• IT-Karriere:
  • Services:

PacketVideo kauft Fraunhofer Spin-Off TwonkyVision

Media Server TwonkyVision soll Handys mit Inhalten versorgen

Die PacketVideo Corporation übernimmt die Berliner Firma TwonkyVision, eine Ausgründung des Fraunhofer Instituts für offene Kommunikationssysteme (FOKUS). Das Unternehmen entwickelt einen von der DLNA zertifizierten UPnP-kompatiblen Media-Server.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit der Übernahme will PacketVideo Unterhaltungselektronik und Handys näher zusammenbringen, denn die Software von TwonkyVision erlaubt es, Inhalte über das Netz auf verschiedene Endgeräte zu liefern. TwonkyVision kann dabei zahlreiche Partnerschaften mit Geräteherstellern vorweisen, PacketVision will die Software nun in den Massenmarkt bringen.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Trossingen
  2. SySS GmbH, Tübingen, Frankfurt am Main, München, Wien (Österreich)

PacketVideo will sowohl die TwonkyVision-Produkte für Embedded-Geräte wie NAS-Server, Set-Top-Boxen und Festplatten-Videorekorder als auch die PC-Version weiterhin unterstützen.

TwonkyVision wurde im Jahr 2000 als Spin-Off des Berliner Fraunhofer Instituts für offene Kommunikationssysteme (FOKUS) gegründet. Neben dem Universal-Plug-and-Play-Server (UpnP) TwonkyMedia bietet das Unternehmen auch entsprechende Entwickler-Kits an, um die Software in Geräte zu integrieren. So kommt die Software unter anderem in Sonys PSP und Microsofts Xbox 360 zum Einsatz.

Käufer PacketVideo ist eher im Mobilfunkbereich zu Hause. Das 1998 gegründete Unternehmen bietet Multimedia-Software für Mobilfunkunternehmen an und arbeitet eng mit Handy-Herstellern zusammen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-40%) 23,99€
  2. (-92%) 0,75€
  3. (-40%) 32,99€

Marco Grubert 19. Okt 2006

Nein, haben sie nicht. Wir (PacketVideo) haben alle Haende voll zu tun mit Entwicklung...


Folgen Sie uns
       


Google Stadia - Test

Beim Test haben wir verschiedene Spiele auf Stadia von Google ausprobiert und uns mit der Einrichtung und dem Zugang beschäftigt.

Google Stadia - Test Video aufrufen
Lovot im Hands-on: Knuddeliger geht ein Roboter kaum
Lovot im Hands-on
Knuddeliger geht ein Roboter kaum

CES 2020 Lovot ist ein Kofferwort aus Love und Robot: Der knuffige japanische Roboter soll positive Emotionen auslösen - und tut das auch. Selten haben wir so oft "Ohhhhhhh!" gehört.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Orcam Hear Die Audiobrille für Hörgeschädigte
  2. Viola angeschaut Cherry präsentiert preiswerten mechanischen Switch
  3. Consumer Electronics Show Die Konzept-Messe

Energiewende: Norddeutschland wird H
Energiewende
Norddeutschland wird H

Japan macht es vor, die norddeutschen Bundesländer ziehen nach: Im November haben sie den Aufbau einer Wasserstoffwirtschaft beschlossen. Die Voraussetzungen dafür sind gegeben. Aber das Ende der Förderung von Windkraft kann das Projekt gefährden.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Energiewende Brandenburg bekommt ein Wasserstoff-Speicherkraftwerk
  2. Energiewende Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung
  3. Energiewende Nordländer bauen gemeinsame Wasserstoffwirtschaft auf

Holo-Monitor angeschaut: Looking Glass' 8K-Monitor erzeugt Holo-Bild
Holo-Monitor angeschaut
Looking Glass' 8K-Monitor erzeugt Holo-Bild

CES 2020 Mit seinem neuen 8K-Monitor hat Looking Glass Factory eine Möglichkeit geschaffen, ohne zusätzliche Hardware 3D-Material zu betrachten. Die holographische Projektion wird in einem Glaskubus erzeugt und sieht beeindruckend realistisch aus.
Von Tobias Költzsch und Martin Wolf

  1. UHD Alliance Fernseher mit Filmmaker-Modus kommen noch 2020
  2. Alienware Concept Ufo im Hands on Die Switch für Erwachsene
  3. Galaxy Home Mini Samsung schraubt Erwartungen an Bixby herunter

    •  /