Abo
  • Services:
Anzeige

Fedora Core 6 braucht noch länger

Veröffentlichung könnte sich um eine Woche verschieben

Nach einer ersten Verschiebung des Erscheinungstermins der Linux-Distribution Fedora Core 6 müssen Anwender jetzt noch ein paar Tage länger warten. Einige neu entdeckte Fehler halten die Entwickler auf.

Auf Grund kritischer Fehler wurde die Veröffentlichung der Distribution bereits auf den heutigen 17. Oktober 2006 verschoben, braucht nun aber noch ein paar Tage länger. Läuft alles gut, so die Entwickler, wird Fedora Core 6 am 19. Oktober 2006 fertig sein. Tauchen weitere Probleme auf, könnte sich der Termin aber noch bis zum Zeitraum zwischen dem 24. und 26. Oktober 2006 verschieben, da man Fedora nicht an einem Montag oder Freitag veröffentlichen wolle.

Anzeige

Für die erneute Verschiebung sind unter anderem Multilib-Pakete verantwortlich, die an der falschen Stelle im System landen, und einige Sprachpakete, die im Installer Anaconda Tracebacks auslösen. Dazu kämen noch weitere Probleme, so dass neue CD-Images erstellt werden müssen.

Derzeit steht eine Vorabversion zum Download bereit.


eye home zur Startseite
DaemonBSD 26. Feb 2007

Also doch besser Fedora anstatt das Ubuntu das soooooooooo gehyped wird!



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Erlangen
  2. Deloitte GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, verschiedene Standorte
  3. Viega Holding GmbH & Co. KG, Attendorn
  4. Deloitte, Stuttgart, Frankfurt, Düsseldorf, München, Hamburg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 8,99€
  2. (-80%) 2,99€

Folgen Sie uns
       


  1. FTTH

    Deutsche Glasfaser kommt im ländlichen Bayern weiter

  2. Druck der Filmwirtschaft

    EU-Parlament verteidigt Geoblocking bei Fernsehsendern

  3. Fritzbox

    In Bochum beginnen Gigabit-Nutzertests von Unitymedia

  4. PC

    Geld für Intel Inside wird stark gekürzt

  5. Firmware

    Intel will ME-Downgrade-Attacken in Hardware verhindern

  6. Airgig

    AT&T testet 1 GBit/s an Überlandleitungen

  7. Zenfone 4 Pro

    Asus' Top-Smartphone kostet 850 Euro

  8. Archäologie

    Miniluftschiff soll Kammer in der Cheops-Pyramide erkunden

  9. Lohn

    Streik bei Amazon an zwei Standorten

  10. Vorratsdatenspeicherung

    Die Groko funktioniert schon wieder



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer: Das sekundengenaue Handyticket ist möglich
2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer
Das sekundengenaue Handyticket ist möglich
  1. Handy-Ticket in Berlin BVG will Check-in/Be-out-System in Bussen testen
  2. VBB Schwarzfahrer trotz Handy-Ticket

Kilopower: Ein Kernreaktor für Raumsonden
Kilopower
Ein Kernreaktor für Raumsonden
  1. Raumfahrt Nasa zündet Voyager-Triebwerke nach 37 Jahren
  2. Bake in Space Bloß keine Krümel auf der ISS
  3. Raumfahrtpionier Der Mann, der lange vor SpaceX günstige Raketen entwickelte

Kingdom Come Deliverance angespielt: Und täglich grüßt das Mittelalter
Kingdom Come Deliverance angespielt
Und täglich grüßt das Mittelalter

  1. Habe ich dann 0,00005 GB/s?

    Unitymedianutzer | 23:46

  2. Zwangsweise mit heruntergelassener Hose im Netz!

    daydreamer42 | 23:45

  3. Re: Oh oh oh, weh getan?

    PocketIsland | 23:43

  4. Re: Die Telekom-Netze gehören wieder verstaatlicht.

    DerDy | 23:41

  5. Danke Golem für diesen Artikel

    PocketIsland | 23:39


  1. 17:01

  2. 16:38

  3. 16:00

  4. 15:29

  5. 15:16

  6. 14:50

  7. 14:25

  8. 14:08


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel