Abo
  • Services:

Parallels Desktop nun auch auf Deutsch

Nur Box-Version ist lokalisiert verfügbar

Die Virtualisierungssoftware Prallels Desktop für Intel-Macs gibt es nun auch in einer deutschen Version. Die Box-Variante ist bereits auf dem neuesten Stand und enthält das erst kürzlich veröffentlichte Update, um auch auf den Mac Pro Towern in jeder RAM-Konfiguration zu laufen. Käufer der englischen Version müssen allerdings nochmals zahlen, falls sie umsteigen wollen.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Parallels Desktop (englisch) mit Vista-Gast
Parallels Desktop (englisch) mit Vista-Gast
Mit Parallels Desktop lassen sich auf Intel-Macs unter MacOS X mehrere Betriebssysteme parallel nutzen. Die Software emuliert dafür einen kompletten PC. Nun ist die aktuelle Version durch eine Partnerschaft zwischen Parallels und Avanquest auch in einer deutschen Version erhältlich.

Stellenmarkt
  1. DAN Produkte GmbH, Siegen
  2. Merz Pharma GmbH & Co. KGaA, Reinheim

Diese soll bereits auf dem neuesten Stand sein und das vor wenigen Tagen veröffentlichte Update enthalten, mit dem die Software auch in jeder RAM-Konfiguration auf den Mac Pro Towern läuft. Zuvor musste der Hauptspeicher hier in manchen Fällen beschränkt werden. Ferner unterstützt die Version die Vorabversion von MacOS X 10.5 als Hostsystem sowie Windows Vista Beta 1 und 2 sowie den Release Candidate 1 als Gastbetriebssystem.

Die deutsche Ausgabe ist allerdings nur als Box erhältlich. Wer also bereits eine Lizenz für die englische Version besitzt und umsteigen möchte, muss das Produkt erneut kaufen. Ob es in Zukunft eine andere Lösung geben wird, ist bisher nicht bekannt.

Parallels Desktop auf Deutsch ist ab sofort für 79,99 Euro über Avanquest erhältlich und soll ab Ende Oktober 2006 auch im Einzelhandel verfügbar sein.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€
  2. (nur für Prime-Mitglieder)
  3. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

kendon 20. Okt 2006

jaja, ich sach meiner mutti gleich sie soll mir den pc wegnehmen, lasst mich noch n...

Pickel 20. Okt 2006

Eschtma! ;-)


Folgen Sie uns
       


Windows 10 on Snapdragon - Test

Wir schauen uns Windows 10 on ARM auf zwei Snapdragon-Notebooks an.

Windows 10 on Snapdragon - Test Video aufrufen
Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. KI Mit Machine Learning neue chemische Reaktionen herausfinden
  2. Elon Musk und Deepmind-Gründer Keine Maschine soll über menschliches Leben entscheiden
  3. Medizintechnik Künstliche Intelligenz erschnüffelt Krankheiten

    •  /