Abo
  • Services:

Sony plant Tausch von Vaio-Akkus in Deutschland

Liste der betroffenen Modelle liegt noch nicht vor

Im Zuge seines weltweiten Austauschs von Notebook-Akkus will Sony auch manchen deutschen Kunden den Ersatz der Stromspeicher anbieten. Allerdings legte das Unternehmen bisher weder eine Liste der betroffenen Geräte noch die Seriennummern der Akkus vor.

Artikel veröffentlicht am ,

Bisher hatte Sony ausgeschlossen, dass die umstrittenen Akku-Zellen auch in den Notebooks aus eigener Produktion Probleme machen könnten, in Japan und China werden aber unbestätigten Meldungen zufolge bereits Vaio-Akkus zurückgerufen. Auch in Deutschland weist das Unternehmen jetzt in einer Mitteilung auf seiner Webseite darauf hin, man beteilige sich nur an einem "freiwilligen Batterieaustauschprogramm". Das Wort "Rückruf" nimmt Sony nicht in den Mund, ebenso wie dies Fujitsu-Siemens bisher getan hatte, das seinen Kunden ebenfalls einen Austausch anbietet.

Stellenmarkt
  1. Carl Spaeter Südwest GmbH, Karlsruhe
  2. MediaNet GmbH Netzwerk- und Applikations-Service, Freiburg

Wie auch Fujitsu-Siemens hat Sony offenbar noch keinen Überblick, welche Akkus genau getauscht werden sollen. Es gibt bisher weder eine Liste der betroffenen Modelle noch der Akku-Bauformen. Wie von anderen Notebook-Herstellern zu hören ist, fällt es Sony schwer, die Chargen der Akku-Zellen auszumachen, die sich unter Umständen überhitzen können. Das Problem trete nicht bei ganzen Serien auf, so die Unternehmen gegenüber Golem.de, sondern sei zum Teil auf einzelne Produktionswochen einzugrenzen. Zudem werden teilweise erst beim Notebook-Hersteller aus den Zellen die Akku-Packs zusammengebaut, von außen kann der Kunde oft nicht feststellen, welche Zellen darin stecken.

Auch wie Sony den Austausch vornehmen will und ob etwa die Versandkosten übernommen werden, ist noch nicht bekannt. Das Unternehmen will laut seiner ersten Mitteilung "in naher Zukunft" die Details des Programms bekannt geben.



Anzeige
Top-Angebote
  1. mit den Gutscheinen: DELL10 (für XPS13/XPS15) und DELL100 (für G3/G5)
  2. mit Gutschein: ASUSZONE (u. a. VivoBook 15.6" FHD mit i3-5005U/8 GB/128 GB für 270,74€ statt...
  3. (u. a. Canon EOS 200D mit Objektiv 18-55 mm für 477€)
  4. 12,49€

Uli 22. Okt 2006

...und zwar den Austausch der Konzernleitung oder zumindest der direkt verantwortlichen...

meinnameisthase 21. Okt 2006

Danke!


Folgen Sie uns
       


Hasselblad X1D und Fujifilm GFX 50S - Test

Im analogen Zeitalter waren Mittelformatkameras meist recht klobige Geräte, die vor allem Profis Vorteile boten. Einige davon sind im Zeitalter der Digitalfotografie obsolet. In Sachen Bildqualität sind Mittelformatkameras aber immer noch ganz weit vorn, wie wir beim Test der Fujifilm GFX 50S und Hasselblad X1D herausgefunden haben.

Hasselblad X1D und Fujifilm GFX 50S - Test Video aufrufen
Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  2. US Space Force Planlos im Weltraum
  3. Gewalt US-Präsident Trump will Gespräch mit Spielebranche

    •  /