpionier Der Mann, der lange vor SpaceX günstige Raketen entwickelte

Kingdom Come Deliverance angespielt: Und täglich grüßt das Mittelalter
Kingdom Come Deliverance angespielt
Und täglich grüßt das Mittelalter

  1. Re: Mit der Fritz ins Netz

    Teebecher | 03:29

  2. Re: Günstige Alternative?

    YepItsMeSuckers | 03:23

  3. Re: Wo ist da nun das Problem?

    gaym0r | 03:04

  4. Sind Sie finanziell am Ende

    firstaccess | 02:51

  5. Sind Sie finanziell am Ende

    firstaccess | 02:48


  1. 12:47

  2. 11:39

  3. 09:03

  4. 17:47

  5. 17:38

  6. 16:17

  7. 15:50

  8. 15:25


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel