Abo
  • Services:

eBay: Wachstum ohne Ende?

Nettogewinn von 280,9 Millionen US-Dollar

Wieder hat eBay einen Umsatz erzielen können, der die Branche nicht nur verwundert, sondern auch diejenigen, die vor einem Ende des Wachstums des Internetriesen warnen, vorerst verstummen lassen wird. Das Unternehmen konnte im abgelaufenen Quartal einen Umsatz von 1,449 Milliarden US-Dollar erzielen. Dies entspricht einem prozentualen Wachstum von 31 Prozent gegenüber dem Vergleichsquartal des Vorjahres.

Artikel veröffentlicht am ,

EBay erzielte im gleichen Zeitraum einen Nettogewinn von 280,9 Millionen US-Dollar - und damit 10 Prozent mehr als im gleichen Quartal des Vorjahres. Die hohe Gewinnsteigerung konnte zudem durch niedrige Steuerzahlungen erreicht werden, betonte eBay. Hätte man bei dem aktuellen Gewinn die Kosten für die Unterhaltung von Aktienoptionsprogrammen abgezogen, was man nun zum ersten Mal tat, hätte der Gewinnzuwachs sogar 30 Prozent betragen.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Grasbrunn
  2. ADG Apotheken-Dienstleistungsgesellschaft mbH, Mannheim

Nun gehören zu eBay nicht nur die Auktionsseiten in diversen Ländern, sondern beispielsweise auch PayPal. Dieser Unternehmensbereich konnte gar ein Umsatzwachstum von 41 Prozent erzielen. Die registrierten Anwenderzahlen beziffert eBay mit 212 Millionen (plus 21 Prozent). Das bedeutet jedoch nicht, dass alle Accounts auch aktiv sind.

Mit Skype konnte eBay einen vergleichsweise geringen Umsatz in Höhe von 50 Millionen US-Dollar und damit ein Wachstum von 13 Prozent erzielen. Im nächsten Jahr soll bei Skype auch ein Gewinn anfallen, was bislang nicht der Fall war.

Für das laufende Quartal prognostiziert eBay einen Gewinn in der Spanne von 27 bis 28 US-Cent pro Aktie und einen Umsatz zwischen 1,62 und 1,68 Milliarden US-Dollar.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (nur für Prime-Mitglieder)
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  3. 4,25€

Vinylfreak 19. Okt 2006

Tja, wenn Jazz für Dich das Nonplusultra ist... :P Die Datenbank war ursprünglich nur...

Frank98 19. Okt 2006

und trotzdem hat die aktie in den letzten monaten ganz schön nachgelassen.


Folgen Sie uns
       


Byton K-Byte - Bericht

Byton stellt in China den K-Byte vor.

Byton K-Byte - Bericht Video aufrufen
Razer Blade 15 im Test: Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns
Razer Blade 15 im Test
Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns

Das Razer Blade 15 ist ein gutes Spiele-Notebook mit flottem Display und schneller Geforce-Grafikeinheit. Anders als im 14-Zoll-Formfaktor ist bei den 15,6-Zoll-Modellen die Konkurrenz aber deutlich größer.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Gaming-Notebook Razer packt Hexacore und Geforce GTX 1070 ins Blade 15
  2. Razer Blade 2017 im Test Das beste Gaming-Ultrabook nun mit 4K

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Medizintechnik Künstliche Intelligenz erschnüffelt Krankheiten
  2. Dota 2 128.000 CPU-Kerne schlagen fünf menschliche Helden
  3. KI-Bundesverband Deutschland soll mehr für KI-Forschung tun

Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

    •  /