Abo
  • Services:

Jabra bringt Bluetooth-Adapter mit 3,5-mm-Klinkenstecker

Verbindung beliebiger Kopfhörer mit Bluetooth-Handy möglich

Jabra hat mit dem BT320s einen Bluetooth-Adapter herausgebracht, an den beliebige Kopfhörer über einen 3,5-Millimeter-Klinkenstecker angeschlossen werden können. Der Adapter selbst verbindet sich kabellos via Bluetooth mit einem kompatiblen Handy. So lassen sich auch Mobiltelefone mit Kopfhörern koppeln, die nicht an den proprietären Handyanschluss passen.

Artikel veröffentlicht am , yg

Jabra BT320s
Jabra BT320s
Die Steuerung der Musikfunktionen erfolgt kabellos per Fernbedienung über die Funktionstasten am Headset. So bietet das BT320s Bedienknöpfe zum Lauter- oder Leiserstellen sowie zum Vorspulen oder Musikausschalten, ohne dass man das Handy dazu aus der Tasche nehmen muss. Bei einem eingehenden Telefonat wird die Musik automatisch unterbrochen, der Nutzer kann das Gespräch entgegennehmen.

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, Stuttgart, Esslingen
  2. eco Verband der Internetwirtschaft e.V., Köln

Zur Nutzung der Musikfunktionen liefert der Hersteller Stereo-Ohrhörer mit aus, es lassen sich aber beliebige andere Kopfhörer mit 3,5-mm-Klinkenstecker an dem Bluetooth-Adapter betreiben. Zum Telefonieren über den Adapter stehen die Standardfunktionen wie Rufannahme und Auflegen sowie Sprachanwahl und Wahlwiederholung der letzten Rufnummer zur Verfügung. Da der Bluetooth-Adapter ein Mikrofon besitzt, kann der Nutzer ohne zusätzliches Headset Telefongespräche führen.

Eine farbige LED-Leuchte zeigt an, ob die Bluetooth-Verbindung aktiv ist, ferner kann der Anwender Batterie- und Ladestand über die Anzeige kontrollieren.

Das 23 Gramm schwere, spritzwassergeschützte Headset kann laut Hersteller bis zu 6 Stunden Gespräch verkraften oder gut 6,5 Tage in Bereitschaft verharren.

Das Jabra BT320s soll ab sofort für 79,95 Euro in den Regalen liegen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Seagate Game Drive 2 TB Xbox für 59€ und reduzierte Spiele)
  2. 59€ für Prime-Mitglieder

chrisMEN 31. Okt 2006

Das Jabra BT320s gibt es auf der Homepage noch nicht. Wie du gesagt hast, dort ist ein...

Gerd K. 20. Okt 2006

Wichtig ist doch auch, daß das Handy AD2P unterstützt. Mein tolles BQS EF81 tut das...

Pilotfish 20. Okt 2006

ein mit müssen wir aber abziehen .... :-)

Belu 20. Okt 2006

Wenn die Qualität und die Reichweite stimmt, dann hätte man doch eine generelle analoge...


Folgen Sie uns
       


Magic Leap One Creator Edition ausprobiert

Mit der One Creator Edition hat Magic Leap endlich seine seit Jahren angekündigte AR-Brille veröffentlicht. In Teilbereichen ist sie besser als Microsofts Hololens, in anderen aber schlechter.

Magic Leap One Creator Edition ausprobiert Video aufrufen
Resident Evil 2 angespielt: Neuer Horror mit altbekannten Helden
Resident Evil 2 angespielt
Neuer Horror mit altbekannten Helden

Eigentlich ein Remake - tatsächlich aber fühlt sich Resident Evil 2 an wie ein neues Spiel: Golem.de hat mit Leon und Claire gegen Zombies und andere Schrecken von Raccoon City gekämpft.
Von Peter Steinlechner

  1. Resident Evil Monster und Mafia werden neu aufgelegt

Machine Learning: Wie Technik jede Stimme stehlen kann
Machine Learning
Wie Technik jede Stimme stehlen kann

Ein Unternehmen aus Südkorea arbeitet daran, Stimmen reproduzierbar und neu generierbar zu machen. Was für viele Branchen enorme Kosteneinsparungen bedeutet, könnte auch eine neue Dimension von Fake News werden.
Ein Bericht von Felix Lill

  1. AWS Amazon bietet seine Machine-Learning-Tutorials kostenlos an
  2. Random Forest, k-Means, Genetik Machine Learning anhand von drei Algorithmen erklärt
  3. Machine Learning Amazon verwirft sexistisches KI-Tool für Bewerber

IMHO: Valves Ka-Ching mit der Brechstange
IMHO
Valves "Ka-Ching" mit der Brechstange

Es klingelt seit Jahren in den Kassen des Unternehmens von Gabe Newell. Dabei ist die Firma tief verschuldet - und zwar in den Herzen der Gamer.
Ein IMHO von Michael Wieczorek

  1. Artifact im Test Zusammengewürfelt und potenziell teuer
  2. Artifact Erste Kritik an Kosten von Valves Sammelkartenspiel
  3. Virtual Reality Valve arbeitet an VR-Headset und Half-Life-Titel

    •  /