Abo
  • Services:

Spieletest: Just Cause - Far Cry meets GTA?

Action-Titel in schöner Karibik-Region für PC und Konsole

Schon lange vor seiner Veröffentlichung wurde Just Cause von Eidos mit den ganz großen Namen des Action-Genres verglichen - Optik und Szenario erinnerten schließlich auch an den Shooter Far Cry, das Gameplay hingegen recht offensichtlich an die GTA-Reihe. Das fertige Spiel bestätigt diese ersten Eindrücke - sorgt durch ein teilweise unausgereiftes Missionsdesign allerdings auch dafür, dass die Klasse der Referenztitel nicht erreicht wird.

Artikel veröffentlicht am ,

In Just Cause übernimmt der Spieler die Rolle des Undercover-Agenten Rico Rodriguez, der auf die südamerikanische Insel San Esperito geschleust wird und da die korrupte Regierung stürzen soll - die experimentiert nämlich mit Massenvernichtungswaffen und stellt eine starke Bedrohung der weltweiten Sicherheitslage dar. Auf der Insel gibt es allerdings noch mehr Parteien, die nicht unbedingt gut auf die Regierung zu sprechen sind: zahlreiche Guerilla-Kämpfer etwa, auf deren Seite sich Rico immer wieder schlägt, aber auch mächtige Drogenbarone.

Inhalt:
  1. Spieletest: Just Cause - Far Cry meets GTA?
  2. Spieletest: Just Cause - Far Cry meets GTA?

Screenshot #11
Screenshot #11
Im Zentrum des Spiels steht die Kampagne, die mit zahlreichen, sich oft aber sehr ähnelnden Missionen aufwartet; da müssen Mittelsmänner ausgeschaltet, Gebäude gesprengt oder Drogenfelder abgebrannt werden. Zudem gilt es, immer neue Dörfer und Stützpunkte in den Besitz der Guerilla-Kämpfer zu bringen und der Regierung so Schritt für Schritt ihre Machtbasis zu entziehen; so erarbeitet man sich auch neue Stützpunkte, von denen man mit Munition oder Fahrzeugen versorgt wird und in denen sich auch der Spielstand speichern lässt. Das Erobern dieser Stütztpunkte läuft allerdings auch immer nach demselben Schema ab - eine Schießerei, die Sprengung einer Straßensperre, und schon hat sich das eigene Gebiet wieder vergrößert.

Apropos vergrößert: San Esperito ist beeindruckend weitläufig - Eidos spricht von 1.025 Quadratkilometern tropischer Inselwelt, und das glaubt man dem Publisher gerne angesichts der langen Strecken, die hier zum Teil zurückgelegt werden müssen. Zu Fuß ist das oft gar nicht möglich und selbst in einem Auto dauert es noch Minuten; einzig per Flugzeug oder Helikopter können auch größte Distanzen in ein paar Sekunden hinter sich gelassen werden.

Spieletest: Just Cause - Far Cry meets GTA? 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Meistgelesen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. (-80%) 11,99€
  3. (-15%) 23,79€
  4. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt

Äktschn Män 11. Jul 2008

Auch wenn es teilweise Simpel ist, allein die Grafik und die Effekte machen das Spiel...

gonzo@@ 17. Mär 2008

KusKus 24. Jan 2007

Ich lade meinen Spielstand und finde mich in einem Dschungelcamp mitten im tiefsten Wald...

der_Konti 23. Okt 2006

Seid wohl alle hier nicht älter, oder? Wenn ich mir so die Posts anschaue... tz tz tz Wo...

dermprehn 20. Okt 2006

Läuft auf jeden Fall! Mein System ist auch nicht viel besser: P4 3.2 1GB RAM GeForce 7600gs


Folgen Sie uns
       


Cloudgaming mit dem Fire TV Stick ausprobiert

Wir streamen und spielen mit 60 fps mit dem Fire TV Stick.

Cloudgaming mit dem Fire TV Stick ausprobiert Video aufrufen
KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Medizintechnik Künstliche Intelligenz erschnüffelt Krankheiten
  2. Dota 2 128.000 CPU-Kerne schlagen fünf menschliche Helden
  3. KI-Bundesverband Deutschland soll mehr für KI-Forschung tun

Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
Esa
Sonnensystemforschung ohne Plutonium

Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  2. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder
  3. Raumfahrt China lädt die Welt zur neuen Raumstation ein

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

    •  /