Abo
  • Services:
Anzeige

Star Trek lässt grüßen - Kompaktes Bluetooth-Headset

Bluetooth-Headset mit 9 Stunden Sprechdauer

Das norwegische Unternehmen Asono bringt mit dem Freebit H1 ein kompaktes Bluetooth-Headset, das optisch an das Headset erinnert, das der weibliche Nachrichtenoffizier Lieutenant Uhura im Einsatz hatte. Das Freebit H1 soll sich besonders bequem im Ohr tragen lassen und fällt durch die ungewöhnliche Bauform auf.

Freebit H1
Freebit H1
Das Freebit H1 wird direkt in die Ohrmuschel gesteckt und soll so für einen bequemen und sicheren Halt sorgen. Zudem sollen damit störende Außengeräusche ferngehalten werden. Außerdem kann das Bluetooth-Headset nicht mit den Bügeln einer Brille ins Gehege kommen und empfiehlt sich damit vor allem für Brillenträger.

Anzeige

Den bequemen Sitz des Headsets rühmt der Hersteller damit, dass Testnutzer schon mit dem Freebit H1 im Ohr eingeschlafen seien, ohne dass das Bluetooth-Headset die Schlummerzeit gestört hätte. Nach eigenen Angaben arbeitet Asono bereits seit Ende der 90er-Jahre an einem solchen Headset. Das Unternehmen musste aber warten, bis die Technik so weit war, das Bluetooth-Headset so auf den Markt bringen zu können. Der Hersteller machte keine Angaben dazu, welche Bluetooth-Version und welche Profile von dem Headset unterstützt werden.

Freebit H1
Freebit H1
Mit einer Akkuladung verspricht das kompakte Bluetooth-Headset eine Plauderdauer von 9 Stunden und liefert eine Bereitschaftszeit von rund 8 Tagen. Für die kleine Bauform liefert das Headset beachtliche Akkulaufzeiten und sollte damit auch die Anforderungen von Vieltelefonierern erfüllen.

Asono will das Bluetooth-Headset Freebit H1 im November 2006 ausliefern. Es kann bereits auf der Homepage des Herstellers zum Preis von knapp 100,- Euro vorbestellt werden. Zum Lieferumfang gehört eine Dockingstation zum Aufladen des Headsets.


eye home zur Startseite
Tura 19. Jun 2007

na du scheins ja ein richtiger Schlaumeier zu sein. Dein Hirn reicht ja noch nicht...

schwar2ss 20. Okt 2006

nicht das aber bspw das discovery 640 von plantronics. 9g leicht. mehr infos bei...

Oooooops! 20. Okt 2006

Und manche Leute bestehen wohl nur aus dem Rest ;)

Hotohori 20. Okt 2006

Jo, ich fragte mich auch direkt was da ähnlich sein soll, dazu brauchte ich nicht mal...

schwar2ss 20. Okt 2006

Ich hab beispielsweise das Plantronics Discovery 640 für ~52 E bekommen. Genauso groß, 9g...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Alfred Kärcher GmbH & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart
  2. R&S Cybersecurity gateprotect GmbH, Hamburg
  3. ISI Management Consulting GmbH, Düsseldorf
  4. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1.499,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Microsoft

    Windows on ARM ist inkompatibel zu 64-Bit-Programmen

  2. Fehler bei Zwei-Faktor-Authentifizierung

    Facebook will keine Benachrichtigungen per SMS schicken

  3. Europa-SPD

    Milliardenfonds zum Ausbau von Elektrotankstellen gefordert

  4. Carbon Copy Cloner

    APFS-Unterstützung wird wegen Datenverlustgefahr beschränkt

  5. Die Woche im Video

    Spezialeffekte und Spoiler

  6. Virtual RAN

    Telekom und Partner bauen Edge-Computing-Testnetz

  7. Basemental

    Mod erweitert Die Sims 4 um Drogen

  8. Verschlüsselung

    TLS 1.3 ist so gut wie fertig

  9. Colt Technology

    Mobilfunk ist Glasfaser mit Antennen

  10. Robotik

    Defekter Robonaut kommt zurück zur Erde



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test: Raven Ridge rockt
Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test
Raven Ridge rockt
  1. Krypto-Mining AMDs Threadripper schürft effizient Monero
  2. AMD Zen+ und Zen 2 sind gegen Spectre gehärtet
  3. Pinnacle Ridge Asus aktualisiert Mainboard für Ryzen 2000

Dorothee Bär: Netzbetreiber werden über 100 MBit/s angeblich kaum los
Dorothee Bär
Netzbetreiber werden über 100 MBit/s angeblich kaum los
  1. FTTH/B Glasfaser wird in Deutschland besser nachgefragt
  2. Koalitionsvertrag fertig "Glasfaser möglichst direkt bis zum Haus"
  3. Glasfaser Telekom weitet FTTH-Pilotprojekt auf vier Orte aus

Hightech im Haushalt: Der Bügel-Battle fällt leider aus
Hightech im Haushalt
Der Bügel-Battle fällt leider aus
  1. Smart Home Hardwareteams von Nest und Google werden zusammengeführt
  2. Lingufino Sprachgesteuerter Kobold kuschelt auch mit Datenschützern
  3. Apple Homepod soll ab Frühjahr 2018 in Deutschland erhältlich sein

  1. Re: Wo ist der Sinn?

    DAGEGEN | 04:19

  2. Re: Kupfer ist besser als eine Antenne

    lyx | 04:10

  3. Re: Wasserstoff wäre billiger

    m8Flo | 03:42

  4. Re: Wieso emuliert man x86 auf ARM, warum...

    baldur | 02:35

  5. Re: Das icht nicht lache

    plutoniumsulfat | 02:21


  1. 19:40

  2. 14:41

  3. 13:45

  4. 13:27

  5. 09:03

  6. 17:10

  7. 16:45

  8. 15:39


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel