Abo
  • IT-Karriere:

Handy-ICQ Jimm 0.5 mit Textvorlagen

Freier ICQ-Klon unterstützt sichere Anmeldung

Jimm ist ein freier ICQ-Client für Handys, der in der neuen Version 0.5 auch die sichere Anmeldung am ICQ-Dienst unterstützt. Ferner verbindet er sich auf Wunsch über HTTP und bringt neben weiteren neuen Funktionen einige Fehlerkorrekturen mit. Mit Jimm 0.5 lassen sich auch mehrere ICQ-Zugänge verwenden.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Die Software wurde für die Java 2 Platform Micro Edition (J2ME) und das Mobile Information Device Profile (MIDP) in der Version 1.0 und 2.0 entwickelt. Sie unterstützt das ICQ-Protokoll in der Version 8, allerdings keine älteren Versionen des Protokolls und erlaubt es so, Instant Messaging mit dem Handy zu nutzen.

Stellenmarkt
  1. AOK - Die Gesundheitskasse in Hessen, Eschborn bei Frankfurt am Main
  2. Stadtverwaltung Kaiserslautern, Kaiserslautern

In der neuen Version unterstützt Jimm die sichere Anmeldung am ICQ-Dienst mit MD5-Hash-Daten, was besonders im Zusammenspiel mit SOCKS-Proxys interessant ist. Zudem ist nun die Verbindung über HTTP möglich. Auf Wunsch öffnet die neue Jimm-Version beim Empfang einer neuen Nachricht automatisch ein Fenster und es lassen sich verschiedene Tastenkürzel konfigurieren. Nutzer können außerdem Textvorlagen für ihre Nachrichten verwenden.

Die Software zeigt außerdem an, welchen Client ein anderer Benutzer einsetzt und gibt sich auch selbst als Jimm zu erkennen. Wenn ein Kontakt eine Nachricht schreibt, signalisiert Jimm dies an und erlaubt es ferner, URLs aus Nachrichten direkt im jeweiligen Browser des Taschentelefons zu öffnen. Neu hinzugekommen ist außerdem die Unterstützung für mehrere ICQ-Zugänge, wobei momentan maximal drei eingerichtet werden können.

Jimm 0.5 korrigiert darüber hinaus einige Fehler, so dass es auf Motorola-Mobiltelefonen nicht weiter zu Abstürzen kommen soll. Wenn sich der Client neu verbindet, sollen Chats nun erhalten bleiben und beim Beenden soll sich das Programm korrekt vom ICQ-Netz abmelden. Die neue Version des Programms umfasst noch weitere Änderungen, so dass Jimm nun beispielsweise den Touchscreen entsprechend ausgestatteter Geräte unterstützt und große Nachrichten - sofern diese nicht über 4 KByte groß sind - zitieren kann.

Das unter der GPL stehende Programm kann ab sofort unter jimm.org heruntergeladen werden und steht unter anderem auch in deutscher Sprache zur Verfügung.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Age of Wonders: Planetfall für 39,99€, Imperator: Rome für 23,99€, Stellaris für 9...
  2. (aktuell u. a. Acer One 10 Tablet-PC für 279,00€, Asus Zenforce Handy für 279,00€, Deepcool...
  3. 799,00€ (Bestpreis!)
  4. 1.199,00€

Horst 19. Nov 2006

Deine mutter Stinkt

kendon 24. Okt 2006

einmal google und zurueck: http://www.blackberryforums.com/aftermarket-software/2973...

d43M0n 24. Okt 2006

Sofern das Gerät Java-MIDP-Programme wie JIMM nicht in den Hintergrund legen kann, wird...

JabberWorldDomi... 24. Okt 2006

http://bombus.jrudevels.org/index.php?page=download Die Seite ist zwar russisch, das...


Folgen Sie uns
       


Hallo Magenta und Alexa auf dem Smart Speaker der Telekom

Wetter, Allgemeinwissen, sächsische Aussprache - wir haben den Magenta-Assistenten gegen Alexa antreten lassen.

Hallo Magenta und Alexa auf dem Smart Speaker der Telekom Video aufrufen
WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Überwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

    •  /