• IT-Karriere:
  • Services:

Reorganisation beim Linux-Distributor Xandros

Anbieter könnte sich vom Desktop-Markt abwenden

Der Linux-Distributor Xandros hat sich offenbar neuorganisiert, was auch mit Stellenabbau verbunden ist. Klare Angaben gibt es allerdings nicht, auch nicht über die künftige Strategie. Denkbar ist jedoch eine Abwendung vom Desktop- hin zum Server-Markt.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Mindestens fünf Stellen sollen beim Linux-Distributor Xandros gestrichen worden sein, schreibt DesktopLinux.com. Eine andere Quelle hat laut DesktopLinux.com von zehn Stellen gesprochen. Xandros' Pressesprecherin bestätigte gegenüber der Nachrichtenseite fünf Entlassungen, die alle aus dem Marketing-Bereich stammten.

Stellenmarkt
  1. Deutsche Bahn AG, Frankfurt
  2. SCHOTT Schweiz AG, St. Gallen (Schweiz)

Weiterhin wurde der CFO ausgetauscht. Spencer Hayman übernimmt diesen Posten und will nach Angaben der Seite eine neue Marketingrichtung einschlagen. Dabei wäre es denkbar, dass Xandros sich dem Desktop-Bereich abwendet und versucht, im Server-Bereich Fuß zu fassen. Zwar gibt es mit der Xandros Server Edition schon länger ein entsprechendes Produkt, jedoch sind im Server-Bereich ebenso wie im Desktop-Bereich renommierte Anbieter unterwegs, die den Markt unter sich aufteilen.

Xandros übernahm 2001 Corel Linux von dem kanadischen Softwarehersteller und entwickelte es weiter.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

nicoledus 22. Okt 2006

naja, hängt von der Anzahl der Beschäftigten ab. Wenn bei simyo 10 Leute gehen, ist das...

Rindswurst 22. Okt 2006

Windows Installer? Ist das nicht das Ding aus der oftmals beim Versuch ein Programm zu...


Folgen Sie uns
       


Magenta-TV-Stick der Deutschen Telekom - Test

Der Magenta-TV-Stick befindet sich noch im Betatest, so dass einige Funktionen noch fehlen und später nachgereicht werden. Der Stick läuft mit einer angepassten Version von Android TV. Bei Magenta TV selbst sehen wir noch viel Verbesserungsbedarf.

Magenta-TV-Stick der Deutschen Telekom - Test Video aufrufen
Künast-Urteil: Warum Pädophilen-Trulla ein zulässiger Kommentar sein kann
Künast-Urteil
Warum "Pädophilen-Trulla" ein zulässiger Kommentar sein kann

Die Grünen-Politikerin Renate Künast muss weiterhin wüste Beschimpfungen auf Facebook hinnehmen. Wie begründet das Berliner Kammergericht seine Entscheidung?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Kammergericht Berlin Weitere Beleidigungen gegen Künast sind strafbar
  2. Coronavirus Vorerst geringere Videoqualität bei Facebook und Instagram
  3. Netzwerk-Zeit Facebook synchronisiert Zeit im Bereich von Mikrosekunden

Microsoft Teams im Alltag: Perfektes Werkzeug, um Effizienz zu vernichten
Microsoft Teams im Alltag
Perfektes Werkzeug, um Effizienz zu vernichten

Wir verwenden Microsofts Chat-Dienst Teams seit vielen Monaten in der Redaktion. Im Alltag zeigen sich so viele Probleme, dass es eigentlich eine Belohnung für alle geben müsste, die das Produkt verwenden.
Von Ingo Pakalski

  1. Coronavirus Microsoft muss einige Azure-Dienste und Teams einschränken
  2. Microsoft Investition in Entwickler von Gesichtserkennung soll enden
  3. Adobe-Fontbibliothek Font-Sicherheitslücke in Windows ohne Fix

Next-Gen: Welche neue Konsole darf's denn sein?
Next-Gen
Welche neue Konsole darf's denn sein?

Playstation 5 oder Xbox Series X: Welche Konsole besser wird, wissen wir auch noch nicht. Grundüberlegungen zur Hardware und den Ökosystemen.
Ein IMHO von Peter Steinlechner

  1. Elektroschrott Kauft keine kleinen Konsolen!
  2. IMHO Porsche prescht beim Preis übers Ziel hinaus

    •  /