• IT-Karriere:
  • Services:

HP mit neuem iPAQ-Smartphone und zwei Navigations-PDAs

Tri-Band-Smartphone iPAQ rw6815 mit WLAN und 2-Megapixel-Kamera

Hewlett-Packard (HP) hat drei neue iPAQ-Modelle für den deutschen Markt vorgestellt. Während der iPAQ rw6815 Smartphone-Funktionen abdeckt, übernimmt der iPAQ rx5720 bzw. rx5935 als PDA mit GPS-Modul Navigationsaufgaben. In allen drei Modellen kommt Windows Mobile 5.0 zum Einsatz und das Smartphone sowie einer der beiden Navigations-PDAs sind mit WLAN ausgerüstet.

Artikel veröffentlicht am ,

iPAQ rw6815
iPAQ rw6815
Das Windows-Mobile-Smartphone iPAQ rw6815 verzichtet ganz auf eine Handy-Klaviatur oder Tastatur, so dass die meisten Eingaben über den Touchscreen vorgenommen werden müssen. Ergänzend dazu gibt es ein paar wenige Steuerknöpfe zur Bedienung des Mobiltelefons. Der Touchscreen liefert eine Auflösung von 240 x 320 Pixeln und zeigt darauf bis zu 65.535 Farben. Für Foto- und Videoaufnahmen verfügt das Taschentelefon über eine 2-Megapixel-Kamera.

Inhalt:
  1. HP mit neuem iPAQ-Smartphone und zwei Navigations-PDAs
  2. HP mit neuem iPAQ-Smartphone und zwei Navigations-PDAs

iPAQ rw6815
iPAQ rw6815
Das Tri-Band-Smartphone für die GSM-Netze 900, 1.800 sowie 1.900 MHz unterstützt GPRS und EDGE. Zudem stehen WLAN nach 802.11b sowie Bluetooth 1.2 zur Verfügung. Im 102 x 58 x 19,5 mm messenden Gerät steckt ein Bulverde-Prozessor von Intel mit einer Taktrate von 416 MHz. Der interne Speicher fasst 64 MByte und kann über Mini-SD-Karten aufgestockt werden. Angaben zu Akkulaufzeiten des 140 Gramm wiegenden Smartphones machte HP nicht.

In den Navigations-PDAs iPAQ rx5720 und rx5935 steckt jeweils ein GPS-Empfänger (SiRF Star III GSC3F), um darüber per Satellitensteuerung zu navigieren. Als Software wird TomTom Navigator 6 beigelegt. Während der iPAQ rx5720 mit Kartenmaterial für Deutschland, Österreich und die Schweiz einschließlich der Hauptverkehrsstraßen Europas ausgeliefert wird, deckt das Kartenmaterial des iPAQ rx5935 ganz Westeuropa ab.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
HP mit neuem iPAQ-Smartphone und zwei Navigations-PDAs 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 15,99€
  2. 22,99€
  3. 33,99€

TanteTriene 15. Okt 2006

Ich mag das HP-Zeugs nicht so, da zahle ich ja für ein Telefon noch Gebühren für...

Animaster 14. Okt 2006

Stimmt allerdings gerade bei dem iPAQ 6815 nicht, da der ausnahmsweise mal nicht von HTC...

adba 13. Okt 2006

Unter 1cm? ... dann gibt es nicht viel für dich zu kaufen!

Mama 13. Okt 2006

UMTS wird vermutlich erst in der nächsten oder übernächsten Generation verbaut. Warum...

andreas_71 13. Okt 2006

Das Hauptproblem mit VGA (und höherer Auflösung) ist der Stromverbrauch dieser Displays...


Folgen Sie uns
       


VW ID.3 Probe gefahren

Wir sind einen Tag lang mit dem ID.3 in und um Berlin herum gefahren.

VW ID.3 Probe gefahren Video aufrufen
CPU und GPU vereint: Wie die Fusion zu AMDs Zukunft wurde
CPU und GPU vereint
Wie die Fusion zu AMDs Zukunft wurde

Mit Lauchgemüse und Katzen-Kernen zu Playstation und Xbox: Wir blicken auf ein Jahrzehnt an Accelerated Processing Units (APUs) zurück.
Ein Bericht von Marc Sauter


    20 Jahre Wikipedia: Verlässliches Wissen rettet noch nicht die Welt
    20 Jahre Wikipedia
    Verlässliches Wissen rettet noch nicht die Welt

    Noch nie war es so einfach, per Wikipedia an enzyklopädisches Wissen zu gelangen. Doch scheint es viele Menschen gar nicht mehr zu interessieren.
    Ein IMHO von Friedhelm Greis

    1. Desktop-Version Wikipedia überarbeitet "klobiges" Design

    Donald Trump: Das große Unbehagen nach der Twitter-Sperre
    Donald Trump
    Das große Unbehagen nach der Twitter-Sperre

    Die IT-Konzerne gehen wie in einer konzertierten Aktion gegen Donald Trump und dessen Anhänger vor. Ist das vertretbar oder ein gefährlicher Präzedenzfall?
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Reaktion auf Kapitol-Sturm Youtube sperrt Trump-Kanal für mindestens eine Woche
    2. US-Wahlen Facebook erwägt dauerhafte Sperre Trumps
    3. Social Media Amazon schaltet Parler die Server ab

      •  /