Abo
  • Services:
Anzeige

Roaming-Klage: O2 sieht sich durch EU benachteiligt

Europäische Kommission soll O2-Verteidigung behindert haben

Die Europäische Kommission hatte im März 2001 beschlossen, Verfahren gegen britische und deutsche Mobilfunkanbieter wegen überhöhter Roaming-Gebühren einzuleiten. O2 wurde im Juli 2004 die Ausnutzung seiner marktbeherrschenden Stellung vorgeworfen; eine Untersuchung soll nun klären, ob das Unternehmen dabei nicht genügend Möglichkeiten zur Verteidigung hatte.

Der Europäische Bürgerbeauftragte P. Nikiforos Diamandouros hat sich der Beschwerde des Mobilfunkunternehmens O2 über die Kommissionsermittlungen angenommen. O2 kritisiert die Kommission wegen mangelnden Zugangs zu Unterlagen und Informationen und wegen ihres Versäumnisses, genügend Zeit zur Beantwortung von Anschuldigungen einzuräumen. Zudem sei O2 das Recht auf eine zusätzliche Mitteilung der Beschwerdepunkte verwehrt und auch nicht ausreichend angehört worden.

Anzeige

Diamandouros hat die Kommission aufgefordert, bis zum 31. Dezember 2006 auf die Beschuldigungen der Firma zu antworten. "Die Untersuchung soll klären, ob ein Fehlverhalten der Kommission vorliegt", heißt es in einer Mitteilung des Bürgerbeauftragten. Gleichzeitig gelte, dass die Einleitung einer Untersuchung nicht automatisch bedeute, dass der Bürgerbeauftragte die Anschuldigungen eines Beschwerdeführers - in diesem Fall O2 - als gerechtfertigt betrachte. Es gehe darum, mögliche Missstände in den Verwaltungen der EU-Organe und -Institutionen aufzuspüren.

"Alle Bürger, Einwohner, Unternehmen oder Verbände in einem Mitgliedsstaat können sich beim Bürgerbeauftragten beschweren", so Diamandouros. Der Bürgerbeauftragte biete eine schnelle, flexible und kostenlose Möglichkeit zur Lösung von Problemen mit EU-Behörden. Mehr darüber findet sich unter www.ombudsman.europa.eu.


eye home zur Startseite
vodafuck 06. Dez 2007

Du redest so ein Schwachsinn Junge !!! Geh mal wieder zur Schule!! Alles was Du...

anti-@ 23. Okt 2006

"Alle Bürger, Einwohner, Unternehmen oder Verbände in einem Mitgliedsstaat können sich...

gonzo_was_here 23. Okt 2006

endlich mal eine intelligente sowie differenzierte meinungsäußerung. danke hasimasi!



Anzeige

Stellenmarkt
  1. SIGMETA Informationsverarbeitung und Technik GmbH, München
  2. SICK AG, Reute bei Freiburg im Breisgau
  3. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  4. ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, München


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 699,00€ statt 899,00€
  2. ab 649,90€

Folgen Sie uns
       


  1. Windows 10

    Microsoft will auf Zwangsupdates verzichten

  2. Brio 4K Streaming Edition

    Logitech-Kamera für Lets-Player und andere Streamer

  3. Vor Bundestagswahl

    Facebook löscht Zehntausende Spammer-Konten

  4. Bilderkennung von Google

    Erste Hinweise auf Lens in der Google-App

  5. Open Source

    Node.js-Führung zerstreitet sich über Code-of-Conduct

  6. Enigma ICO

    Kryptowährungshacker erbeuten halbe Million US-Dollar

  7. SNES Classic Mini

    Mario, Link und Samus machen den Moonwalk

  8. Bixby

    Samsungs Sprachassistent kommt auf Englisch nach Deutschland

  9. Apache-Lizenz 2.0

    OpenSSL-Lizenzwechsel führt zu Code-Entfernungen

  10. Knights Mill

    Intels Xeon Phi hat 72 Kerne und etwas Netburst



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Nach Anschlag in Charlottesville: Nazis raus - aber nur aus PR-Gründen
Nach Anschlag in Charlottesville
Nazis raus - aber nur aus PR-Gründen
  1. Bundesinnenministerium Neues Online-Bürgerportal kostet 500 Millionen Euro
  2. EU-Transparenz EuGH bekräftigt nachträglichen Zugang zu Gerichtsakten
  3. Rücknahmepflicht Elektronikschrott wird kaum zurückgegeben

Radeon RX Vega 64 im Test: Schnell und durstig mit Potenzial
Radeon RX Vega 64 im Test
Schnell und durstig mit Potenzial
  1. Radeon RX Vega Mining-Treiber steigert MH/s deutlich
  2. Radeon RX Vega 56 im Test AMD positioniert sich in der Mitte
  3. Workstation AMD bringt Radeon Pro WX 9100

Threadripper 1950X und 1920X im Test: AMD hat die schnellste Desktop-CPU
Threadripper 1950X und 1920X im Test
AMD hat die schnellste Desktop-CPU
  1. Ryzen AMD bestätigt Compiler-Fehler unter Linux
  2. CPU Achtkerniger Threadripper erscheint Ende August
  3. Ryzen 3 1300X und 1200 im Test Harte Gegner für Intels Core i3

  1. Re: naming der sockel

    Seroy | 00:33

  2. Re: Kein uPlay Haltung ... Umsatz

    AIM-9 Sidewinder | 00:31

  3. Re: Wie wird "reimplementiert"?

    Seitan-Sushi-Fan | 00:30

  4. Bitte löschen

    __destruct() | 00:30

  5.  

    ch4os | 00:29


  1. 18:04

  2. 17:49

  3. 16:30

  4. 16:01

  5. 15:54

  6. 14:54

  7. 14:42

  8. 14:32


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel