DVD mit USB-Anschluss

Digitales Rechtemanagement mit Smartcard

Die amerikanisch-israelische Firma Aladdin hat einen Prototypen vorgestellt, der optisches Speichermedium und Smartcard-Speicher kreuzt. Die unregelmäßig geformte XCD ist so dick wie eine normale DVD und soll in entsprechenden Laufwerken mit Schubladen auch abgespielt werden können. Außerdem ist in dem Medium eine Smartcard eingebunden.

Artikel veröffentlicht am ,

Kontakte zur Smartcard sind auf der einen Seite des Mediums nach außen geführt und können in einen USB-Anschluss gesteckt werden. Der Stecker kann ggf. auch eingeklappt werden. Auch kreditkartenförmige CDs/DVDs mit Stecker seien vorstellbar, so die Erfinder.

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler Webanwendungen (m/w/d)
    ServiceXpert Gesellschaft für Service-Informationssysteme mbH, Hamburg
  2. Manager Informationssicherheit / Datenschutz Erzeugung (w/m/d)
    EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Stuttgart
Detailsuche

Die Entwickler wollen mit der XCD beispielsweise das digitale Rechtemanagement verbessern, indem zusätzlich zur Software noch eine nicht so einfach fälschbare Hardwarekomponente dazukommt, die einen notwendigen Schlüssel enthält, ohne den der Inhalt nicht entschlüsselt wird. Dazu müssten allerdings erst einmal Hardware und entsprechende Softwarekomponenten geschaffen werden, die die XCDs auch unterstützen.

Das Unternehmen hat in den USA bereits ein Patent für seine Erfindung beantragt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


trust69 19. Okt 2006

Ich habe keine Paranoia (nein ich habe keine Angst vor diesem Datenträger) und auch sonst...

MeineMeinung 17. Okt 2006

Wenn ich es richtig verstanden habe bezieht sich der Hauptnutzen auf die...

graf porno 17. Okt 2006

Du hast gar nichts verstanden. Oder?

SonicXT 17. Okt 2006

Naja, ich denk mal schon, dass die nicht so dumm sein werden und nur ein einseitiges...

Kein Kostverächter 17. Okt 2006

Wahrscheinlich stellen die sich so etwas vor, dass man dann in der DRM-Abspielsoftware...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Resident Evil (1996)
Grauenhaft gut

Resident Evil zeigte vor 25 Jahren, wie Horror im Videospiel auszusehen hat. Wir schauen uns den Klassiker im Golem retro_ an.

Resident Evil (1996): Grauenhaft gut
Artikel
  1. Streaming: Chromecast erhält spezielle Youtube-Fernbedienung
    Streaming
    Chromecast erhält spezielle Youtube-Fernbedienung

    Die Steuerung von Youtube auf einem Chromecast soll mit einer neuen Funktion deutlich komfortabler werden.

  2. Kanadische Polizei: Diebe nutzen Apples Airtags zum Tracking von Luxuswagen
    Kanadische Polizei
    Diebe nutzen Apples Airtags zum Tracking von Luxuswagen

    Autodiebe in Kanada nutzen offenbar Apples Airtags, um Fahrzeuge heimlich zu orten.

  3. Studie: Kinder erhalten Smartphone meist zwischen 6 und 11 Jahren
    Studie
    Kinder erhalten Smartphone meist zwischen 6 und 11 Jahren

    Nur eine sehr geringe Minderheit der Eltern will ihrem Kind erst mit 15 Jahren ein Smartphone zur Verfügung stellen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Advent: Samsung Portable SSD T5 1 TB 84€ • ViewSonic VX2718-2KPC-MHD (WQHD, 165 Hz) 229€ • EPOS Sennheiser GSP 670 199€ • EK Water Blocks Elite Aurum 360 D-RGB All in One 205,89€ • KFA2 Geforce RTX 3070 OC 8 GB 1.019€ • Alternate (u. a. AKRacing Core SX 269,98€) [Werbung]
    •  /