Firefox-Wunschkonzert - Was soll der Browser können?

Entwickler sammeln Funktionswünsche

Die Firefox-Entwickler sammeln derzeit Vorschläge für neue Funktionen, die in Firefox 3.0 oder eine spätere Version des Browsers integriert werden sollen. Die Nutzer haben hier freie Hand und können beliebige Funktionswünsche in eine bereitgestellte Wiki-Seite einbauen. Das Entwickler-Team will die Vorschläge dann sichten und entscheiden, welche der Wünsche schon in Firefox 3.0 Einzug halten werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Firefox 2.0 Beta 2
Firefox 2.0 Beta 2
Die Firefox-Entwickler weisen ausdrücklich darauf hin, dass die gesammelten Funktionswünsche nicht alle in Firefox 3.0 integriert werden. Nach Sichtung aller Vorschläge werden die Entwickler festlegen, welche der Neuerungen bereits für Firefox 3.0 kommen und welche neuen Funktionen erst in spätere Firefox-Versionen eingebaut werden.

Für Ende Oktober 2006 ist zunächst die Veröffentlichung von Firefox 2.0 geplant. Derzeit liegt Firefox 2.0 als Release Candidate 2 vor. Womöglich erscheint bis zur Final-Version noch ein dritter Release Candidate.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


draco2111 23. Okt 2006

Lass es prinzipiell möglich sein. Es sollte dann allerdings auch noch praktikabel sein...

BSDDaemon 23. Okt 2006

Wenn ich mir mal die Wünsche anschaue sind gut 70% der Wünsche wirklich technischer...

Peter12 17. Okt 2006

Hallo, mir fehlt stark, dass der Firefox 1.5.0.7 Fenster nicht schliessen, wenn die...

draco2111 17. Okt 2006

Da ist er irgendwie gescheitert

grumpy 16. Okt 2006

Wzu wohl gibt es Dinge wie Protowall oder PeerGuardian 2? Proxomitron ist auch hilfreich..



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Cloud-Ausfall
Eine AWS-Region als Single Point of Failure

Ein stundenlanger Ausfall der AWS-Cloud legte zentrale Dienste und sogar Amazon selbst teilweise lahm. Das zeigt die Grenzen der Cloud-Versprechen.
Ein Bericht von Sebastian Grüner

Cloud-Ausfall: Eine AWS-Region als Single Point of Failure
Artikel
  1. Euro NCAP: Renault Zoe mit katastrophalem Crash-Ergebnis
    Euro NCAP
    Renault Zoe mit katastrophalem Crash-Ergebnis

    Mit dem Renault Zoe sollte man keinen Unfall bauen. Im Euro-NCAP-Crashtest erhielt das Elektroauto null Sterne.

  2. Hohe Nachfrage: BMW plant Sonderschichten für den neuen i4
    Hohe Nachfrage
    BMW plant Sonderschichten für den neuen i4

    Das neue Elektroauto ist begehrt: Die Wartezeiten für den BMW i4 könnten ohne zusätzliche Produktion auf bis zu ein Jahr steigen.

  3. Wirtschaftsministerium Niedersachsen: Bisher gelten noch 56 KBit/s als Breitband
    Wirtschaftsministerium Niedersachsen
    "Bisher gelten noch 56 KBit/s als Breitband"

    Das Recht auf schnelles Internet und Universaldienstverpflichtung sind im neuen Telekommuniktionsgesetz (TKG) noch nicht bestimmt. Bisher gilt eigentlich ein absurder Wert aus der Vergangenheit.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Acer-Monitore zu Bestpreisen (u. a. 27" FHD 165Hz OC 199€) • Kingston PCIe-SSD 1TB 69,90€ & 2TB 174,90€ • Samsung Smartphones & Watches günstiger • Saturn: Xiaomi Redmi Note 9 Pro 128GB 199€ • Alternate (u. a. Razer Opus Headset 69,99€) • Release: Halo Infinite 68,99€ [Werbung]
    •  /