Abo
  • Services:

Test: Nintendo DS Browser - Gute, aber langsame Darstellung

Schmerzhaft ist zudem der Umstand, dass auch der Opera-Browser dem DS die WPA-Verschlüsselung nicht beizubringen weiß. Dass die WEP-Verschlüsselung mehr als ungenügend ist, ist bereits länger bekannt und von der Nutzung ist daher abzuraten. So bleibt einem nichts anderes übrig, als zu Hause entweder über den USB-WiFi-Connector zu surfen bzw. zu spielen oder ein offenes Netzwerk zu riskieren.

Stellenmarkt
  1. TE Connectivity Germany GmbH, Feuchtwangen
  2. State Street Bank International GmbH, München

Der Nintendo DS Browser ist bereits im Handel erhältlich. Die Versionen für Nintendo DS Lite und für den etwas größeren Nintendo DS kosten jeweils etwa 40,- Euro.

Fazit:
Operas Browser für Nintendo DS gehört von der Anzeigequalität sicher zum Besten, was es derzeit für das mobile Browsen auf kleinem Bildschirm gibt. Webseiten werden korrekt angezeigt und dank Small-Screen-Rendering und verschiedener Zoom-Stufen werden auch komplexe Designs einigermaßen zugänglich. Problematisch sind im SSR-Modus jedoch vor allem Webseiten, die noch auf ein tabellenbasiertes Design setzen. Hier hat die PlayStation Portable dank ihres Widesscreen-Displays eindeutig Vorteile. Seine Stärken spielt der DS-Browser dann wieder bei der Bedienung aus: Mit dem Stylus lassen sich Links direkt antippen, die Webseite nach Belieben scrollen, Bookmarks per Drag und Drop verwalten und Einstellungen vornehmen.

Die meisten Nachteile des Browsers sind durch das Handheld bestimmt. Die Display-Fläche ist manchmal zu klein und die Rechenkraft des kleinen Zweischirm-Handhelds reicht für ein flüssiges Surfen oft nicht aus, um komplexe und mit vielen Elementen versehene Seiten anzusehen. Abhilfe schaffen da nur spezielle Mobilangebote oder Webseiten, die ein mobiles CSS-Profil unterstützen. Und hier steckt das Nintendo DS selbst Profi-Handhelds bei der CSS-Unterstützung in die Tasche. Besonders unangenehm ist allerdings die fehlende Verschlüsselung des drahtlosen Netzwerkverkehrs; nutzt man die eingebaute WEP-Verschlüsselung, ist das Handheld sicherheitstechnisch offen wie ein Scheunentor.

Wer oftmals in der Nähe von kostenlosen Hotspots verweilt und das Verlangen hat, mal schnell auf eine Webseite zu schauen, für den könnte der Nintendo DS Browser trotz der Nachteile durchaus eine Überlegung wert sein, sofern die Schwächen des Browsers nicht zu sehr stören.

 Test: Nintendo DS Browser - Gute, aber langsame Darstellung
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3


Meistgelesen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 12,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  2. (-80%) 11,99€
  3. 12,99€

NDSfreak 02. Mär 2008

noch nicht ABEr da ich kontakt ZU NDS habe....kann ich euch sagen , dass es am 26 Sep...

M227 04. Mär 2007

Was hat das mit Nintendo DS und Opera zu tun? Ihr Linux-Fanatiker seid schon so lästig...

Constantin 21. Dez 2006

Diese Browser ding funktioniert nicht als Wifi connection oder?

ChriDDel 09. Nov 2006

Der W-Lan Teil ist kein bestandteil vom Opera. Er benutz die eingetragenen Verbindungen...

Blar 17. Okt 2006

Wäre ein Stylesheet für Handhelds auch für die restlichen Seiten möglich, da man sich im...


Folgen Sie uns
       


Xbox E3 2018 Pressekonferenz - Golem.de Live

Große Gefühle beim E3-2018-Livestream von Microsoft: Erlebt mit uns die Ankündigungen von Halo Infinite, Gears 5, Sekiro, Cyberpunk 2077 und vielem mehr.

Xbox E3 2018 Pressekonferenz - Golem.de Live Video aufrufen
KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Medizintechnik Künstliche Intelligenz erschnüffelt Krankheiten
  2. Dota 2 128.000 CPU-Kerne schlagen fünf menschliche Helden
  3. KI-Bundesverband Deutschland soll mehr für KI-Forschung tun

Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
Esa
Sonnensystemforschung ohne Plutonium

Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  2. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder
  3. Raumfahrt China lädt die Welt zur neuen Raumstation ein

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

    •  /