Abo
  • Services:
Anzeige

Technische Informatik soll aus Mannheim verschwinden

Hochschulrat beschließt Schließung des ausgezeichneten Instituts

Wie der Universitätsrat der Mannheimer Hochschule beschlossen hat, soll der Zweig "Technische Informatik" geschlossen werden. Das Gremium folgte damit einem Vorschlag des Rektors der Universität, der eine "Profilbildung" anstrebt, die sich offenbar mehr auf Wirtschaft ausrichtet. Die Studenten laufen gegen die Entscheidung Sturm.

In einer Tagung des Universitätsrats, die nicht am Standort der Hochschule, sondern im 100 Kilometer entfernten Frankfurt abgehalten wurde, kam das Gremium zu dem folgenschweren Entschluss. Es folgte einem Vorschlag des Rektors der Hochschule, und dieser "sieht eine Fortsetzung der in den 90er-Jahren begonnenen Profilbildung der Universität Mannheim vor", wie die Hochschule in einer Pressemitteilung verlauten lässt.

Anzeige

Teil dieser Profilbildung ist die Einrichtung eines Instituts für Wirtschaftsinformatik, dem die Bereiche Technische Informatik und Philosophie weichen sollen. Rektor Professor Dr. Hans-Wolfgang Arndt erklärt die Maßnahmen im Umfeld der aktuellen Diskussion um Elite-Universitäten so: "Es beginnt sich eine Spitzengruppe vom breiten Mittelfeld abzusetzen. Als vergleichsweise kleine Hochschule haben wir nur dann eine Chance, in dieser Spitzengruppe zu bleiben und unsere Position international auszubauen, wenn wir uns auf unsere Kernkompetenzen konzentrieren."

Diese Kompetenz heißt in Mannheim offenbar "Wirtschaft". Die Studenten der Technischen Informatik werfen Rektor Arndt bereits seit längerem vor, Fördermittel des Landes Baden-Württemberg für die Technische Informatik (TI) vor allem in andere Wissenschaftsgebiet zu stecken. Der Zweig TI war erst 1996 in Mannheim eingerichtet worden und sollte mit 2 Millionen Euro jährlich gefördert werden. Seit 2004, so behauptet die Initiative "Rettet die TI aus Mannheim", sollen diese Gelder in den allgemeinen Hochschulbetrieb in Mannheim geflossen sein. Diese Maßnahme sei zwar legal, aber "moralisch äußerst fragwürdig", stellen die Studenten fest.

Auf besonderes Unverständnis stößt die Entscheidung gegen TI in Mannheim, da erst in der vergangenen Woche drei der sieben TI-Lehrstühle durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft ausgezeichnet wurden. In der so genannten "Exzellenzinitiative" wurden dem Exzellenzcluster "Zelluläre Netzwerke" unter Führung der Universität Heidelberg Fördermittel von bis zu 39 Millionen Euro zugesagt. Drei der sieben Lehrstühle der TI in Mannheim sind an diesem Cluster beteiligt, der verteiltes Forschen ermöglichen soll.

Neben den sieben Professoren wären von einer Schließung der TI in Mannheim rund 250 Studenten betroffen. Sie fordern eine Erhaltung des Wissenschaftsstandorts oder eine Angliederung der Fakultät an eine andere Universität. Mit dieser "Türschildlösung", so die Studenten, könnte das Institut für Technische Informatik beispielsweise in Mannheim bleiben, aber verwaltungstechnisch der Karlsruher Universität angehören.

Konkrete Pläne zu einer Abwicklung der TI in Mannheim liegen noch nicht vor. Sie sollen jetzt von der Universität entwickelt werden. Zudem muss der Schließung der TI noch der Senat der Hochschule zustimmen, der am 9. November 2006 zusammentritt.


eye home zur Startseite
Deluxe2323 20. Okt 2006

Lesen hilft ;-) Ich zitiere mich selbst: "Es ist natürlich von der Qualität der Uni/FH...

Plasma 20. Okt 2006

Hmm tja, was genau machen die dann eigentlich, dass sie sich "Technisch" und...

anonymous 18. Okt 2006

"Design and programming are human activities; forget that and all is lost." - Bjarne...

dummer spruch 18. Okt 2006

Und da das Abitur in D so einfach ist, dass es jeder bekommt, folgt aus obigem, dass...

Menhir 18. Okt 2006

Beruhigend, dass es mal endlich jemand sagt. Danke.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. CEMA AG, verschiedene Standorte
  2. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg
  3. Pei Tel Communications GmbH & Co. KG, Teltow
  4. Robert Bosch GmbH, Leonberg


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei Alternate

Folgen Sie uns
       


  1. Mixed Reality

    Microsoft verdoppelt Sichtfeld der Hololens

  2. Nvidia

    Shield TV ohne Controller kostet 200 Euro

  3. Die Woche im Video

    Wegen Krack wie auf Crack!

  4. Windows 10

    Fall Creators Update macht Ryzen schneller

  5. Gesundheitskarte

    T-Systems will Konnektor bald ausliefern

  6. Galaxy Tab Active 2

    Samsungs neues Ruggedized-Tablet kommt mit S-Pen

  7. Jaxa

    Japanische Forscher finden riesige Höhle im Mond

  8. Deep Descent

    Aquanox lädt in Tiefsee-Beta

  9. Android-Apps

    Google belohnt Fehlersuche im Play Store

  10. Depublizierung

    7-Tage-Löschfrist für ARD und ZDF im Internet fällt weg



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Krack-Angriff: Kein Grund zur Panik
Krack-Angriff
Kein Grund zur Panik
  1. Neue WLAN-Treiber Intel muss WLAN und AMT-Management gegen Krack patchen
  2. Ubiquiti Amplifi und Unifi Erster Consumer-WLAN-Router wird gegen Krack gepatcht
  3. Krack WPA2 ist kaputt, aber nicht gebrochen

Flettner-Rotoren: Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
Flettner-Rotoren
Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
  1. Hyperflight China plant superschnellen Vactrain
  2. Sea Bubbles Tragflächen-Elektroboote kommen nach Paris
  3. Honolulu Strafe für Handynutzung auf der Straße

Cybercrime: Neun Jahre Jagd auf Bayrob
Cybercrime
Neun Jahre Jagd auf Bayrob
  1. Antivirus Symantec will keine Code-Reviews durch Regierungen mehr
  2. Verschlüsselung Google schmeißt Symantec aus Chrome raus
  3. Übernahme Digicert kauft Zertifikatssparte von Symantec

  1. Re: Katastrophale UX

    BLi8819 | 14:16

  2. Re: Nachtrag: Re: Wolkenkukuksheim? Re: FALSCH...

    bombinho | 14:15

  3. Re: Herausforderung bei Mixed Reality / AR

    xmaniac | 14:11

  4. Re: Wieso?

    Spiritogre | 14:04

  5. Re: Ich will möglichst viele Quellen nutzen können!

    Spaghetticode | 14:02


  1. 13:05

  2. 11:59

  3. 09:03

  4. 22:38

  5. 18:00

  6. 17:47

  7. 16:54

  8. 16:10


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel