Abo
  • Services:
Anzeige

Bessere Sprachqualität für Handytelefonate

71 Prozent der Testteilnehmer beurteilten den Unterschied zu herkömmlichen Telefonaten als deutlich wahrnehmbar. Etwas über 60 Prozent der Probanden attestierten der Technik eine bessere Qualität, auch wenn man flüsterte. Etwas mehr als die Hälfte hatte das Gefühl, der Gesprächspartner stehe gleich neben einem. Knapp 40 Prozent der Testteilnehmer gaben an, die Sprachqualität zu vermissen, seit sie ihr Testhandy wieder abgeben mussten.

Golem.de konnte sich bei einer Präsentation von T-Mobile und Ericsson auf der Systems 2006 selbst einen Eindruck von AMR-Wideband verschaffen. Die Klangqualität war deutlicher und weniger abgehackt als bei derzeitiger, mobiler Gesprächsübertragung. Es vermittelte das Gefühl, der Gesprächspartner stünde in der Nähe. Als störend entpuppte sich aber dabei das Gemurmel der in der Nähe des Gesprächspartners befindlichen Personen, das deutlicher in den Vordergrund rückt. Damit dürfte der Zugewinn an Sprachqualität an belebten Orten wie etwa Bahnhöfen nur wenig bringen. Hier bedarf es noch eines Filters, der möglichst nur die eigene Stimme überträgt und Hintergrundgeräusche unterdrückt.

Anzeige

Ebenso klang in dem kleinen Testballon der Ton ganz und gar nicht mehr gut, sobald die Lautstärke bis zum Anschlag nach oben gedreht wurde. Ein Mitarbeiter von Ericsson versicherte jedoch, dass das noch Kinderkrankheiten des Prototypen seien, die in einer kommerziellen Version ausgemerzt sein würden.

Insgesamt sieht die Technik vielversprechend aus. Von den Testern haben 39 Prozent geantwortet, sie würden bei AMR-Wideband-Qualität länger telefonieren, 37 Prozent würden häufiger telefonieren. Damit käme T-Mobile seinem Ziel ein gutes Stück näher, den Umsatz auch über Sprache zu erhöhen.

Noch muss sich der Normalkunde allerdings in Geduld üben: T-Mobile plant die Einführung des Dienstes erst für 2008. Derzeit sprechen die Bonner mit den anderen deutschen Netzbetreibern. Eine Einführung allein bei T-Mobile würde kaum sinnvoll sein, erklärt Thomas Henze von T-Mobile, da nur eine volle Netzabdeckung mit AMR-WB dem Produkt zu Erfolg verhelfen kann. Wichtig wäre weiter, dass die Hersteller entsprechende Endgeräte anbieten.

 Bessere Sprachqualität für Handytelefonate

eye home zur Startseite
JM 05. Jul 2008

Wahrscheinlich hast Du noch nie tagsüber jemanden im D-Netz angerufen. Da versteht man...

Klugscheisser 25. Okt 2006

Tja ... vielleicht ganz einfach: Ein Nokia mit Symbian und der kostenlosen Software von...

motzerator 24. Okt 2006

Hallo Endlich malo eine Neuerung biem Handy, die wirklich Sinn macht! Sprachtelefonie in...

NN 24. Okt 2006

Die einzige Situation die mir bsiher einfällt ist eigentlich der Kumpel der aufm Konzert...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ACTINEO GmbH, Köln
  2. ELEKTRISOLA Dr. Gerd Schildbach GmbH & Co. KG, Reichshof-Eckenhagen
  3. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  4. Carl Büttner GmbH & Co. KG, Bremen


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. BioShock: The Collection 16,99€, Borderlands 2 GOTY 7,99€, Civilization VI 35,99€ und...
  2. 19,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Windows 10

    Fall Creators Update macht Ryzen schneller

  2. Gesundheitskarte

    T-Systems will Konnektor bald ausliefern

  3. Galaxy Tab Active 2

    Samsungs neues Ruggedized-Tablet kommt mit S-Pen

  4. Jaxa

    Japanische Forscher finden riesige Höhle im Mond

  5. Deep Descent

    Aquanox lädt in Tiefsee-Beta

  6. Android-Apps

    Google belohnt Fehlersuche im Play Store

  7. Depublizierung

    7-Tage-Löschfrist für ARD und ZDF im Internet fällt weg

  8. Netzneutralität

    Telekom darf Auflagen zu Stream On länger prüfen

  9. Spielebranche

    Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Pro und X erwartet

  10. Thunderobot ST-Plus im Praxistest

    Da gehe ich doch lieber wieder draußen spielen!



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Krack-Angriff: Kein Grund zur Panik
Krack-Angriff
Kein Grund zur Panik
  1. Neue WLAN-Treiber Intel muss WLAN und AMT-Management gegen Krack patchen
  2. Ubiquiti Amplifi und Unifi Erster Consumer-WLAN-Router wird gegen Krack gepatcht
  3. Krack WPA2 ist kaputt, aber nicht gebrochen

Flettner-Rotoren: Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
Flettner-Rotoren
Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
  1. Hyperflight China plant superschnellen Vactrain
  2. Sea Bubbles Tragflächen-Elektroboote kommen nach Paris
  3. Honolulu Strafe für Handynutzung auf der Straße

Cybercrime: Neun Jahre Jagd auf Bayrob
Cybercrime
Neun Jahre Jagd auf Bayrob
  1. Antivirus Symantec will keine Code-Reviews durch Regierungen mehr
  2. Verschlüsselung Google schmeißt Symantec aus Chrome raus
  3. Übernahme Digicert kauft Zertifikatssparte von Symantec

  1. Re: Wir haben hier so ein Ding in der Firma stehen...

    unbuntu | 00:11

  2. Re: Leistung fürs Geld oder gar dauerhaft...

    My1 | 00:08

  3. Re: 4 GByte RAM

    unbuntu | 00:07

  4. bei mir genau umgekehrt ...

    quark2017 | 00:07

  5. Re: "Display ist ausreichend scharf" wohl zuviel...

    Smolo | 00:06


  1. 22:38

  2. 18:00

  3. 17:47

  4. 16:54

  5. 16:10

  6. 15:50

  7. 15:05

  8. 14:37


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel