Abo
  • Services:
Anzeige

WinZip 11 Beta unterstützt RAR

Packer wählt Kompressionsart automatisch

Fast ein Jahr, nachdem das Packprogramm WinZip 10 erschienen ist, gibt es nun eine erste Beta-Version des Nachfolgers. Diese kennt neue Packformate, die allerdings nur entpackt und nicht selbst erstellt werden können. Dafür zeigt die Software eine Vorschau von in Archiven enthaltenen Bildern und soll WAV-Dateien verkleinern können.

Zwar unterstützt das bekannte Packprogramm in der Version 11 nun auch BZip2- und RAR-Dateien, doch allzuweit ist es mit dieser Unterstützung doch nicht her. Anwender können Archive in diesen Formaten nun zwar öffnen, das Selbsterstellen hingegen bietet WinZip nicht an. Dafür unterstützt die Software einen neuen Algorithmus, mit dem sich WAV-Dateien so klein packen lassen wie nie zuvor - verspricht zumindest Hersteller Corel.

Anzeige

Wer sich nicht selbst über die Art der Kompression Gedanken machen möchte, kann dies in der neuen Version automatisch von WinZip erledigen lassen. Zudem zeigt die Software für in Archiven enthaltene Bilder Miniaturansichten an. Wie auch schon bei der Version 10 wird es wieder eine Standard- und eine Pro-Ausführung des Programms geben. Die Pro-Edition verschickt auf Wunsch automatisch E-Mails, wenn eine zeitgesteuerte Aufgabe erledigt wurde und enthält einen Bildbetrachter, der Bilder öffnet, ohne dass sie erst entpackt werden müssen.

In der Pro-Edition gibt es auch einen FTP-Browser, mit dem auf einem Server das gewünschte Verzeichnis ausgewählt werden kann. Zudem unterstützt WinZip 11 den passiven FTP-Modus, wenn beispielsweise eine Firewall den aktiven Zugriff verhindert.

Das Versenden von E-Mails direkt aus WinZip soll in beiden Editionen einfacher sein, die Pro-Edition erlaubt es, zusätzlich Zip-Dateien auf einen FTP-Server zu laden. Auch das direkte Brennen auf eine CD oder DVD ist so möglich. Anstatt der DOS-Zeitstempel verwendet die neue Version außerdem NTFS-Zeitstempel, die eine höhere Genauigkeit ermöglichen und sich damit besser für Sicherungen eignen sollen.

Die Beta-Version von WinZip 11 steht ab sofort zum kostenlosen Download in englischer Sprache bereit. Die fertige Version wird 30,- US-Dollar in der Standardversion und 50,- US-Dollar als Pro-Edition kosten. Für ein Update verlangt Corel bei der Standard-Edition 15,- US-Dollar und 25,- US-Dollar bei der Pro-Version.


eye home zur Startseite
indic 24. Okt 2006

Wieso haste nicht deine Telefonnummer und dein Autokennzeichen dazugeschrieben?

TME 23. Okt 2006

Squeez (www.speedproject.de): "Die Software liest und schreibt Dateien in den Formaten...

mimi 23. Okt 2006

Winzip war mal. Das Zip-Format aber nicht, deswegen lebt Winzip noch.

Futon 23. Okt 2006

Tar ist kein Packer, Gzip ist ein schlechter Packer Bzip2 ist _glaube ich_ was die...

Janko Weber 22. Okt 2006

Wer ein Backup von einem Laufwerk, oder von einem ProgrammVerzeichnis, in dem sich -wie z...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. CCV Deutschland GmbH, Au i.d. Hallertau
  2. ING-DiBa AG, Frankfurt
  3. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  4. TKI Automotive GmbH, Ingolstadt, Gaimersheim


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 108,98€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 7,49€
  3. 119,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Search Light

    Google testet schlanke Such-App

  2. 3D-Drucker

    Neues Verfahren erkennt Manipulationen beim 3D-Druck

  3. AVS Device SDK

    Amazon bringt Alexa auf Raspberry Pi und andere Boards

  4. Adblock Plus

    OLG München erklärt Werbeblocker für zulässig

  5. Streaming

    Netflix plant 7 Milliarden US-Dollar für eigenen Content ein

  6. Coffee Lake

    Core i3 als Quadcores und Core i5 als Hexacores

  7. Starcraft Remastered im Test

    Klick, klick, klick, klick, klick als wär es 1998

  8. KB4034658

    Anniversary-Update-Update macht Probleme mit WSUS

  9. Container

    Githubs Kubernetes-Cluster überlebt regelmäßige Kernel-Panic

  10. Radeon RX Vega

    Mining-Treiber steigert MH/s deutlich



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mercedes S-Klasse im Test: Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
Mercedes S-Klasse im Test
Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
  1. Autonomes Fahren Fiat Chrysler kooperiert mit BMW und Intel
  2. 3M Verkehrsschilder informieren autonom fahrende Autos
  3. Waymo Autonomes Auto zerstört sich beim Unfall mit Fußgängern

LG 34UC89G im Test: Wenn G-Sync und 166 Hertz nicht genug sind
LG 34UC89G im Test
Wenn G-Sync und 166 Hertz nicht genug sind
  1. LG 43UD79-B LG bringt Monitor mit 42,5-Zoll-Panel für vier Signalquellen
  2. Gaming-Monitor Viewsonic XG 2530 im Test 240 Hertz, an die man sich gewöhnen kann
  3. SW271 Benq bringt HDR-Display mit 10-Bit-Panel

Windows 10 S im Test: Das S steht für schlechtes Marketing
Windows 10 S im Test
Das S steht für schlechtes Marketing
  1. Microsoft Neugierige Nutzer können Windows 10 S ausprobieren
  2. Surface Diagnostic Toolkit Surface-Tool kommt in den Windows Store
  3. Malware Der unvollständige Ransomware-Schutz von Windows 10 S

  1. Re: Ich blocke nicht die Werbung auf Golem.

    Rulf | 23:33

  2. Re: ich benutz keinen blocker

    blacksheeep | 23:31

  3. Re: Angeber-Specs

    HibikiTaisuna | 23:31

  4. Re: Einstieg irrefürend

    Das... | 23:29

  5. Re: sieht trotzdem ...

    Das... | 23:27


  1. 17:02

  2. 15:55

  3. 15:41

  4. 15:16

  5. 14:57

  6. 14:40

  7. 14:26

  8. 13:31


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel