• IT-Karriere:
  • Services:

McAfee übernimmt israelische Sicherheitssoftware-Firma

Abfluss geheimer Informationen soll auf jedem Kanal verhindert werden

McAfee hat den israelischen Softwarehersteller Onigma übernommen. Onigma entwickelt Sicherheitssoftware für Unternehmensnetzwerke und soll das Portfolio von McAfee in diesen Bereichen aufbessern.

Artikel veröffentlicht am ,

McAfee hat sich die Neuerwerbung 20 Millionen US-Dollar kosten lassen. Die Software FlowControl von Onigma soll ab 2007 unter dem Namen "Data Loss Prevention Solution" vertrieben werden, teilte McAfee mit.

Stellenmarkt
  1. DB Netz AG, Frankfurt (Main)
  2. über duerenhoff GmbH, Hamburg

Das Produkt soll den unerwünschten Abfluss von Unternehmensinformationen unterbinden. So sollen die gefährdeten Daten nicht auf USB-Sticks kopiert oder unerlaubt per E-Mail verschickt oder ausgedruckt werden können. Die Lösung soll sogar versuchen, den Versand von kopierten Inhalten, Screenshots der Originale oder gezippte Dateien zu verhindern.

Bis zur Mitte des kommenden Jahres soll die "Data Loss Prevention Solution" in McAfees Lösung ePolicy Orchestrator (EPO) eingebaut werden, teilte der Hersteller mit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

~_~ 17. Okt 2006

Ach, das waren ja die Pfeifen die 3 Wochen ihre verbuggte Dat-Version nicht auf...

Trios 17. Okt 2006

stimmt, die israelischen Spezies sind wirklich gut, aber die russischen, chinesischen...


Folgen Sie uns
       


Warcraft 3 Classic und Warcraft 3 Reforged im Vergleich

Classic vs Reforged: Im Video vergleicht Golem.de die Grafik der ursprünglichen Fassung von Warcraft 3 mit der von Blizzard erstellten Neuauflage.

Warcraft 3 Classic und Warcraft 3 Reforged im Vergleich Video aufrufen
Star Trek - Der Film: Immer Ärger mit Roddenberry
Star Trek - Der Film
Immer Ärger mit Roddenberry

Verworfene Drehbücher, unzufriedene Paramount-Chefs und ein zögerlicher Spock: Dass der erste Star-Trek-Film vor 40 Jahren schließlich doch in die Kinos kam, grenzt an ein Wunder. Dass er schön aussieht, noch mehr.
Von Peter Osteried

  1. Machine Learning Fan überarbeitet Star Trek Voyager in 4K
  2. Star Trek Voyager Starke Frauen und schwache Gegner
  3. Star Trek: Picard Der alte Mann und das All

Buglas: Corona-Pandemie zeigt Notwendigkeit der Glasfaser
Buglas
Corona-Pandemie zeigt Notwendigkeit der Glasfaser

Mehr Datenupload und Zunahme der Sprachtelefonie bringe die Netze unter Druck. FTTB/H-Betreiber bleiben gelassen.
Eine Exklusivmeldung von Achim Sawall

  1. Corona-Krise Palantir könnte Pandemie-Daten in Europa auswerten
  2. PEPP-PT Neuer Standard für Corona-Warnungen vorgestellt
  3. Coronavirus Covid-19-App der Telekom prüft Zertifikate nicht

Resident Evil 3 im Test: Geht-so-gruselige Action in Raccoon City
Resident Evil 3 im Test
Geht-so-gruselige Action in Raccoon City

Die Neuauflage des Klassikers Resident Evil 3 hat eine schicke Grafik, eine interessante Handlung - und sehr viel Action.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Resident Evil Das wohl peinlichste Milchgesicht der Videospielgeschichte
  2. Horror Capcom stellt neue Version von Resident Evil 3 vor

    •  /