Abo
  • Services:
Anzeige

Entwickler wollen Debian Etch pünktlich veröffentlichen

Firmware-Problematik soll weiter diskutiert werden

Die Entwickler der freien Linux-Distribution Debian haben ihre Abstimmungen beendet und wollen Etch in jedem Fall pünktlich veröffentlichen. Die beantragte Absetzung des Projektleiters ist damit vom Tisch, die Situation der unfreien Firmware-Pakete in Debian soll nach Erscheinen der nächsten Version weiter diskutiert werden.

Als der Freeze der Debian-Distribution vor wenigen Tagen verschoben wurde, bekräftigte Release-Manager Andreas Barth noch, dass diese Entscheidung keine Auswirkungen auf die Veröffentlichung von Debian 4.0 alias Etch habe. Die neue Version der Linux-Distribution ist für Dezember 2006 angekündigt.

Anzeige

Doch zu diesem Zeitpunkt liefen noch Abstimmungen unter den Programmierern, die eine rechtzeitige Veröffentlichung hätten verhindern können. Einige Entwickler forderten, Projektmanager Anthony Towns abzusetzen, da er mit seinem Projekt Dunc-Tank.org plant, Release-Manager Barth zu bezahlen. Dies schmeckte vielen nicht, sollte die Arbeit an Debian doch traditionell freiwillig erfolgen, was einige durch die finanzielle Unterstützung gefährdet sahen. Nach Ende dieser Abstimmung ist der Antrag allerdings vom Tisch und Towns bleibt Projektleiter.

Die beiden weiteren Abstimmungen beschäftigten sich mit dem Problem unfreier Firmware-Pakete, wie sie von manchen Treibern benötigt werden, im Hauptarchiv der Distribution. Diese verstoßen an sich gegen die Debian-Richtlinien für freie Software. Über diese Problematik soll jedoch zu einem späteren Zeitpunkt erneut diskutiert werden. Dafür stimmte die Mehrheit für die rechtzeitige Veröffentlichung von Etch, selbst mit unfreien Firmware-Paketen.

Debian 4.0 wird unter anderem den GCC 4.1 als Standard-Compiler einsetzen, SELinux sowie Large File Support unterstützen. IPv6 und die Linux Standard Base 3.1 sollen ebenfalls in die neue Version integriert werden. Für Etch nannten die Debian-Entwickler erstmals einen festen Veröffentlichungstermin. Projektleiter Anthony Towns kündigte zu seiner Wahl an, die Entwicklung der Distribution beschleunigen zu wollen.


eye home zur Startseite
Ede Wolf 11. Nov 2006

Inkompetente Bemerkung.

kleinesg 17. Okt 2006

Das sagt dir die Debian-FAQ:

Ohne Worte... 16. Okt 2006

Wird es aber auch nicht mehr geben, wenn Debian "zerspringt"

erfahrungsberic... 16. Okt 2006

Hallo, debian etch (wahrscheinlich 4.0) ist ziemlich viel verbessert worden im vergleich...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. FES Frankfurter Entsorgungs- und Service GmbH, Frankfurt am Main
  2. Bosch Engineering GmbH, Abstatt
  3. syncreon Deutschland GmbH, Bremen
  4. Home Shopping Europe GmbH, Ismaning Raum München


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. etwa 8,38€
  2. + Prämie (u. a. Far Cry 5, Elex, Assassins Creed Origins) für 62€

Folgen Sie uns
       


  1. Games

    US-Spielemarkt wächst 2017 zweistellig

  2. Boeing und SpaceX

    ISS bald ohne US-Astronauten?

  3. E-Mail-Konto

    90 Prozent der Gmail-Nutzer nutzen keinen zweiten Faktor

  4. USK

    Nintendo Labo landet fast im Altpapier

  5. ARM-SoC-Hersteller

    Qualcomm darf NXP übernehmen

  6. Windows-API-Nachbau

    Wine 3.0 bringt Direct3D 11 und eine Android-App

  7. Echtzeit-Strategie

    Definitive Edition von Age of Empires hat neuen Termin

  8. Ein Jahr Trump

    Der Cheerleader der deregulierten Wirtschaft

  9. Ryzen 2000

    AMDs Ryzen-Chip schafft 200 MHz mehr

  10. Radeon Software

    AMD-Grafiktreiber spielt jetzt wieder Alarmstufe Rot



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
EU-Urheberrechtsreform: Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
EU-Urheberrechtsreform
Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
  1. Leistungsschutzrecht EU-Kommission hält kritische Studie zurück
  2. Leistungsschutzrecht EU-Staaten uneins bei Urheberrechtsreform

Security: Das Jahr, in dem die Firmware brach
Security
Das Jahr, in dem die Firmware brach
  1. Wallet Programmierbare Kreditkarte mit ePaper, Akku und Mobilfunk
  2. Fehlalarm Falsche Raketenwarnung verunsichert Hawaii
  3. Asynchronous Ratcheting Tree Facebook demonstriert sicheren Gruppenchat für Apps

Computerforschung: Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
Computerforschung
Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
  1. Tangle Lake Intel zeigt 49-Qubit-Chip
  2. Die Woche im Video Alles kaputt
  3. Q# und QDK Microsoft veröffentlicht Entwicklungskit für Quantenrechner

  1. Wer nutzt denn Gmail wirklich aktiv?

    David64Bit | 16:56

  2. Re: Was Facebook so löscht

    divStar | 16:55

  3. Re: Ist ja auch sehr nervig...

    McWiesel | 16:55

  4. Re: "Überraschung"

    SelfEsteem | 16:55

  5. Re: Wozu auch..

    McWiesel | 16:54


  1. 16:59

  2. 16:21

  3. 16:02

  4. 15:29

  5. 14:47

  6. 13:05

  7. 12:56

  8. 12:05


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel