• IT-Karriere:
  • Services:

Firefox 2.0 mit Rechtschreibkorrektur ist da

Neue Version mit verbessertem Tabbed-Browsing und Anti-Phishing-Funktion

Mit renovierter Oberfläche und einigen neuen Funktionen ist der Browser Firefox ab sofort in der Version 2.0 verfügbar. Firefox 2.0 umfasst einen Phishing-Filter, verbessertes Tabbed-Browsing sowie eine Vorschau beim Eintragen neuer News-Feeds. Eine Rechtschreibkorrektur vermindert Tippfehler etwa beim Schreiben von Forenkommentaren oder bei der Nutzung von Webmailern.

Artikel veröffentlicht am ,

Firefox 2.0
Firefox 2.0
Das neue Standard-Theme in Firefox 2.0 stammt vom kanadischen Design-Büro Radiant Core, die bereits den Webauftritt von Mozilla entworfen haben. Außerdem wurde der Konfigurationsdialog neu gestaltet und ein zentraler Manager verwaltet sowohl Erweiterungen als auch Themes in einer Oberfläche.

Optimiert und erweitert wurde das Tabbed-Browsing in Firefox 2.0, so dass standardmäßig neu aufgerufene Webseiten nun in einem neuen Browser-Tab statt in einer neuen Browser-Instanz landen. Zudem lassen sich versehentlich geschlossene Webseiten bequem wieder öffnen. Dazu erhielt das nun als Chronik bezeichnete Gehe-Menü einen neuen Menüpunkt, um darüber die kürzlich geschlossenen Tab-Fenster zu öffnen. Mit dem Tastenkürzel Strg-Shift-T lässt sich das zuletzt geschlossene Tab-Fenster zügig aufrufen.

Firefox 2.0
Firefox 2.0
Sobald mehr Tab-Fenster geöffnet sind, als der Browser vernünftig anzeigen kann, erscheinen Scrollpfeile an den äußeren Enden der Tab-Toolbar, um die Tabs durchzublättern. Als weitere Neuerung merkt sich Firefox im Falle eines Programmabsturzes die zuletzt geladenen Webseiten und lädt diese beim Programmstart wieder. Ein komplettes Session-Management für Tab-Seiten fehlt Firefox von Haus aus weiterhin, aber dies lässt sich per Erweiterung nachrüsten. Sehr gut versteckt in den Einstellungen unter "Allgemein" kann der Nutzer immerhin auswählen, dass Firefox beim nächsten Aufruf mit den zuletzt geöffneten Tab-Fenstern gestartet wird. Aber selbst wenn diese Option gewählt ist, spuckt der Browser beim Beenden weiterhin den gewohnten Warnhinweis aus, dass gleich alle offenen Tab-Seiten geschlossen werden.

Firefox 2.0 enthält nun einen Phishing-Filter, der vor dem Besuch potenzieller Phishing-Seiten warnen soll. Ein deutlich sichtbarer Warnhinweis gestattet, den Hinweis zu ignorieren oder die Seite zu verlassen. Hierfür befragt Firefox 2.0 vor dem Aufruf von Webseiten eine Datenbank mit bekannten Phishing-Seiten. Diese Liste wird automatisch aktualisiert und lokal auf dem Rechner gespeichert.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Firefox 2.0 mit Rechtschreibkorrektur ist da 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4.  


Anzeige
Hardware-Angebote

seoelite 29. Jan 2009

Thank you. I read herelots of valuable sentences. Greetings from Poland.

CiaCoreSell 07. Feb 2007

http://www.samra.edu/university/cialis/cialis-lowest-price.html cialis lowest...

Graf Porno 03. Nov 2006

Das war ja auch die Frage für die Firefox-Entwickler. Vorher war man der Meinung, dass...

AlienShooter 30. Okt 2006

Im Prinzip finde ich den neuen Firefox schon ganz nett. Ok das mit dem Tabs ist nicht die...

DAU2 26. Okt 2006

Naja das ging ja auch schon ewig mit einem Klick auf die mittlere Maustaste. (Beim Fx...


Folgen Sie uns
       


Razer Eracing Simulator ausprobiert (CES 2020)

Der Eracing Simulator von Razer versucht, das Fahrgefühl in einem Rennwagen wiederzugeben. Dank Motoren und einer großen Leinwand ist die Immersion sehr gut, wie Golem.de im Hands on feststellen konnte.

Razer Eracing Simulator ausprobiert (CES 2020) Video aufrufen
Alternatives Android im Test: /e/ will Google ersetzen
Alternatives Android im Test
/e/ will Google ersetzen

Wie Google, nur mit Privatsphäre - /e/ verbindet ein alternatives Android mit Cloudfunktionen und einer Suchmaschine.
Ein Test von Moritz Tremmel


    Bodyhacking: Prothese statt Drehregler
    Bodyhacking
    Prothese statt Drehregler

    Bertolt Meyer hat seine Handprothese mit einem Synthesizer verbunden - das Youtube-Video dazu hat viele interessiert. Wie haben mit dem Psychologieprofessor über sein Projekt und die Folgen des Videos gesprochen.
    Ein Interview von Tobias Költzsch


      CPU-Fertigung: Intel hat ein Netburst-Déjà-vu
      CPU-Fertigung
      Intel hat ein Netburst-Déjà-vu

      Über Jahre hinweg Takt und Kerne ans Limit treiben - das wurde Intel einst schon beim Pentium 4 zum Verhängnis.
      Eine Analyse von Marc Sauter

      1. Maxlinear Intel verkauft Konzernbereich
      2. Comet Lake H Intel geht den 5-GHz-Weg
      3. Security Das Intel-ME-Chaos kommt

        •  /