Abo
  • Services:

Google knapp an der Gewinnverdoppelung vorbeigeschrammt

Unternehmen kann wieder mit guten Ergebnissen auftrumpfen

Google konnte im abgelaufenen Quartal einen Umsatz von 2,69 Milliarden US-Dollar erzielen. Vergleicht man dies mit dem gleichen Quartal des Vorjahres, in dem rund 1,58 Milliarden US-Dollar umgesetzt wurden, ergibt sich eine Steigerung um ca. 70 Prozent.

Artikel veröffentlicht am ,

Über seine eigenen Websites konnte der Internetriese rund 1,63 Milliarden US-Dollar Umsatz machen - mit Websites seiner Partner konnte Google noch einmal 1,04 Milliarden US-Dollar Umsatz machen.

Stellenmarkt
  1. DATAGROUP Köln GmbH, Frankfurt
  2. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Bad Homburg

Zieht man von den 2,69 Milliarden US-Dollar die so genannten Traffic Acquisition Costs (TAC) ab, liegt der Umsatz bei 1,864 Milliarden US-Dollar - im Vergleichsquartal betrug dieser Wert 1,048 Milliarden US-Dollar. Die TAC sind Gelder, die Google an seine Partner ausschüttet.

Der ausländische Umsatzanteil von Google wuchs im Jahresvergleich von 39 Prozent auf 44 Prozent. Beim Nettogewinn konnte Google gar ein Wachstum von 381 auf 733 Millionen US-Dollar verbuchen und ihn somit knapp verdoppeln.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€

SebastianX 20. Okt 2006

Was sollen sie denn machen? Werbung weg tun, damit sie weniger Gewinn machen? Wo ist da...

SebastianX 20. Okt 2006

Was bitte soll Google mit einer Linux-Distro anfangen? Google macht Geld mit Werbung...

SebastianX 20. Okt 2006

Diese 850 Millionen überweist Google seinen AdSense-Partnern bzw. anderen...


Folgen Sie uns
       


Sony E3 2018 Pressekonferenz - Live (techn. Probleme)

Sony hatte während der Übertragung der Pressekonferenz der E3 2018 massive technische Probleme. Abseits davon waren die gezeigten Spiele aber sehr gut. Trotzdem empfehlen wir, den Abschnitt nach The Last of Us bis zu Ghost of Tsushima zu überspringen. (Minute 40-50)

Sony E3 2018 Pressekonferenz - Live (techn. Probleme) Video aufrufen
Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
Esa
Sonnensystemforschung ohne Plutonium

Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  2. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder
  3. Raumfahrt China lädt die Welt zur neuen Raumstation ein

Razer Blade 15 im Test: Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns
Razer Blade 15 im Test
Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns

Das Razer Blade 15 ist ein gutes Spiele-Notebook mit flottem Display und schneller Geforce-Grafikeinheit. Anders als im 14-Zoll-Formfaktor ist bei den 15,6-Zoll-Modellen die Konkurrenz aber deutlich größer.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Gaming-Notebook Razer packt Hexacore und Geforce GTX 1070 ins Blade 15
  2. Razer Blade 2017 im Test Das beste Gaming-Ultrabook nun mit 4K

    •  /