Abo
  • Services:
Anzeige

Test: Nintendo DS Browser - Gute, aber langsame Darstellung

Schmerzhaft ist zudem der Umstand, dass auch der Opera-Browser dem DS die WPA-Verschlüsselung nicht beizubringen weiß. Dass die WEP-Verschlüsselung mehr als ungenügend ist, ist bereits länger bekannt und von der Nutzung ist daher abzuraten. So bleibt einem nichts anderes übrig, als zu Hause entweder über den USB-WiFi-Connector zu surfen bzw. zu spielen oder ein offenes Netzwerk zu riskieren.

Der Nintendo DS Browser ist bereits im Handel erhältlich. Die Versionen für Nintendo DS Lite und für den etwas größeren Nintendo DS kosten jeweils etwa 40,- Euro.

Anzeige

Fazit:
Operas Browser für Nintendo DS gehört von der Anzeigequalität sicher zum Besten, was es derzeit für das mobile Browsen auf kleinem Bildschirm gibt. Webseiten werden korrekt angezeigt und dank Small-Screen-Rendering und verschiedener Zoom-Stufen werden auch komplexe Designs einigermaßen zugänglich. Problematisch sind im SSR-Modus jedoch vor allem Webseiten, die noch auf ein tabellenbasiertes Design setzen. Hier hat die PlayStation Portable dank ihres Widesscreen-Displays eindeutig Vorteile. Seine Stärken spielt der DS-Browser dann wieder bei der Bedienung aus: Mit dem Stylus lassen sich Links direkt antippen, die Webseite nach Belieben scrollen, Bookmarks per Drag und Drop verwalten und Einstellungen vornehmen.

Die meisten Nachteile des Browsers sind durch das Handheld bestimmt. Die Display-Fläche ist manchmal zu klein und die Rechenkraft des kleinen Zweischirm-Handhelds reicht für ein flüssiges Surfen oft nicht aus, um komplexe und mit vielen Elementen versehene Seiten anzusehen. Abhilfe schaffen da nur spezielle Mobilangebote oder Webseiten, die ein mobiles CSS-Profil unterstützen. Und hier steckt das Nintendo DS selbst Profi-Handhelds bei der CSS-Unterstützung in die Tasche. Besonders unangenehm ist allerdings die fehlende Verschlüsselung des drahtlosen Netzwerkverkehrs; nutzt man die eingebaute WEP-Verschlüsselung, ist das Handheld sicherheitstechnisch offen wie ein Scheunentor.

Wer oftmals in der Nähe von kostenlosen Hotspots verweilt und das Verlangen hat, mal schnell auf eine Webseite zu schauen, für den könnte der Nintendo DS Browser trotz der Nachteile durchaus eine Überlegung wert sein, sofern die Schwächen des Browsers nicht zu sehr stören.

 Test: Nintendo DS Browser - Gute, aber langsame Darstellung

eye home zur Startseite
NDSfreak 02. Mär 2008

noch nicht ABEr da ich kontakt ZU NDS habe....kann ich euch sagen , dass es am 26 Sep...

M227 04. Mär 2007

Was hat das mit Nintendo DS und Opera zu tun? Ihr Linux-Fanatiker seid schon so lästig...

Constantin 21. Dez 2006

Diese Browser ding funktioniert nicht als Wifi connection oder?

ChriDDel 09. Nov 2006

Der W-Lan Teil ist kein bestandteil vom Opera. Er benutz die eingetragenen Verbindungen...

Blar 17. Okt 2006

Wäre ein Stylesheet für Handhelds auch für die restlichen Seiten möglich, da man sich im...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. NRW.BANK, Düsseldorf
  2. vwd GmbH, Frankfurt
  3. thyssenkrupp AG, Essen
  4. HUK-COBURG Versicherungsgruppe, Coburg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 8,99€
  2. 41,99€
  3. (-8%) 45,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Cloud Imperium Games

    Crytek klagt gegen Weltraumspiel Star Citizen

  2. Pflanzennanobionik

    MIT-Forscher lassen Pflanzen leuchten

  3. Grover

    Conrad bietet Elektronikgeräte zum Mieten an

  4. 5G

    Deutsche Telekom bestellt Single RAN bei Ericsson

  5. Indie-Rundschau

    Die besten Indiespiele des Jahres

  6. Sattelschlepper

    Thor ET-One soll Teslas Elektro-Lkw Konkurrenz machen

  7. Finisar

    Apple investiert in Truedepth-Kamerahersteller

  8. Einkaufen und Laden

    Kostenlose Elektroauto-Ladesäulen mit 50 kW bei Kaufland

  9. FTTH

    Deutsche Glasfaser kommt im ländlichen Bayern weiter

  10. Druck der Filmwirtschaft

    EU-Parlament verteidigt Geoblocking bei Fernsehsendern



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
E-Golf auf Tour: Reichweitenangst oder: Wie wir lernten, Lidl zu lieben
E-Golf auf Tour
Reichweitenangst oder: Wie wir lernten, Lidl zu lieben
  1. Uniti One Schwedisches Unternehmen Uniti stellt erstes Elektroauto vor
  2. LEVC London bekommt Elektrotaxis mit Range Extender
  3. Vehicle-to-Grid Honda macht Elektroautos zu Stromnetz-Puffern

Alexa-Geräte und ihre Konkurrenz im Test: Der perfekte smarte Lautsprecher ist nicht dabei
Alexa-Geräte und ihre Konkurrenz im Test
Der perfekte smarte Lautsprecher ist nicht dabei
  1. Alexa und Co. Wirtschaftsverband sieht Megatrend zu smarten Lautsprechern
  2. Smarte Lautsprecher Google unterstützt indirekt Bau von Alexa-Geräten
  3. UE Blast und Megablast Alexa-Lautsprecher sind wasserfest und haben einen Akku

4K UHD HDR: Das ZDF hat das Internet nicht verstanden
4K UHD HDR
Das ZDF hat das Internet nicht verstanden
  1. Cisco und Lancom Wenn Spionagepanik auf Industriepolitik trifft
  2. Encrypted Media Extensions Web-DRM ist ein Standard für Nutzer

  1. Re: Royalties?

    xxsblack | 11:33

  2. Avatar

    TobiVH | 11:32

  3. Re: Gerade gesehen - spoiler inside!

    dp (Golem.de) | 11:32

  4. Re: Die Deutschen:

    ArcherV | 11:31

  5. Re: Welcher Schaden soll entstanden sein?

    Muhaha | 11:28


  1. 11:11

  2. 10:43

  3. 10:24

  4. 09:21

  5. 09:00

  6. 07:30

  7. 07:18

  8. 07:08


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel