Abo
  • Services:
Anzeige

Phishing-Schutz für Opera

Opera 9.1 wird hierbei auf die Phishing-Datenbank von GeoTrust zurückgreifen und diese beim Aufruf von Webseiten befragen. Beim Besuch einer bisher nicht bekannten Webseite überträgt Opera den Domain-Namen und einen Hash-Wert der URL. Die gesamte URL wird aus Datenschutzgründen nicht übermittelt. Die Norweger betonen, dass die Daten nicht an Dritte weitergegeben und nur auf Opera-eigenen Servern verarbeitet werden. Zudem werden hierbei keine personenbezogenen Daten wie Cookies oder IP-Adressen übertragen. Opera betont, die übermittelten Daten in einer von jedem einsehbaren Textdatei abzulegen, so dass sich misstrauische Gemüter ohne großen Aufwand informieren können, was für Daten an Opera übertragen wurden.

Anzeige

Nach der Prüfung sendet Opera an den Browser ein XML-Dokument, in dem vermerkt ist, ob eine Webseite als sicher oder unsicher eingestuft wurde. Die Daten sicherer Webseiten werden dazu lokal gespeichert, so dass diese nicht immer wieder von Neuem geladen werden müssen. Dies gilt auch für bislang unbekannte Webseiten, allerdings behält der Browser diese Daten nicht so lange, um Fehlinformationen zu vermeiden.

Im Browser macht sich der Phishing-Schutz so bemerkbar, dass vertrauenswürdige Webseiten mit einem "i"-Symbol in der Adressleiste erscheinen, während nicht bekannte Webseiten ein "?" erhalten. Wurden Seiten als Phishing-Seiten erkannt, wird der Zugriff auf die Webseite blockiert.

Mit diesem Verfahren will Opera einen guten Kompromiss zwischen einem wirksamen Phishing-Schutz und der Wahrung der Privatsphäre des Nutzers gefunden haben. Wann Opera 9.1 mit diesem Schutzmechanismus erscheinen wird, ist nicht bekannt. Der Phishing-Schutz wird sich auf Wunsch auch ausschalten lassen. Die Datenbankabfrage soll sich nicht negativ bei der Geschwindigkeit bemerkbar machen.

 Phishing-Schutz für Opera

eye home zur Startseite
hornominator 20. Okt 2006

"Nach der Prüfung sendet Opera an den Browser ein XML-Dokument, in dem vermerkt ist, ob...

ZOmbie 19. Okt 2006

Brain.exe? Gleich mal laden: http://brain.yubb.de

+ 18. Okt 2006

erzählt der alte Phisher. Da mußte ich erst eine Weile seriösen Content einspeisen, bis...

anonymous 18. Okt 2006

Wenn du denen nicht traust, dann kannst du es ja abschalten oder ein...

Depp aka noch ... 18. Okt 2006

sorry, hab den flaschen Betreff angeschaut. Nehme alles zurück.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Hays AG, Hamburg
  2. ETAS GmbH & Co. KG, Stuttgart
  3. Münchner Verkehrs- und Tarifverbund GmbH (MVV), München
  4. ASC Automotive Solution Center AG, Düsseldorf


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-33%) 39,99€
  2. 15,29€
  3. 29,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Soziales Netzwerk

    Facebook sorgt sich um seine Auswirkungen auf die Demokratie

  2. Telefónica

    5G-Test für TV-Übertragung im Bayerischen Oberland

  3. Omega Timing

    Kamera mit 2.000 x 1 Pixeln sucht Sieger

  4. Autonomes Fahren

    Waymo testet in Atlanta

  5. Newsletter-Dienst

    Mailchimp verrät E-Mail-Adressen von Newsletter-Abonnenten

  6. Gegen FCC

    US-Bundesstaat Montana verlangt Netzneutralität für Behörden

  7. Digital Rights Management

    Denuvo von Sicherheitsanbieter Irdeto gekauft

  8. Android 8.1

    Oreo erkennt Qualität von WLAN-Netzwerk vor Verbindung

  9. Protektionismus

    Trump-Regierung verhängt Einfuhrzölle auf Solarzellen

  10. Stylistic Q738

    Fujitsus 789-Gramm-Tablet strahlt mit 1.300 cd/m²



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Microsoft: Großer Widerstand gegen US-Zugriff auf weltweite Cloud-Daten
Microsoft
Großer Widerstand gegen US-Zugriff auf weltweite Cloud-Daten
  1. Loki App zeigt Inhalte je nach Stimmung des Nutzers an
  2. EOS Schweiz Daten von Zehntausenden Inkassokunden kompromittiert
  3. Datentransfer in USA EU-Datenschützer fordern Nachbesserungen beim Privacy Shield

Updates: Wie man Spectre und Meltdown loswird
Updates
Wie man Spectre und Meltdown loswird
  1. Hacker One Nur 20 Prozent der Bounty-Jäger hacken in Vollzeit
  2. Wallet Programmierbare Kreditkarte mit ePaper, Akku und Mobilfunk
  3. Fehlalarm Falsche Raketenwarnung verunsichert Hawaii

Ein Jahr Trump: Der Cheerleader der deregulierten Wirtschaft
Ein Jahr Trump
Der Cheerleader der deregulierten Wirtschaft
  1. US-Wahl 2016 Twitter findet weitere russische Manipulationskonten
  2. F-52 Trump verkauft Kampfjets aus Call of Duty
  3. Raumfahrtpolitik Amerika will wieder zum Mond - und noch viel weiter

  1. Toller Artikel!

    FreierLukas | 13:31

  2. Re: Echte Ursachen - industrielle Verschmutzung...

    Muhaha | 13:30

  3. Re: Erst wollen sie

    Dwalinn | 13:30

  4. Re: Wie bekommt man das Update?

    DooMMasteR | 13:29

  5. Re: Es ist verdammt nochmal ein technisches...

    lestard | 13:29


  1. 13:27

  2. 13:18

  3. 12:07

  4. 12:06

  5. 11:46

  6. 11:31

  7. 11:17

  8. 10:54


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel