Abo
  • Services:
Anzeige

BenQ Mobile: Radikaler Umbau, 1.900 müssen gehen

Anzeige

Den Menschen, die ihren Job verlieren, will Prager über Qualifizierungsmaßnahmen für andere Unternehmen helfen. Die Details sollen mit der IG Metall und der Bundesagentur für Arbeit ausgearbeitet werden. BenQ Mobile könne diese Vorhaben aber nicht allein finanzieren: "Hier sind Politik, Gewerkschaften und die Siemens AG gefragt", sagte Prager in München.

Von dort und aus Düsseldorf wurde der Ball unmittelbar zurückgespielt. Bayerns Arbeitsministerin Christa Stewens und Karl-Josef Laumann, Arbeitsminister Nordrhein-Westfalens, meinten in einer gemeinsamen Erklärung: "Wir werden den BenQ-Mitarbeitern, deren Arbeitsplätze akut gefährdet sind, mit allen uns zur Verfügung stehenden Mitteln helfen." Das soll vor allem durch Weiterbildungsmaßnahmen geschehen, an denen sich auch die beiden Länder beteiligen wollen: "Bayern und NRW werden, wenn nötig, die Hälfte der hierfür anfallenden Kosten übernehmen", erklärten die Minister. Für die nicht weiter beschäftigten Mitarbeiter empfahlen Stewens und Laumann eine Transfergesellschaft, welche die Arbeitsplätze vorläufig auch 2007 erhalten soll, aber: "Hier sind und bleiben in erster Linie die Unternehmen Siemens und BenQ in der Verantwortung", schlossen die Minister eine finanzielle Unterstützung dieser Gesellschaft vorerst aus. Sie bekräftigten: "Der Staat hilft, wo er kann, für eklatante Fehler muss ein Unternehmen aber selbst geradestehen."

Abgesehen von solchen Zukunftsplänen bezeichnete der Insolvenzverwalter seine konkreten Maßnahmen als "einschneidend", betonte aber, dass alle anderen Wege auf eine Zerschlagung und einen stückweisen Verkauf von BenQ Mobile hinausgelaufen wären. Sein Bestreben sei es, das Unternehmen als Ganzes zu erhalten, wenn auch als " Entwicklungsbetrieb mit kleiner Fertigung", so Martin Prager.

 BenQ Mobile: Radikaler Umbau, 1.900 müssen gehen

eye home zur Startseite
Michael - alt 22. Okt 2006

Leider nein. Siemens hat sich sehr bemüht, auch durch Zuarbeit externer Kräfte, am Ball...

eleitl 20. Okt 2006

Hast Du die Verkaufszahlen von BenQ in Deutschland letztens gesehen? Die Patente werden...

genab.de 20. Okt 2006

so ist die 01805333226 ist nicht mehr erreichbar, oder es kommt eine fast schon zu...

nicoledus 20. Okt 2006

wird aber wieder BenQ sein. Immerhin ist bleibt dieser Konzern die Muttergesellschaft und...

MB 20. Okt 2006

... daß sich die BenQ - Zahlen bereits erholt haben ???



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Videmo Intelligente Videoanalyse GmbH & Co. KG, Karlsruhe
  2. Basler AG, Ahrensburg bei Hamburg
  3. DPD Deutschland GmbH, Aschaffenburg, Hamburg
  4. Bosch Engineering GmbH, Holzkirchen bei München


Anzeige
Top-Angebote
  1. 129,99€ (219,98€ für zwei)
  2. 49,99€ + 5,99€ Versand (Vergleichspreis 65,87€)

Folgen Sie uns
       


  1. Kabelnetz

    Vodafone setzt bereits Docsis 3.1 beim Endkunden ein

  2. Neuer Standort

    Amazon sucht das zweite Hauptquartier

  3. Matt Booty

    Mr. Minecraft wird neuer Spiele-Chef bei Microsoft

  4. Gerichtsurteil

    Internet- und Fernsehkunden müssen bei Umzug weiterzahlen

  5. Sicherheitsupdate

    Microsoft-Compiler baut Schutz gegen Spectre

  6. Facebook Messenger

    Bug lässt iPhone-Nutzer nur wenige Wörter tippen

  7. Multi-Shot-Kamera

    Hasselblad macht 400-Megapixel-Fotos mit 2,4 GByte Größe

  8. Mitsubishi

    Rückkamera identifiziert Verkehrsteilnehmer

  9. Otherside Entertainment

    Underworld Ascendant soll mehr Licht ins Dunkle bringen

  10. Meltdown und Spectre

    "Dann sind wir performancemäßig wieder am Ende der 90er"



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Security: Das Jahr, in dem die Firmware brach
Security
Das Jahr, in dem die Firmware brach
  1. Wallet Programmierbare Kreditkarte mit ePaper, Akku und Mobilfunk
  2. Fehlalarm Falsche Raketenwarnung verunsichert Hawaii
  3. Asynchronous Ratcheting Tree Facebook demonstriert sicheren Gruppenchat für Apps

Computerforschung: Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
Computerforschung
Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
  1. Tangle Lake Intel zeigt 49-Qubit-Chip
  2. Die Woche im Video Alles kaputt
  3. Q# und QDK Microsoft veröffentlicht Entwicklungskit für Quantenrechner

Netzsperren: Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste
Netzsperren
Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste

  1. Re: Grüner Populisten Bullshit

    M.P. | 19:08

  2. Re: Warum nicht ein schritt weiter gehen?

    Hotohori | 19:06

  3. Re: Versionsnummer?

    as (Golem.de) | 19:00

  4. 20.000 neue Jobs, aber nicht ein Steve...

    Ankerwerfer | 19:00

  5. Re: Kein Entdecker, sondern Entwickler von...

    Saschlong | 18:57


  1. 19:09

  2. 16:57

  3. 16:48

  4. 16:13

  5. 15:36

  6. 13:15

  7. 13:00

  8. 12:45


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel