• IT-Karriere:
  • Services:

70-Zoll-Fernseher von Samsung mit FullHD und 120 Hertz

Bisher größtes LCD-Panel mit 1,78 Metern Diagonale

Auf der derzeit im japanischen Yokohama stattfindenden Messe "Flat Panel Display International 2006" hat Samsung den Prototypen eines neuen LCD-Fernsehers gezeigt, der im Jahr 2007 in Serie gehen soll. Das Panel des Geräts ist mit 70-Zoll-Diagonale derzeit nicht nur das größte LCD, sondern mit 120 Hertz Bildwiederholfrequenz auch das schnellste.

Artikel veröffentlicht am ,

Samsung wiederholt mit der gegenüber üblichen LCDs verdoppelten Wiederholfrequenz einen Trend, den Röhrenfernseher schon vor 20 Jahren begonnen haben: Das Bild wird subjektiv nicht nur harmonischer, sondern - mit der richtigen digitalen Signalaufbereitung - auch ruhiger. Gerade das bei Fernsehübertragungen übliche Zeilensprungverfahren macht schnell bewegte Objekte wie einen weißen Fußball vor grünem Rasen auf LCDs oft zu einem zerfransten Etwas.

Stellenmarkt
  1. Leistritz AG, Nürnberg
  2. Wirecard Service Technologies GmbH, Aschheim bei München

All das will Samsung mit dem 120-Hertz-LCD lösen, welche Prozessoren die Verdopplung der Frequenz unterstützen, gab das Unternehmen aber noch nicht bekannt - ebenso wie den Preis des Riesenfernsehers. Samsung will das Gerät aber auf jeden Fall Anfang 2007 in Serie fertigen.

Der zukünftige Fernseher beherrscht die volle HD-Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln (1080p) und nach Zahlen der Marktforscher von DisplaySearch boomt dieses Format derzeit. Den Erhebungen des Unternehmens zufolge wurden im Jahr 2005 weltweit nur 390.000 FullHD-Panels ausgeliefert, 2006 sollen es bereits knapp 3,5 Millionen sein. Dieses enorme Wachstum verwundert nicht. Wie Yakumo auf der IFA 2006 zeigte, kann man FullHD-Fernseher mit über einem Meter Bilddiagonale bald auch zu Preisen unter 1.200,- Euro anbieten. Im Weihnachtsgeschäft 2005 kosteten "HD ready"-Geräte mit geringerer Auflösung bei gleicher Größe rund das Doppelte.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. (-20%) 39,99€
  3. 3,61€
  4. (-49%) 8,50€

Tylon 19. Okt 2006

Es ist totaler Blödsinn, sowas bei jeder zweiten Tech-Demo lesen zu müssen. Es ist...

ScheissEgal ;-) 18. Okt 2006

Das wichtigste hoffe habt ihr dann auch dabei, 2 oder auch mehr süße Girls :-) für die...

Glücklicher... 18. Okt 2006

kaputt gehen oder aber eine Grundverschlüsselung kommen werde ich mir keinen neuen mehr...

Michaelangelo 18. Okt 2006

Schau mal nach welche Auflösungen diese TV´s haben und welche Ansprechzeit. Ansonsten...

titrat 18. Okt 2006

...und ich vermute weiterhin, das er ein Luftballon ist. Irgendeinen Haken wird das...


Folgen Sie uns
       


Nintendo Switch Lite - Test

Die Nintendo Switch Lite sieht aus wie eine Switch, ist aber kompakter, leichter und damit gerade unterwegs eine sinnvolle Wahl - trotz einiger fehlender Funktionen.

Nintendo Switch Lite - Test Video aufrufen
Autonomes Fahren: Wenn der Wagen das Volk nicht versteht
Autonomes Fahren
Wenn der Wagen das Volk nicht versteht

VW testet in Hamburg das vollautonome Fahren in der Stadt - und das recht erfolgreich, wie eine Probefahrt zeigt. Als größtes Problem erweist sich ausgerechnet die Höflichkeit der Fußgänger.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Volkswagen ID. Space Vizzion als Elektrokombi vorgestellt
  2. Elektroauto von VW Es hat sich bald ausgegolft
  3. ID.3 kommt Volkswagen verkauft den E-Golf zum Schnäppchenpreis

Power-to-X: Sprit aus Ökostrom, Luft und Wasser
Power-to-X
Sprit aus Ökostrom, Luft und Wasser

Die Energiewende ist ohne synthetische Treibstoffe nicht zu schaffen. In Karlsruhe ist eine Anlage in Betrieb gegangen, die das mithilfe von teilweise völlig neuen Techniken schafft.
Ein Bericht von Wolfgang Kempkens

  1. The Ocean Cleanup Interceptor fischt Plastikmüll aus Flüssen
  2. The Ocean Cleanup Überarbeiteter Müllfänger sammelt Plastikteile im Pazifik

Need for Speed Heat im Test: Temporausch bei Tag und Nacht
Need for Speed Heat im Test
Temporausch bei Tag und Nacht

Extrem schnelle Verfolgungsjagden, eine offene Welt und viel Abwechslung dank Tag- und Nachtmodus: Mit dem Arcade-Rennspiel Heat hat Electronic Arts das beste Need for Speed seit langem veröffentlicht. Und das sogar ohne Mikrotransaktionen!
Von Peter Steinlechner

  1. Electronic Arts Need for Speed Heat saust durch Miami

    •  /