Abo
  • Services:

Eistaube statt Donnervogel

Debian im Markenrechtsstreit mit der Mozilla Corporation

Die Debian-Entwickler haben das E-Mail-Programm Mozilla Thunderbird im Unstable-Zweig ihrer Distribution in IceDove umbenannt. Voraussichtlich folgt darauf noch die Namensänderung von Firefox in IceWeasel. Dem vorausgegangen ist eine Auseinandersetzung mit der Mozilla Corporation, die durch Änderungen an Browser und E-Mail-Client ihre Markenrechte verletzt sah.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Ubuntu-Vorschlag: IceDove-Logo
Ubuntu-Vorschlag: IceDove-Logo
Die Pakete des Mozilla-Browsers Firefox sowie des Mozilla-E-Mail-Clients Thunderbird sind in der Debian-Distribution modifiziert. Dabei geht es hauptsächlich um eigene Anpassungen wie das Hinzufügen der Debian-Paketsuchmaschine zu der in den Firefox eingebauten Suchfunktion und um Fehlerkorrekturen. Doch dies geht der Mozilla Corporation bereits zu weit, da sie in ihren Markenrechtsbestimmungen klar festlegt, was geändert werden darf, wenn das Programm noch original Namen und Logo nutzen soll.

Stellenmarkt
  1. Stadtwerke München GmbH, München
  2. DAN Produkte Pflegedokumentation GmbH, Siegen

So entbrannte bereits Ende 2004 eine Diskussionen im Debian-Team, ob das Programm nach diesen Vorgaben noch frei im Sinne des Gesellschaftsvertrages sei. In diesem hat das Debian-Projekt die eigenen Vorstellungen von "Freiheit" definiert.

Das Thema schlief allerdings wieder ein, bis die Mozilla Corporation im Februar 2006 einen Fehlerbericht eröffnete und darum bat, Firefox umzubenennen. Im September 2006 entfachte dies eine erneute Diskussion, bei der man sich auf die Umbenennung einigte.

Für Mozilla Thunderbird ist diese nun abgeschlossen - im Unstable-Zweig der Distribution heißt das Paket nun IceDove. Dementsprechend sollte die Namensänderung von Firefox in IceWeasel bald folgen, schließlich sollen die Programme mit dem neuen Namen auch noch in Debian 4.0 gelangen, das für Dezember 2006 angekündigt ist. Aus SeaMonkey soll außerdem IceApe werden.

Allerdings wird Debians IceWeasel nicht die erste Firefox-Version mit diesem Namen sein: Das GNU-Projekt pflegt bereits eine Version unter diesem Namen. Neben dem geänderten Namen und damit auch einem neuen Logo enthält der GNU IceWeasel noch ein paar Veränderungen zum Schutz der Privatsphäre, beispielsweise beim Umgang mit Cookies.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 83,90€
  2. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)

esteel 23. Okt 2006

Klar, aber es ist sicher besser beide Seite gehört zu haben bevor am sich auf eine...

linux-macht... 21. Okt 2006

viel interessantes und gutes. ich gäbe dir mal ++ doppel grün wenn dies hier ginge. Ein...

legolog 21. Okt 2006

das ist auch sehenswert: http://forevergeek.com/images/humpingiceweaselst6.gif

Boris Köder... 20. Okt 2006

weil debian-webbrowser so spannend klingt wie der stützstrumpf meiner oma?

fischkuchen 20. Okt 2006

Wieso sollte das Logo denn nicht aussagekräftig sein? https://www.golem.de/0610/48502...


Folgen Sie uns
       


Vampyr - Fazit

Vampyr überzeugt uns relativ schnell im Test. Nach einer Weile flacht die Blutsaugerei aber wegen langweiliger Gespräche und Probleme mit der Kameraführung ab.

Vampyr - Fazit Video aufrufen
Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. KI Mit Machine Learning neue chemische Reaktionen herausfinden
  2. Elon Musk und Deepmind-Gründer Keine Maschine soll über menschliches Leben entscheiden
  3. Medizintechnik Künstliche Intelligenz erschnüffelt Krankheiten

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

    •  /