Abo
  • Services:
Anzeige

Microsoft öffnet Virtualisierungsformat

Spezifikationen stehen der Allgemeinheit zur Verfügung

Im Bereich der Virtualisierung arbeitet Microsoft nun an der Interoperabilität und gibt dafür das eigene Image-Format Virtual Hard Disk (VHD) zur allgemeinen Nutzung frei. Damit verspricht der Hersteller, die Nutzung seines patentierten Formates kostenlos zuzulassen.

Microsoft hat sein im September 2006 abgegebenes Versprechen erweitert, patentierte Spezifikationen kostenlos einzusetzen. Nun bezieht sich die Zusicherung auch auf das Virtual-Hard-Disk-Format (VHD), eine Spezifikation für Festplatten-Images virtueller Maschinen.

Anzeige

Das abgegebene Versprechen ist laut Microsoft unwiderruflich und erstreckt sich über derzeitige, aber auch künftige Versionen. Entwickler dürfen die Spezifikationen kostenlos benutzen und auch in kommerzielle Software integrieren. Mit der Freigabe von VHD möchte Microsoft nach eigener Aussage die Interoperabilität im Virtualisierungsbereich stärken, ist aber sicher auch daran interessiert, das eigene Format zu verbreiten. Nach Angaben des Herstellers will unter anderem Virtual Iron das Format unterstützen. Da XenSource und Microsoft zusammenarbeiten, wird auch zumindest die kommerzielle Variante des Xen-Hypervisors das VHD-Format unterstützen.


eye home zur Startseite
sumsi 24. Okt 2006

.... ganz ehrlich: dann hör einfach nicht hin! Microsoft ist und bleibt ein...

Michael - alt 18. Okt 2006

naja. du hast wenigstens verstanden, was ich meine. daß sich begriffe mit der zeit...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Continental AG, Regensburg
  2. endica GmbH, Karlsruhe
  3. Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ), Heidelberg
  4. über Hays AG, Berlin


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 849,00€ (UVP € 1.298,99€)
  2. 1899,00€

Folgen Sie uns
       


  1. FTTH

    Deutsche Glasfaser kommt im ländlichen Bayern weiter

  2. Druck der Filmwirtschaft

    EU-Parlament verteidigt Geoblocking bei Fernsehsendern

  3. Fritzbox

    In Bochum beginnen Gigabit-Nutzertests von Unitymedia

  4. PC

    Geld für Intel Inside wird stark gekürzt

  5. Firmware

    Intel will ME-Downgrade-Attacken in Hardware verhindern

  6. Airgig

    AT&T testet 1 GBit/s an Überlandleitungen

  7. Zenfone 4 Pro

    Asus' Top-Smartphone kostet 850 Euro

  8. Archäologie

    Miniluftschiff soll Kammer in der Cheops-Pyramide erkunden

  9. Lohn

    Streik bei Amazon an zwei Standorten

  10. Vorratsdatenspeicherung

    Die Groko funktioniert schon wieder



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer: Das sekundengenaue Handyticket ist möglich
2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer
Das sekundengenaue Handyticket ist möglich
  1. Handy-Ticket in Berlin BVG will Check-in/Be-out-System in Bussen testen
  2. VBB Schwarzfahrer trotz Handy-Ticket

Kilopower: Ein Kernreaktor für Raumsonden
Kilopower
Ein Kernreaktor für Raumsonden
  1. Raumfahrt Nasa zündet Voyager-Triebwerke nach 37 Jahren
  2. Bake in Space Bloß keine Krümel auf der ISS
  3. Raumfahrtpionier Der Mann, der lange vor SpaceX günstige Raketen entwickelte

Kingdom Come Deliverance angespielt: Und täglich grüßt das Mittelalter
Kingdom Come Deliverance angespielt
Und täglich grüßt das Mittelalter

  1. Re: Glasfaser an die vorhandenen Masten hängen

    postb1 | 18:02

  2. Re: Wer braucht so viel Datendurchsatz wofür?

    Pornstar | 17:56

  3. oukitel k10000 max

    LiPo | 17:56

  4. Re: Wieso grinsen die beiden kahlköpfigen...

    Faksimile | 17:55

  5. Re: Latenz senken?

    Pornstar | 17:54


  1. 17:01

  2. 16:38

  3. 16:00

  4. 15:29

  5. 15:16

  6. 14:50

  7. 14:25

  8. 14:08


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel