• IT-Karriere:
  • Services:

Akku-Probleme: Toshiba und andere erwägen Klage gegen Sony

Japanischer Notebook-Hersteller sieht seine Marke beschädigt

Als erster Anbieter von Notebooks, der seine Produkte durch fehlerhafte Sony-Akkus zurückrufen musste, plant Toshiba in Japan nun rechtliche Schritte gegen den Elektronik-Giganten. Das Unternehmen will die Beschädigung seines guten Markennamens sowie potenzielle Umsatzeinbußen ersetzt haben.

Artikel veröffentlicht am ,

Dies berichtet die Financial Times Deutschland unter Berufung auf die japanische Wirtschaftszeitung "Nihon Keizai". Auch die Nachrichtenagentur Reuters verbreitet eine entsprechende Meldung. Während Toshibas Groll gegenüber Sony offenbar schon recht weit gediehen ist, ist man bei Fujitsu laut der japanischen Zeitung wohl noch nicht so weit und denkt noch angestrengt über den Rechtsweg nach.

Stellenmarkt
  1. Kreis Segeberg, Segeberg
  2. PUREN Pharma GmbH & Co. KG, München

Reuters meldet jedoch, Sony habe in Japan auch schon bekannt, dass man für die Rückrufkosten der Notebook-Hersteller aufkommen wolle. In welchem Umfang und ob dabei auch die Abwicklung des Austauschs von Sony bezahlt wird, ist jedoch nicht bekannt. Toshiba hatte noch vor Sonys Entgegenkommen weltweit 340.000 Sony-Akkus zurückgerufen.

Zwar hatte Sony seinen direkten Kunden, also den Notebook-Herstellern, bereits vor Wochen einen weltweiten Austausch der Akkus angeboten, die Zusammenarbeit der Unternehmen scheint jedoch recht schwierig zu sein. Wie berichtet, arbeitet beispielsweise Fujitsu-Siemens bereits seit Wochen mit Sony zusammen, um die betroffenen Zellen überhaupt zu identifizieren.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

Martin F. 18. Okt 2006

Ein Schaltnetzteil? Im Akku? Es sieht auch eher wie ein Firmenlogo aus als eine...

trallidalli 17. Okt 2006

sony stellt wie alle anderen hersteller auch qualitativ verschiedene produkte zu...

Bibabuzzelmann 16. Okt 2006

Das kommt doch nicht mal im Alphabet vor, das dient nur zur verdeckten...


Folgen Sie uns
       


Asus-Gaming-Monitor mit 43 Zoll Diagonale - Test

Zwar ist der PG43UQ mit seinen 43 Zoll noch immer ziemlich riesig, er passt aber zumindest noch gut auf den Schreibtisch. Und dort überrascht der Asus-Monitor mit einer guten Farbdarstellung und hoher Helligkeit.

Asus-Gaming-Monitor mit 43 Zoll Diagonale - Test Video aufrufen
Coronavirus: Spiele statt Schule
Coronavirus
Spiele statt Schule

Wer wegen des Coronavirus mit Kindern zu Hause ist, braucht einen spannenden Zeitvertreib. Unser Autor - selbst Vater - findet: Computerspiele können ein sinnvolles Angebot sein. Vorausgesetzt, man wählt die richtigen.
Von Rainer Sigl

  1. China Bei Huawei füllen sich die Büros nach Corona wieder
  2. Schulunterrricht Datenschützer hält Skype-Nutzung für bedenklich
  3. Coronakrise Netzbetreiber dürfen Dienste und Zugänge drosseln

Videostreaming: So verändert Disney+ auch Netflix, Prime Video und Sky
Videostreaming
So verändert Disney+ auch Netflix, Prime Video und Sky

Der Markt für Videostreamingabos in Deutschland ist jetzt anders: Mit dem Start von Disney+ erhalten Amazon Prime Video, Netflix sowie Sky Ticket ganz besondere Konkurrenz.
Von Ingo Pakalski

  1. Telekom-Kunden Verzögerungen bei der Aktivierung für Disney+
  2. Coronavirus-Krise Disney+ startet mit reduzierter Streaming-Bitrate
  3. Disney+ The Mandalorian gibt es in Deutschland im Wochenturnus

Arduino: Diese Visitenkarte ist ein Super-Mario-Spielender-Würfel
Arduino
Diese Visitenkarte ist ein Super-Mario-Spielender-Würfel

Eine Visitenkarte aus Papier ist langweilig! Der Elektroniker Patrick Schlegel hat eine Platine als Karte - mit kreativen Funktionen.
Von Moritz Tremmel

  1. Thinktiny Mini-Spielekonsole sieht aus wie winziges Thinkpad

    •  /