Abo
  • Services:

Auch Iiyama mit 22-Zoll-Monitor für unter 400,- Euro

Neues TFT-Display soll Ende Oktober 2006 ausgeliefert werden

Der Trend zur neuen Mittelklasse bei Breitbild-Monitoren setzt sich fort. In wenigen Tagen will Iiyama seinen "E2200WS" ausliefern, einen 22-Zoll-Monitor mit 16:10-Bildformat und sinnvoller Ausstattung.

Artikel veröffentlicht am ,

Während sich erst Mitte 2006 mit Preisen unter 300,- Euro die 19-Zoll-Widescreens (1.440 x 900 Pixel) als Breitbild-Format unter den TFTs durchsetzen konnten, verschiebt die Industrie das Verhältnis von Bildfläche und Preis jetzt weiter. Hersteller wie Acer und Samsung haben bereits Breitbild-Monitore mit 22-Zoll-Diagonale im Programm, die um 400,- Euro kosten. Anfang November 2006 soll, wie der Hersteller gegenüber Golem.de nochmals bekräftigte, ein 22-Zöller von Yakumo für nur 349,- Euro auf den Markt kommen, der bereits auf der IFA vorgestellt wurde.

Stellenmarkt
  1. AVU Netz GmbH, Gevelsberg
  2. Bechtle AG, Leipzig

Dem will nun Iiyama mit einem Gerät zuvorkommen, das noch Ende Oktober 2006 ausgeliefert werden soll. Der E2200WS kostet laut Herstellerempfehlung 367,- Euro, wird aber beispielsweise beim Versender Alternate schon für 359,- Euro gelistet. Der Monitor ist dort jedoch auch noch nicht als lieferbar deklariert.

Iiyama Pro Lite E2200WS
Iiyama Pro Lite E2200WS
Das Gerät verfügt über die in diesem Format übliche Auflösung von 1.680 x 1.050 Pixel und wird entweder per DVI oder VGA-Anschluss angesteuert. Gegenüber dem anderen Lowcost-Angebot von Yakumo ist die Helligkeit von 300 Candela pro Quadratmeter gleich, der Kontrast bei Iiyama mit 1.000:1 gegenüber 700:1 deutlich besser. Die Schaltzeit gibt Iiyama mit 5 Millisekunden an, ohne dabei wie bei Monitor-Herstellern üblich anzugeben, ob es sich nur um einen Grau-nach-Grau-Wert handelt. Iiyama empfiehlt das Gerät dennoch ausdrücklich auch für Action-Spiele. Der neue Monitor bringt außerdem noch Stereo-Lautsprecher mit einer Nennleistung von 1 Watt mit und ist nur in Schwarz zu haben.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 249,90€ (bei Zahlung mit Masterpass zusätzlich 25€ Rabatt mit Gutschein: SOMMER25) - Bestpreis!
  2. (u. a. Toshiba N300 4 TB für 99€ statt 122,19€ im Vergleich, Samsung C24FG73 für 239€ statt...
  3. 49,97€ (Bestpreis!)

Raketen... 25. Okt 2006

Also bei 1920x1200 fängt's dann an richtig teuer zu werden, ab 500 Euro. Ich denke...

Tylon 19. Okt 2006

Ich hab hier auch einfach 2 Monitore. Und die Auflösung von 2560x1024 weiß ich so richtig...

Frank98 18. Okt 2006

hab mal nach dem Prolite E481S gesucht aber soviel ich finde sind es Tn panels hast du...

baki 18. Okt 2006

@Bakterion na da weiss jemand wieder alles besser was. warum vergleichst du denn den 22...


Folgen Sie uns
       


Saugen oder Glitzern in Vampyr - Livestream

Es geht hoch her in London anno 1918, wie die Golem.de-Redakteure Christoph und Michael am eigenen, nach Blut lächzenden Körper erfahren.

Saugen oder Glitzern in Vampyr - Livestream Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

    •  /