Abo
  • Services:
Anzeige

BenQ Mobile: Radikaler Umbau, 1.900 müssen gehen

Insolvenzverwalter empfiehlt Einstieg ins OEM-Geschäft

Auf einer Mitarbeiterversammlung des insolventen Handy-Herstellers BenQ Mobile erläuterte Insolvenzverwalter Martin Prager in München seine Vorstellungen für eine Rettung des Unternehmens: Die Firma solle sich nur noch als Auftragshersteller für Handys präsentieren, was rund 1.900 Arbeitsplätze kostet.

Prager stellte unmissverständlich fest: "Wenn dieses Unternehmen auf Kosten seiner Gläubiger rote Zahlen schreibt, kann und darf ich es nicht fortführen." Durch den Insolvenzantrag sei BenQ Mobile von einem "Global Player" zu einem nur noch in Europa agierenden Unternehmen geworden, das außerdem unter einer beschädigten Marke operiere, so Prager. Der Insolvenzverwalter empfahl als Ergebnis seiner dreiwöchigen Untersuchung der Firma ein neues Geschäftsmodell.

Anzeige

Dieses Konzept erläuterte BenQ Mobiles Geschäftsführer Clemens Joos: Sein Unternehmen soll künftig nur noch als Auftragshersteller Handys entwickeln, designen und nur "möglicherweise" auch herstellen. Das Modell entspricht damit dem OEM-Konzept des "Original Equipment Manufacturer" (OEM), wie es ironischerweise vor allem taiwanische Firmen beherrschen. Siemens' Handy-Sparte war vor Jahresfrist von der taiwanischen BenQ mit dreistelligen Millionenförderungen seitens Siemens übernommen worden.

Durch das geänderte Geschäftsmodell hofft Prager, BenQ Mobile auch über den schon zugesicherten 1. Januar 2007 hinaus fortführen zu können. Bis dahin sollen alle Arbeitsverträge bestehen bleiben und die Mitarbeiter Insolvenzausfallgeld erhalten. Danach stünden aber knapp 1.100 Arbeitsplätze von zuvor rund 1.800 in Kamp Lintfort und rund 850 von zuvor 1.300 Arbeitsplätzen in München zur Disposition. Entsprechend der neuen Ausrichtung sollen in den Abteilungen Marketing, Vertrieb und Fertigung die Mitarbeiterzahlen um 75 Prozent sinken. Mit in Zukunft 500 statt bisher 700 Arbeitnehmern sollen Forschung und Entwicklung weitgehend geschont werden.

BenQ Mobile: Radikaler Umbau, 1.900 müssen gehen 

eye home zur Startseite
Michael - alt 22. Okt 2006

Leider nein. Siemens hat sich sehr bemüht, auch durch Zuarbeit externer Kräfte, am Ball...

eleitl 20. Okt 2006

Hast Du die Verkaufszahlen von BenQ in Deutschland letztens gesehen? Die Patente werden...

genab.de 20. Okt 2006

so ist die 01805333226 ist nicht mehr erreichbar, oder es kommt eine fast schon zu...

nicoledus 20. Okt 2006

wird aber wieder BenQ sein. Immerhin ist bleibt dieser Konzern die Muttergesellschaft und...

MB 20. Okt 2006

... daß sich die BenQ - Zahlen bereits erholt haben ???



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ETAS GmbH, Stuttgart
  2. Daimler AG, Stuttgart
  3. Josef Meeth Fensterfabrik GmbH & Co. KG, Laufeld
  4. HALLESCHE Krankenversicherung a. G., Stuttgart


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 9,99€
  2. (u. a. Mission Impossible 1-5 Box 16,97€ und Death Race 1-3 9,94€ + 5€ FSK-18-Versand)
  3. 299,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Microsoft

    Im Windows Store gibt es viele illegale Streaming-Apps

  2. Alpha-One

    Lamborghini-Smartphone für über 2.000 Euro vorgestellt

  3. Wireless-AC 9560

    Intel packt WLAN in den Prozessor

  4. Linksys WRT32X

    Gaming-Router soll Ping um bis zu 77 Prozent reduzieren

  5. Mainframe-Prozessor

    IBMs Z14 mit 5,2 GHz und absurd viel Cache

  6. Android-App für Raspberry programmieren

    werGoogelnKann (kann auch Java)

  7. Aldebaran Robotics

    Roboter Pepper soll bei Beerdigungen in Japan auftreten

  8. Google Express

    Google und Walmart gehen Shopping-Kooperation ein

  9. Firmen-Shuttle

    Apple baut autonomes Auto - aber nicht für jeden

  10. Estcoin

    Estland könnte eigene Kryptowährung erschaffen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Threadripper 1950X und 1920X im Test: AMD hat die schnellste Desktop-CPU
Threadripper 1950X und 1920X im Test
AMD hat die schnellste Desktop-CPU
  1. Ryzen AMD bestätigt Compiler-Fehler unter Linux
  2. CPU Achtkerniger Threadripper erscheint Ende August
  3. Ryzen 3 1300X und 1200 im Test Harte Gegner für Intels Core i3

Sysadmin Day 2017: Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte
Sysadmin Day 2017
Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte

Ausweis: Prepaid-Registrierung bislang nicht konsequent umgesetzt
Ausweis
Prepaid-Registrierung bislang nicht konsequent umgesetzt
  1. 10 GBit/s Erste 5G-Endgeräte sind noch einen Kubikmeter groß
  2. Verbraucherzentrale Datenlimits bei EU-Roaming wären vermeidbar
  3. Internet Anbieter umgehen Wegfall der EU-Roaming-Gebühren

  1. Re: Braucht VW Geld?

    LH | 15:40

  2. Re: Wie man Gleichberechtigung zunichte macht

    /mecki78 | 15:39

  3. Re: Der Nutzer will eigentlich...

    ArcherV | 15:38

  4. Re: Hauptsache ne Äpp

    mcnesium | 15:38

  5. Re: Warum 45 km/h mit Führerschein

    Azzuro | 15:37


  1. 14:51

  2. 14:35

  3. 14:19

  4. 12:45

  5. 12:30

  6. 12:05

  7. 12:00

  8. 11:52


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel