Abo
  • Services:

Mehr Gewinn bei IBM

Umsatz klettert um 5 Prozent auf 22,6 Milliarden US-Dollar

Einen Gewinn von 2,2 Milliarden US-Dollar vermeldet IBM für das dritte Quartal 2006 - ein Gewinnzuwachs von 47 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Der Umsatz legte um 5 Prozent auf 22,6 Milliarden US-Dollar zu.

Artikel veröffentlicht am ,

Rund 9,8 Milliarden US-Dollar setzt IBM in der Region Amerika um, 7,3 Milliarden US-Dollar entfielen auf die Region EMEA (Europa, Mittlerer Osten und Afrika). Im asiatisch-pazifischen Raum lag der Umsatz bei 4,5 Milliarden US-Dollar.

Stellenmarkt
  1. Pluradent AG & Co. KG, Offenbach
  2. soft-nrg Development GmbH, Dornach bei München

Den meisten Umsatz generierte dabei IBM Global Services mit 12 Milliarden US-Dollar, 4,4 Milliarden US-Dollar steuerte die Softwaregruppe bei und 5,6 Milliarden gehen auf Hardware zurück. 591 Millionen setzt IBM Global Financing um.

Zum Ende des Quartals verfügt IBM über liquide Mittel in Höhe von 10,9 Milliarden US-Dollar.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 24,99€
  2. 44,99€
  3. 99,99€
  4. 109,99€

BSDDaemon 18. Okt 2006

Und es werden neue eingestellt wenn es aufwärts geht. Einem gefeuertem Mitarbeiter...


Folgen Sie uns
       


Saugen oder Glitzern in Vampyr - Livestream

Es geht hoch her in London anno 1918, wie die Golem.de-Redakteure Christoph und Michael am eigenen, nach Blut lächzenden Körper erfahren.

Saugen oder Glitzern in Vampyr - Livestream Video aufrufen
Cruijff Arena: Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus
Cruijff Arena
Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus

Die Johann-Cruijff-Arena in Amsterdam ist weltweit das erste Stadion, das seine Energieversorgung mit einem Speichersystem sichert, das aus Akkus von Elektroautos besteht. Der englische Sänger Ed Sheeran hat mit dem darin gespeichertem Solarstrom schon seine Gitarre verstärkt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Energiewende Warum die Bundesregierung ihre Versprechen nicht hält
  2. Max Bögl Wind Das höchste Windrad steht bei Stuttgart

Blackberry Key2 im Test: Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen
Blackberry Key2 im Test
Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen

Zwei Hauptkameras, 32 Tasten und viele Probleme: Beim Blackberry Key2 ist vieles besser als beim Keyone, unfertige Software macht dem neuen Tastatur-Smartphone aber zu schaffen. Im Testbericht verraten wir, was uns gut und was uns gar nicht gefallen hat.
Ein Test von Tobias Czullay

  1. Blackberry Key2 im Hands On Smartphone bringt verbesserte Tastatur und eine Dual-Kamera
  2. Blackberry Motion im Test Langläufer ohne Glanz

Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
Esa
Sonnensystemforschung ohne Plutonium

Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  2. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder
  3. Raumfahrt China lädt die Welt zur neuen Raumstation ein

    •  /