Abo
  • Services:

Akku-Probleme: Toshiba und andere erwägen Klage gegen Sony

Japanischer Notebook-Hersteller sieht seine Marke beschädigt

Als erster Anbieter von Notebooks, der seine Produkte durch fehlerhafte Sony-Akkus zurückrufen musste, plant Toshiba in Japan nun rechtliche Schritte gegen den Elektronik-Giganten. Das Unternehmen will die Beschädigung seines guten Markennamens sowie potenzielle Umsatzeinbußen ersetzt haben.

Artikel veröffentlicht am ,

Dies berichtet die Financial Times Deutschland unter Berufung auf die japanische Wirtschaftszeitung "Nihon Keizai". Auch die Nachrichtenagentur Reuters verbreitet eine entsprechende Meldung. Während Toshibas Groll gegenüber Sony offenbar schon recht weit gediehen ist, ist man bei Fujitsu laut der japanischen Zeitung wohl noch nicht so weit und denkt noch angestrengt über den Rechtsweg nach.

Stellenmarkt
  1. Schaeffler AG, Herzogenaurach
  2. über duerenhoff GmbH, Mannheim

Reuters meldet jedoch, Sony habe in Japan auch schon bekannt, dass man für die Rückrufkosten der Notebook-Hersteller aufkommen wolle. In welchem Umfang und ob dabei auch die Abwicklung des Austauschs von Sony bezahlt wird, ist jedoch nicht bekannt. Toshiba hatte noch vor Sonys Entgegenkommen weltweit 340.000 Sony-Akkus zurückgerufen.

Zwar hatte Sony seinen direkten Kunden, also den Notebook-Herstellern, bereits vor Wochen einen weltweiten Austausch der Akkus angeboten, die Zusammenarbeit der Unternehmen scheint jedoch recht schwierig zu sein. Wie berichtet, arbeitet beispielsweise Fujitsu-Siemens bereits seit Wochen mit Sony zusammen, um die betroffenen Zellen überhaupt zu identifizieren.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 399,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 9,99€

Martin F. 18. Okt 2006

Ein Schaltnetzteil? Im Akku? Es sieht auch eher wie ein Firmenlogo aus als eine...

trallidalli 17. Okt 2006

sony stellt wie alle anderen hersteller auch qualitativ verschiedene produkte zu...

Bibabuzzelmann 16. Okt 2006

Das kommt doch nicht mal im Alphabet vor, das dient nur zur verdeckten...


Folgen Sie uns
       


Blackberry Key2 - Test

Das Blackberry Key2 überzeugte uns nicht im Test - trotz guter Tastatur.

Blackberry Key2 - Test Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

    •  /