Abo
  • IT-Karriere:

Jabra bringt Bluetooth-Adapter mit 3,5-mm-Klinkenstecker

Verbindung beliebiger Kopfhörer mit Bluetooth-Handy möglich

Jabra hat mit dem BT320s einen Bluetooth-Adapter herausgebracht, an den beliebige Kopfhörer über einen 3,5-Millimeter-Klinkenstecker angeschlossen werden können. Der Adapter selbst verbindet sich kabellos via Bluetooth mit einem kompatiblen Handy. So lassen sich auch Mobiltelefone mit Kopfhörern koppeln, die nicht an den proprietären Handyanschluss passen.

Artikel veröffentlicht am , yg

Jabra BT320s
Jabra BT320s
Die Steuerung der Musikfunktionen erfolgt kabellos per Fernbedienung über die Funktionstasten am Headset. So bietet das BT320s Bedienknöpfe zum Lauter- oder Leiserstellen sowie zum Vorspulen oder Musikausschalten, ohne dass man das Handy dazu aus der Tasche nehmen muss. Bei einem eingehenden Telefonat wird die Musik automatisch unterbrochen, der Nutzer kann das Gespräch entgegennehmen.

Stellenmarkt
  1. Allianz Deutschland AG, Stuttgart
  2. Landkreis Hameln-Pyrmont, Hameln-Pyrmont

Zur Nutzung der Musikfunktionen liefert der Hersteller Stereo-Ohrhörer mit aus, es lassen sich aber beliebige andere Kopfhörer mit 3,5-mm-Klinkenstecker an dem Bluetooth-Adapter betreiben. Zum Telefonieren über den Adapter stehen die Standardfunktionen wie Rufannahme und Auflegen sowie Sprachanwahl und Wahlwiederholung der letzten Rufnummer zur Verfügung. Da der Bluetooth-Adapter ein Mikrofon besitzt, kann der Nutzer ohne zusätzliches Headset Telefongespräche führen.

Eine farbige LED-Leuchte zeigt an, ob die Bluetooth-Verbindung aktiv ist, ferner kann der Anwender Batterie- und Ladestand über die Anzeige kontrollieren.

Das 23 Gramm schwere, spritzwassergeschützte Headset kann laut Hersteller bis zu 6 Stunden Gespräch verkraften oder gut 6,5 Tage in Bereitschaft verharren.

Das Jabra BT320s soll ab sofort für 79,95 Euro in den Regalen liegen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Hunt Showdown für 29,99€, Forza Motorsport 7 für 28,49€ und Hitman 2 für 14,49€)
  2. (heute u. a. Xbox One Bundles mit FIFA 20)
  3. 179€ (Bestpreis!)
  4. (z. B. Core i5 9600K + Gigabyte Z390 Aorus Master für 468,00€, Core i7 900K + MSI MPG Z390...

chrisMEN 31. Okt 2006

Das Jabra BT320s gibt es auf der Homepage noch nicht. Wie du gesagt hast, dort ist ein...

Gerd K. 20. Okt 2006

Wichtig ist doch auch, daß das Handy AD2P unterstützt. Mein tolles BQS EF81 tut das...

Pilotfish 20. Okt 2006

ein mit müssen wir aber abziehen .... :-)

Belu 20. Okt 2006

Wenn die Qualität und die Reichweite stimmt, dann hätte man doch eine generelle analoge...


Folgen Sie uns
       


Asus Studiobook Pro X (Ifa 2019)

Das Studiobook Pro X ist mit Xeon-Prozessor, Quadro GPU und einem Preis von 4300 Euro eindeutig auf professionelle Anwender ausgerichtet.

Asus Studiobook Pro X (Ifa 2019) Video aufrufen
Sonos Move im Test: Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos
Sonos Move im Test
Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos

Der Move von Sonos überzeugt durch Bluetooth und ist dank Akku und stabilem Gehäuse vorzüglich für den Außeneinsatz geeignet. Bei den Funktionen ist der Lautsprecher leider nicht so smart wie er sein könnte.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Update für Multiroom-Lautsprecher Sonos-App spielt keine lokalen Inhalte mehr vom iPhone ab
  2. Smarter Lautsprecher Erster Sonos-Lautsprecher mit Akku und Bluetooth
  3. Soundbars Audiohersteller Teufel investiert in eigene Ladenkette

IAA 2019: PS-Wahn statt Visionen
IAA 2019
PS-Wahn statt Visionen

IAA 2019 Alle Autobosse bekennen sich auf der IAA zur Nachhaltigkeit, doch auf den Ständen findet man weiterhin viele große, spritfressende Modelle. Dabei stellt sich die grundsätzliche Frage: Ist das Konzept der Automesse noch zeitgemäß?
Eine Analyse von Dirk Kunde


    Dick Pics: Penis oder kein Penis?
    Dick Pics
    Penis oder kein Penis?

    Eine Studentin arbeitet an einer Software, die automatisch Bilder von Penissen aus Direktnachrichten filtert. Wer mithelfen will, kann ihr Testobjekte schicken.
    Ein Bericht von Fabian A. Scherschel

    1. Medienbericht US-Regierung will soziale Netzwerke stärker überwachen
    2. Soziales Netzwerk Openbook heißt jetzt Okuna
    3. EU-Wahl Spitzenkandidat Manfred Weber für Klarnamenpflicht im Netz

      •  /