Abo
  • Services:
Anzeige

Endlich - erster Internet Explorer mit Tabbed Browsing

Internet Explorer 7
Internet Explorer 7
Einige Änderungen erfuhr der bisherige Favoritenbereich, über den nun auch Feeds verwaltet und der Browser-Verlauf eingesehen werden kann. Dieser Sidebar-Bereich blendet sich nun standardmäßig nur kurz ein und verschwindet dann wieder. Da die Sidebar die Webseite überlagert, geht kein wertvoller Platz im Browser-Fenster mehr verloren. Alternativ kann aber auch das bisherige Andocken aktiviert werden, so dass etwa die Lesezeichen ständig sichtbar bleiben.

Anzeige

Überfällig war zudem die nun direkt im Browser eingebaute Zoom-Funktion, die nicht nur Text, sondern auch Grafiken passend skaliert. Bislang konnte die Darstellungsgröße von Webseiten im Internet Explorer nur über die Windows-Funktion verändert werden. Bei niedergedrückter Strg-Taste ließ sich durch Drehen am Mausrad aber nur die Schriftgröße vergrößern oder verkleinern. Bilder in Webseiten behielten dabei immer ihre normale Größe.

Internet Explorer 7
Internet Explorer 7
Überarbeitet hat Microsoft außerdem die Druckfunktion, die nun eine Vorschau bietet und eine Webseite an die Breite einer Druckseite anpasst. Bei Bedarf werden nur Ausschnitte einer Webseite zu Papier gebracht. Zudem bietet der Internet Explorer 7 einen Popup-Blocker zur Abweisung lästiger Werbeeinblendungen. Ein Phishing-Filter gleicht besuchte Webseiten mit einer von Microsoft betriebenen Datenbank ab und soll so effizient vor Phishing-Seiten warnen. Mit einem neuen Menüpunkt lassen sich aus Sicherheitsgründen nun Cookies, der Browser-Cache, Formulardaten, Passwörter und temporäre Dateien löschen.

Über so genannte Add-Ons lässt sich der Funktionsumfang des Internet Explorer 7 aufstocken, allerdings stehen wirkliche Erweiterungen bisher kaum zur Verfügung. Die immer noch nur in englischer Sprache verfügbare Add-On-Website listet vor allem Produkte, die etwa auf die Rendering Engine des Internet Explorer aufsetzen. Neue Funktionen direkt für den Internet Explorer 7 findet der Nutzer dort kaum. Falls es mit einem Add-On Probleme gibt oder mögliche Sicherheitsprobleme von vorneherein ausgeschlossen werden sollen, kann der Internet Explorer 7 auch in einem Modus betrieben werden, in dem alle Add-Ons ignoriert werden. Der betreffende Startmenü-Eintrag ist allerdings ziemlich gut verborgen und befindet sich unter Programme/Zubehör/Systemprogramme.

 Endlich - erster Internet Explorer mit Tabbed BrowsingEndlich - erster Internet Explorer mit Tabbed Browsing 

eye home zur Startseite
Deathmaster 23. Okt 2006

Viele Leute benutzen den Firefox auch nicht weil er nicht Internetfox oder so heißt. Ich...

GistA 20. Okt 2006

So ein Mist - denke das bezieht sich auf Deine Seite. Zu dem Thema habe ich eine kleine...

GistA 20. Okt 2006

Selbst wenn du dich 'ausreichend' schützt - zum 'nur mit IE' surfen eignet sich auch der...

Flitschbirne 20. Okt 2006

Toll. Gerade upgedatet und das blöde Ding startet nicht mal :-) Direkt wieder uninstallen...

blubber 20. Okt 2006

Man kann das auch "thematisch" nutzen... Ich z.B. öffne in einem Fenster die Unterseiten...


hirnrinde.de / 21. Okt 2006

Quantenhopser: Internet Explorer 7 ist da

Filesharing News - P2P MP3 Games DSL VoIP / 19. Okt 2006

Der neue Internet Explorer 7

Subnetmask - JaBBs Web- & PhotoBlog / 19. Okt 2006

IE 7 ist da

Karsten Samaschke: Los jetzt! / 19. Okt 2006

Auf Wiedersehen, IE 6!

Dimension 2k / 19. Okt 2006

IE7 ist da



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), Berlin
  2. Deutsche Post DHL Group, Köln
  3. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Vaihingen
  4. Robert Bosch Start-up GmbH, Ludwigsburg


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 811,90€ + 3,99€ Versand

Folgen Sie uns
       


  1. Search Light

    Google testet schlanke Such-App

  2. 3D-Drucker

    Neues Verfahren erkennt Manipulationen beim 3D-Druck

  3. AVS Device SDK

    Amazon bringt Alexa auf Raspberry Pi und andere Boards

  4. Adblock Plus

    OLG München erklärt Werbeblocker für zulässig

  5. Streaming

    Netflix plant 7 Milliarden US-Dollar für eigenen Content ein

  6. Coffee Lake

    Core i3 als Quadcores und Core i5 als Hexacores

  7. Starcraft Remastered im Test

    Klick, klick, klick, klick, klick als wär es 1998

  8. KB4034658

    Anniversary-Update-Update macht Probleme mit WSUS

  9. Container

    Githubs Kubernetes-Cluster überlebt regelmäßige Kernel-Panic

  10. Radeon RX Vega

    Mining-Treiber steigert MH/s deutlich



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Threadripper 1950X und 1920X im Test: AMD hat die schnellste Desktop-CPU
Threadripper 1950X und 1920X im Test
AMD hat die schnellste Desktop-CPU
  1. Ryzen AMD bestätigt Compiler-Fehler unter Linux
  2. CPU Achtkerniger Threadripper erscheint Ende August
  3. Ryzen 3 1300X und 1200 im Test Harte Gegner für Intels Core i3

Sysadmin Day 2017: Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte
Sysadmin Day 2017
Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte

Orange Pi 2G IoT ausprobiert: Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
Orange Pi 2G IoT ausprobiert
Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
  1. Odroid HC-1 Bastelrechner besser stapeln im NAS
  2. Bastelrechner Nano Pi im Test Klein, aber nicht unbedingt oho

  1. Re: Ich blocke nicht die Werbung auf Golem.

    Rulf | 23:33

  2. Re: ich benutz keinen blocker

    blacksheeep | 23:31

  3. Re: Angeber-Specs

    HibikiTaisuna | 23:31

  4. Re: Einstieg irrefürend

    Das... | 23:29

  5. Re: sieht trotzdem ...

    Das... | 23:27


  1. 17:02

  2. 15:55

  3. 15:41

  4. 15:16

  5. 14:57

  6. 14:40

  7. 14:26

  8. 13:31


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel