Abo
  • IT-Karriere:

Fujitsu Siemens Computers leidet unter Preisverfall

3,1 Milliarden Euro Umsatz im ersten Halbjahr 2006/2007

Fujitsu Siemens Computers (FSC) hat im ersten Halbjahr seines Geschäftsjahres 2006/2007 rund 3,1 Milliarden Euro umgesetzt. Sinkende Margen und Preise drücken aber die Gewinne, auch mit Auswirkungen auf die Beschäftigten.

Artikel veröffentlicht am ,

Der operative Gewinn lag in der ersten Hälfte des Geschäftsjahres 2006/2007 bei 18 Millionen Euro. Darauf lasten aber Restrukturierungskosten in Höhe von 14 Millionen Euro, so dass am Ende ein Gewinn vor Steuern von 4 Millionen Euro verbleibt.

Stellenmarkt
  1. FH Aachen, Aachen
  2. akquinet AG, Hamburg

"Wir haben in einem mehr als schwierigen Marktumfeld unsere Position behauptet. Die IT-Industrie erlebt jetzt zum ersten Mal in ihrer Geschichte, dass auch ein gutes gesamtwirtschaftliches Umfeld nicht automatisch zu steigender Nachfrage im IT-Sektor führt", kommentiert FSC-Chef Bernd Bischoff die Zahlen.

Der Umsatz im Hardwaregeschäft und der Gewinn wurden von sinkenden Verkaufspreisen und Margen beeinflusst. Hinzu kamen negative Einflüsse durch Überkapazitäten im Channel und die Einführung der EU-Richtlinie RoHS zum Verbot gefährlicher Inhaltsstoffe in PCs (Restriction of Hazardous Substances) zum 1. Juli 2006, so Fujitsu Siemens Computers.

Ob der schwierigen Marktsituation im Hardwarebereich in Westeuropa setzt Fujitsu Siemens Computers stärkere Akzente in Wachstumsregionen wie Osteuropa. So erreicht das Unternehmen in der Region Central Eastern Europe eine Umsatzsteigerung im Produktbereich von 34 Prozent.

Ein Einsparungs- und Restrukturierungsprogramm soll zudem profitables Wachstum sicherstellen. Das Unternehmen spricht von starker Kostenkontrolle, was auch die Personalkosten betreffen soll.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 799,90€
  2. (u. a. Guild Wars 2 - Path of Fire 15,99€, PUBG Survivor Pass 3 6,99€, Die Sims 4 10,99€)
  3. (aktuell u. a. NZXT H500 Overwatch Special Edition Gehhäuse 129,90€, NZXT RGB Kit 79,90€)
  4. (Monitore ab 147,99€ und Laptops ab 279,00€)

Tropper 18. Okt 2006

Ich habe die Lifebooks in ersten Post ausgeklammert. Ähm, und was machst Du im 2. Satz...

@ 17. Okt 2006

k.T. (Ende des ironischen Beitrags)

Marktführer 16. Okt 2006

Auf der einen Seite wollen die Hersteller Marktführer sein und durch grosse Mengen...

Hey hey wiki 16. Okt 2006

Die EU-Norm wurde am 1. Januar 2003 verabschiedet. Bis Ende 2004 sollte die Umsetzung...


Folgen Sie uns
       


Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck

  1. Urheberrecht Axel-Springer-Verlag klagt erneut gegen Adblocker
  2. Whitelisting erlaubt Kartellamt hält Adblocker-Nutzung für "nachvollziehbar"
  3. Firefox Klar Mozilla testet offenbar Adblocker

Urheberrechtsreform: Was das Internet nicht vergessen sollte
Urheberrechtsreform
Was das Internet nicht vergessen sollte

Die Reform des europäischen Urheberrechts ist eine Niederlage für viele Netzaktivisten. Zwar sind die Folgen der Richtlinie derzeit kaum absehbar. Doch es sollten die richtigen Lehren aus der jahrelangen Debatte mit den Internetgegnern gezogen werden.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht VG Media will Milliarden von Google
  2. Urheberrecht Uploadfilter und Leistungsschutzrecht endgültig beschlossen
  3. Urheberrecht Merkel bekräftigt Zustimmung zu Uploadfiltern

Online-Banking: In 150 Tagen verlieren die TAN-Zettel ihre Gültigkeit
Online-Banking
In 150 Tagen verlieren die TAN-Zettel ihre Gültigkeit

Zum 14. September 2019 wird ein wichtiger Teil der Zahlungsdiensterichtlinie 2 für die meisten Girokonto-Kunden mit Online-Zugang umgesetzt. Die meist als indizierte TAN-Liste ausgegebenen Transaktionsnummern können dann nicht mehr genutzt werden.
Von Andreas Sebayang

  1. Banking-App Comdirect empfiehlt, Sicherheitswarnung zu ignorieren

    •  /