Xbox-360-Nachfolgerin in Arbeit

Aber: Lebenszyklus der Xbox 360 soll länger sein als bei der Vorgängerin

Microsofts europäischer Xbox-Chef Chris Lewis hat in einem Interview bestätigt, dass Microsoft bereits über eine Nachfolgerin der Spielekonsole Xbox 360 nachdenke. Dennoch solle der Lebenszyklus der Xbox 360 länger sein als bei der von Microsoft bereits vernachlässigten Xbox 1.

Artikel veröffentlicht am ,

Gegenüber der Spiele-Website Kikizo erklärte Lewis, dass man ständig über "das nächste Ding" nachdenke. Man könne sich als Hersteller in dem Geschäft nicht auf dem Erreichten ausruhen - weder die Konsumenten noch die Entwickler würden einem das erlauben. Derzeit will Microsoft laut Lewis noch nicht über die nächste Version reden, im Laufe der Zeit soll mehr bekannt gegeben werden.

Anders als bei der Xbox 1 soll die Xbox 360 länger von Microsoft unterstützt werden, so Lewis. Zudem sei das Xbox-360-Design erweiterbar - entweder über Zubehör, mehr Speicherplatz oder über den Online-Dienst Xbox Live. Für die Ende 2001/Anfang 2002 erschienene Xbox 1 scheint Microsoft keine Spiele mehr in Entwicklung zu haben und verlässt sich hier auf Partner. Sony Computer Entertainment hat die etwas ältere PlayStation 2 auch jetzt noch nicht abgeschrieben - allerdings ist ihre Nachfolgerin, die PlayStation 3, auch noch nicht erhältlich.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


OmEgASpEcTruM 24. Okt 2006

So einen wie dich sollte man sofort aus den Foren bannen auch wenn er nicht recht hat...

FranUnFine 19. Okt 2006

http://ve3d.ign.com/articles/740/740000p1.html Zitat von Microsoft: Eine spezielle...

Wuffel 19. Okt 2006

Wie gut er wirklich funktioniert (was du vermutlich meinst) ist wirklich eine andere...

Dilirius 18. Okt 2006

Sehe ich auch so. Ist im PC-Segment ja auch nicht anders. Da kommt ne neue...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Cloudgaming
Google Stadia scheiterte nur an sich selbst

Die Technik war nicht das Problem von Alphabets ambitioniertem Cloudgaming-Dienst. Das Problem liegt bei Google. Ein Nachruf.
Eine Analyse von Daniel Ziegener

Cloudgaming: Google Stadia scheiterte nur an sich selbst
Artikel
  1. Tiktok-Video: Witz über große Brüste kostet Apple-Manager den Job
    Tiktok-Video
    Witz über große Brüste kostet Apple-Manager den Job

    Er befummle von Berufs wegen großbrüstige Frauen, hatte ein Apple Vice President bei Tiktok gewitzelt. Das kostete ihn den Job.

  2. Copilot, Java, RISC-V, Javascript, Tor: KI macht produktiver und Rust gewinnt wichtige Unterstützer
    Copilot, Java, RISC-V, Javascript, Tor
    KI macht produktiver und Rust gewinnt wichtige Unterstützer

    Dev-Update Die Diskussion um die kommerzielle Verwertbarkeit von Open Source erreicht Akka und Apache Flink, OpenAI macht Spracherkennung, Facebook hilft Javascript-Enwicklern und Rust wird immer siegreicher.
    Von Sebastian Grüner

  3. Vantage Towers: 1&1 Mobilfunk gibt Vodafone die Schuld an spätem Start
    Vantage Towers
    1&1 Mobilfunk gibt Vodafone die Schuld an spätem Start

    Einige Wochen hat es gedauert, bis 1&1 Mobilfunk eine klare Schuldzuweisung gemacht hat. Doch Vantage Towers verteidigt seine Position im Gespräch mit Golem.de.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • LG OLED TV 2022 65" 120 Hz 1.799€ • ASRock Mainboard f. Ryzen 7000 319€ • MindStar (G.Skill DDR5-6000 32GB 299€, Mega Fastro SSD 2TB 135€) • Alternate (G.Skill DDR5-6000 32GB 219,90€) • Xbox Series S + FIFA 23 259€ • PCGH-Ratgeber-PC 3000€ Radeon Edition 2.500€ [Werbung]
    •  /