Abo
  • Services:

Reorganisation beim Linux-Distributor Xandros

Anbieter könnte sich vom Desktop-Markt abwenden

Der Linux-Distributor Xandros hat sich offenbar neuorganisiert, was auch mit Stellenabbau verbunden ist. Klare Angaben gibt es allerdings nicht, auch nicht über die künftige Strategie. Denkbar ist jedoch eine Abwendung vom Desktop- hin zum Server-Markt.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Mindestens fünf Stellen sollen beim Linux-Distributor Xandros gestrichen worden sein, schreibt DesktopLinux.com. Eine andere Quelle hat laut DesktopLinux.com von zehn Stellen gesprochen. Xandros' Pressesprecherin bestätigte gegenüber der Nachrichtenseite fünf Entlassungen, die alle aus dem Marketing-Bereich stammten.

Stellenmarkt
  1. STW Sensor-Technik Wiedemann GmbH, Kaufbeuren
  2. Allianz Private Krankenversicherungs-AG, München

Weiterhin wurde der CFO ausgetauscht. Spencer Hayman übernimmt diesen Posten und will nach Angaben der Seite eine neue Marketingrichtung einschlagen. Dabei wäre es denkbar, dass Xandros sich dem Desktop-Bereich abwendet und versucht, im Server-Bereich Fuß zu fassen. Zwar gibt es mit der Xandros Server Edition schon länger ein entsprechendes Produkt, jedoch sind im Server-Bereich ebenso wie im Desktop-Bereich renommierte Anbieter unterwegs, die den Markt unter sich aufteilen.

Xandros übernahm 2001 Corel Linux von dem kanadischen Softwarehersteller und entwickelte es weiter.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€

nicoledus 22. Okt 2006

naja, hängt von der Anzahl der Beschäftigten ab. Wenn bei simyo 10 Leute gehen, ist das...

Rindswurst 22. Okt 2006

Windows Installer? Ist das nicht das Ding aus der oftmals beim Versuch ein Programm zu...


Folgen Sie uns
       


Blackberry Key 2 - Hands on

Das Key2 ist das Nachfolgemodell des Keyone. Das Grundprinzip ist gleich. Im unteren Gehäuseteil gibt es eine fest verbaute Hardware-Tastatur. Darüber befindet sich ein Display im 3:2-Format. Das Schreiben auf der Tastatur ist angenehm. Im Juli 2018 kommt das Key2 zum Preis von 650 Euro auf den Markt.

Blackberry Key 2 - Hands on Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  2. US Space Force Planlos im Weltraum
  3. Gewalt US-Präsident Trump will Gespräch mit Spielebranche

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

    •  /