Abo
  • Services:
Anzeige

Kredit-Unternehmen sperren AllofMP3 - Russen wehren sich

Visa und Mastercard sperren Download-Portal für Musik

Für den umstrittenen Download-Dienst AllofMP3 wollen die beiden größten Kreditkartenfirmen keine Zahlungen mehr abwickeln. Mediaservices, der russische Besitzer von AllofMP3, will nun dagegen vorgehen.

In einer Presseerklärung wettert Mediaservices-Chef Vadim Mamotin: "Es gibt keinen zulässigen Grund und absolut keine rechtliche Grundlage für diese Aktion." Mamotin bezieht sich dabei auf eine Sperre, die Visa und Mastercard gegen sein Unternehmen verhängt haben: Die beiden Kreditunternehmen wollen keine Zahlungen mehr abwickeln, die über AllofMP3 vorgenommen wurden.

Anzeige

Laut Mediaservices basieren die Entscheidungen nur auf voreingenommenen Vorstellungen über das russische Unternehmen, das sich nun mit allen Mitteln - auch rechtlichen Schritten - dagegen wehren wolle. Dass Mediaservices mit seiner Vermutung einer Vorverurteilung Recht haben könnte, bestätigte der Plattenfirmenverband IFPI gegenüber dem Online-Magazin Ars Technica. Demnach habe die IFPI Visa auf die unklare Rechtslage um AllofMP3 aufmerksam gemacht, das Kreditunternehmen habe deshalb schon im September 2006 eine Sperre gegen die russische Plattform verhängt. Laut Mediaservices sind jedoch die Geschäfte des Download-Portals legal und man sei auch noch von keinem Gericht der Welt für irgendeine Gesetzesübertretung verurteilt worden.

Dennoch ist der Dienst, der Musikdateien DRM-frei und zu sehr niedrigen Preisen von teils wenigen Euro-Cent vertreibt, seit Jahren umstritten. Mehrere Musikverbände, zuletzt die britische BPI, zogen gegen AllofMP3 vor Gericht. Da man in Russland aber, entfernt ähnlich der deutschen GEMA, auch pauschal für den Verkauf von Musik - die GEMA überwacht nur Aufführungsrechte - an einen Verband bezahlen kann, ist die Rechtslage international gesehen verworren. Viele internationale Labels sind nicht Mitglied des Verbandes "Russian Organization for Multimedia and Digital Systems" (ROMS) und bezweifeln auch dessen Geschäftspraktiken. AllofMP3 gibt dagegen an, brav 15 Prozent seiner Einnahmen an ROMS abzuführen - was mit dem Geld geschieht, ist jedoch unklar, zumindest für die westlichen Plattenfirmen.


eye home zur Startseite
n. 26. Jul 2007

Youssarian 23. Mär 2007

Nun, das ist relativ einfach: Eigentlich müsstest Du Dich an Recht und Gesetz aller...

Kasa 23. Okt 2006

Naja, als Jude wird man geboren (jüdische Mutter blabla) und kann es sich schwer...

Youssarian 23. Okt 2006

Nein, die Terrorgefahr ist nur das Vehikel, um diesen (und andere) bedeutsamen Eingriff...

Doomchild 23. Okt 2006

Meine Güte! Deine Unwissenheit ist erschreckend. Mal ganz davon abgesehen, daß von den...


Filesharing News - P2P MP3 Games DSL VoIP / 20. Okt 2006



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Fachhochschule Südwestfalen, Iserlohn
  2. Enza Zaden Deutschland GmbH & Co. KG, Dannstadt
  3. ARI-Armaturen Albert Richter GmbH & Co. KG, Schloß Holte-Stukenbrock
  4. VSA GmbH, München


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 49,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  3. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Windows 10

    Fall Creators Update macht Ryzen schneller

  2. Gesundheitskarte

    T-Systems will Konnektor bald ausliefern

  3. Galaxy Tab Active 2

    Samsungs neues Ruggedized-Tablet kommt mit S-Pen

  4. Jaxa

    Japanische Forscher finden riesige Höhle im Mond

  5. Deep Descent

    Aquanox lädt in Tiefsee-Beta

  6. Android-Apps

    Google belohnt Fehlersuche im Play Store

  7. Depublizierung

    7-Tage-Löschfrist für ARD und ZDF im Internet fällt weg

  8. Netzneutralität

    Telekom darf Auflagen zu Stream On länger prüfen

  9. Spielebranche

    Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Pro und X erwartet

  10. Thunderobot ST-Plus im Praxistest

    Da gehe ich doch lieber wieder draußen spielen!



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
ZFS ausprobiert: Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
ZFS ausprobiert
Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
  1. Librem 5 Purism zeigt Funktionsprototyp für freies Linux-Smartphone
  2. Pipewire Fedora bekommt neues Multimedia-Framework
  3. Linux-Desktops Gnome 3.26 räumt die Systemeinstellungen auf

Verschlüsselung: Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
Verschlüsselung
Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
  1. TLS-Zertifikate Zertifizierungsstellen müssen CAA-Records prüfen
  2. Apache-Lizenz 2.0 OpenSSL-Lizenzwechsel führt zu Code-Entfernungen
  3. Certificate Transparency Webanwendungen hacken, bevor sie installiert sind

Zotac Zbox PI225 im Test: Der Kreditkarten-Rechner
Zotac Zbox PI225 im Test
Der Kreditkarten-Rechner

  1. Re: Das wird den privaten Medienkonzeren aber stinken

    mambokurt | 03:30

  2. Re: Ich will möglichst viele Quellen nutzen können!

    mambokurt | 03:25

  3. Re: Edge GUI extrem Langsam seit 1709

    Baertiger1980 | 03:19

  4. Re: Nur die Überschrift gelesen...

    Baertiger1980 | 03:14

  5. Re: Man müsste mal den Elektrosmog messen, der...

    FreierLukas | 02:48


  1. 22:38

  2. 18:00

  3. 17:47

  4. 16:54

  5. 16:10

  6. 15:50

  7. 15:05

  8. 14:37


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel