Abo
  • Services:
Anzeige

Linux-Treiber von Nvidia ermöglichen Code-Ausführung (Upd.)

BSD- und Solaris-Treiber enthalten Sicherheitslücke vermutlich auch

Die Linux-Treiber von Nvidia enthalten eine Sicherheitslücke, durch die sich beliebiger Programmcode mit Root-Rechten ausführen lässt. Ein Angriff soll auch von einem entfernten Rechner aus möglich sein. Unter Umständen sind auch die BSD- und Solaris-Treiber betroffen, wobei Nvidia der Fehler angeblich bereits seit zwei Jahren bekannt ist. Ein Exploit existiert schon.

Das Unternehmen Rapid 7 hat den Fehler gemeldet, der in der Version 8774 und 8762 der Linux-Treiber von Nvidia enthalten ist. Unter Umständen sind aber auch die Treiber für FreeBSD und Solaris sowie ältere Treiberversionen betroffen.

Anzeige

Angreifer können durch Ausnutzung des Fehlers einen Buffer Overflow erzeugen und infolgedessen beliebigen Programmcode mit Root-Rechten ausführen. Dieses Problem entsteht, da der Treiber eine Funktion in Zusammenhang mit XRenderCompositeString8 falsch registriert. Laut Sicherheitsmeldung soll dies auch über das Netzwerk möglich sein, beispielsweise über einen X-Client.

Rapid 7 zufolge soll es sogar möglich sein, den Fehler aus auf einem X-Client laufenden Anwendungen wie Firefox oder über einen Flash-Film auszunutzen. Bereits eine HTML-Seite mit INPUT-Feld mit einem langen Text-String reiche aus. Ein Exploit für die Sicherheitslücke existiert ebenfalls.

Nach Informationen von Rapid 7 ist der Fehler allerdings keinesfalls neu. Vielmehr habe es bereits 2004 Berichte in verschiedenen Foren gegeben, im Juli 2006 hatte Nvidia erstmals den Fehler bestätigt und versprochen, ihn zu beheben.

Da aber noch keine neue Treiber-Version existiert, hilft es derzeit nur, den Binärtreiber zu deaktivieren und stattdessen die freie nv-Variante zu verwenden.

Nachtrag vom 17. Oktober 2006, 13:15 Uhr:
Die aktuell als Beta-Version verfügbaren Treiber 9625 und 9626 sollen den Fehler nicht mehr enthalten, laut Nvnews.net aber noch instabil laufen. Nvidia empfiehlt als Notlösung die Option "RenderAccel" in der X-Server-Konfigurationsdatei zu deaktivieren, bis neue stabile Treiber verfügbar sind.


eye home zur Startseite
AlgorithMan 18. Okt 2006

der treiber ist eben nicht open source... das ist der entscheidende punkt, der dir...

Hello_World 17. Okt 2006

Bei mir gar nicht -.-

fu 17. Okt 2006

geh sterben und tu der welt damit einen gefallen

doenerVerzichter 17. Okt 2006

richtig...aber da gibs nur keine linux weil, und jetzt aufgepasst, da gibs keine, wie...

gen2win 17. Okt 2006

wenn man parallel zu windows linux benutzt kommt das vor...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. InoNet Computer GmbH, Oberhaching
  2. Gamomat Distribution GmbH, Wagenfeld
  3. eLearning Manufaktur GmbH, Kleve, Düsseldorf (Home-Office)
  4. Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT, Aachen


Anzeige
Top-Angebote
  1. 78,99€ statt 99,99€ (nur für Prime-Kunden)
  2. 66,02€
  3. zusammen nur 3,99€

Folgen Sie uns
       


  1. VBB Fahrcard

    E-Ticket-Kontrolle am Prüfgerät wird in Berlin zur Pflicht

  2. Glasfaser

    M-net schließt weitere 75.000 Haushalte an

  3. Pwned Passwords

    Troy Hunt veröffentlicht eine halbe Milliarde Passworthashes

  4. Smach Z

    PC-Handheld nutzt Ryzen V1000

  5. Staatstrojaner und Quick-Freeze

    Österreich verschärft frühere Überwachungspläne

  6. Allensbach-Studie

    Altersvorsorge selbständiger IT-Experten ist sehr solide

  7. Maschinelles Lernen

    Biometrisches Captcha nutzt Sprache und Bild

  8. Gigabit

    Swisscom führt neue Mobilfunkgeneration 5G schon 2018 ein

  9. Bpfilter

    Linux-Kernel könnte weitere Firewall-Technik bekommen

  10. Media Broadcast

    Freenet TV kommt auch über Satellit



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Entdeckertour angespielt: Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte
Entdeckertour angespielt
Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte
  1. Assassin's Creed Denuvo und VM Protect bei Origins ausgehebelt
  2. Sea of Thieves angespielt Zwischen bärbeißig und böse
  3. Rogue Remastered Assassin's Creed segelt noch mal zum Nordpol

Axel Voss: "Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee"
Axel Voss
"Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee"
  1. Leistungsschutzrecht EU-Ratspräsidentschaft schlägt deutsches Modell vor
  2. Fake News Murdoch fordert von Facebook Sendegebühr für Medien
  3. EU-Urheberrechtsreform Abmahnungen treffen "nur die Dummen"

Sam's Journey im Test: Ein Kaufgrund für den C64
Sam's Journey im Test
Ein Kaufgrund für den C64
  1. THEC64 Mini C64-Emulator erscheint am 29. März in Deutschland
  2. Sam's Journey Neues Kaufspiel für C64 veröffentlicht

  1. Re: Es wird Zeit für WC4

    Cok3.Zer0 | 21:48

  2. Re: Und ich habe heute erfahren...

    RipClaw | 21:47

  3. Re: Alternativen

    D43 | 21:44

  4. Re: Internet oder Monitor, was findet man öfter...

    HeroFeat | 21:43

  5. Re: Autos brauchen keinen extra Ton

    Jesper | 21:41


  1. 18:21

  2. 18:09

  3. 18:00

  4. 17:45

  5. 17:37

  6. 17:02

  7. 16:25

  8. 16:15


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel