• IT-Karriere:
  • Services:

HP mit neuem iPAQ-Smartphone und zwei Navigations-PDAs

Tri-Band-Smartphone iPAQ rw6815 mit WLAN und 2-Megapixel-Kamera

Hewlett-Packard (HP) hat drei neue iPAQ-Modelle für den deutschen Markt vorgestellt. Während der iPAQ rw6815 Smartphone-Funktionen abdeckt, übernimmt der iPAQ rx5720 bzw. rx5935 als PDA mit GPS-Modul Navigationsaufgaben. In allen drei Modellen kommt Windows Mobile 5.0 zum Einsatz und das Smartphone sowie einer der beiden Navigations-PDAs sind mit WLAN ausgerüstet.

Artikel veröffentlicht am ,

iPAQ rw6815
iPAQ rw6815
Das Windows-Mobile-Smartphone iPAQ rw6815 verzichtet ganz auf eine Handy-Klaviatur oder Tastatur, so dass die meisten Eingaben über den Touchscreen vorgenommen werden müssen. Ergänzend dazu gibt es ein paar wenige Steuerknöpfe zur Bedienung des Mobiltelefons. Der Touchscreen liefert eine Auflösung von 240 x 320 Pixeln und zeigt darauf bis zu 65.535 Farben. Für Foto- und Videoaufnahmen verfügt das Taschentelefon über eine 2-Megapixel-Kamera.

Inhalt:
  1. HP mit neuem iPAQ-Smartphone und zwei Navigations-PDAs
  2. HP mit neuem iPAQ-Smartphone und zwei Navigations-PDAs

iPAQ rw6815
iPAQ rw6815
Das Tri-Band-Smartphone für die GSM-Netze 900, 1.800 sowie 1.900 MHz unterstützt GPRS und EDGE. Zudem stehen WLAN nach 802.11b sowie Bluetooth 1.2 zur Verfügung. Im 102 x 58 x 19,5 mm messenden Gerät steckt ein Bulverde-Prozessor von Intel mit einer Taktrate von 416 MHz. Der interne Speicher fasst 64 MByte und kann über Mini-SD-Karten aufgestockt werden. Angaben zu Akkulaufzeiten des 140 Gramm wiegenden Smartphones machte HP nicht.

In den Navigations-PDAs iPAQ rx5720 und rx5935 steckt jeweils ein GPS-Empfänger (SiRF Star III GSC3F), um darüber per Satellitensteuerung zu navigieren. Als Software wird TomTom Navigator 6 beigelegt. Während der iPAQ rx5720 mit Kartenmaterial für Deutschland, Österreich und die Schweiz einschließlich der Hauptverkehrsstraßen Europas ausgeliefert wird, deckt das Kartenmaterial des iPAQ rx5935 ganz Westeuropa ab.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
HP mit neuem iPAQ-Smartphone und zwei Navigations-PDAs 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-70%) 2,99€
  2. (-15%) 42,49€
  3. 16,99€ (PS4), 34,84€ (Xbox One), 49,99€ (Steam-Code)
  4. 27,99€

TanteTriene 15. Okt 2006

Ich mag das HP-Zeugs nicht so, da zahle ich ja für ein Telefon noch Gebühren für...

Animaster 14. Okt 2006

Stimmt allerdings gerade bei dem iPAQ 6815 nicht, da der ausnahmsweise mal nicht von HTC...

adba 13. Okt 2006

Unter 1cm? ... dann gibt es nicht viel für dich zu kaufen!

Mama 13. Okt 2006

UMTS wird vermutlich erst in der nächsten oder übernächsten Generation verbaut. Warum...

andreas_71 13. Okt 2006

Das Hauptproblem mit VGA (und höherer Auflösung) ist der Stromverbrauch dieser Displays...


Folgen Sie uns
       


Asus-Gaming-Monitor mit 43 Zoll Diagonale - Test

Zwar ist der PG43UQ mit seinen 43 Zoll noch immer ziemlich riesig, er passt aber zumindest noch gut auf den Schreibtisch. Und dort überrascht der Asus-Monitor mit einer guten Farbdarstellung und hoher Helligkeit.

Asus-Gaming-Monitor mit 43 Zoll Diagonale - Test Video aufrufen
Lkw-Steuerung: Der ferngesteuerte Lastwagen
Lkw-Steuerung
Der ferngesteuerte Lastwagen

Noch steuern den automatisierten Lastwagen T-Pod Entwickler, die Lkw-Fahren gelernt haben. Jetzt wird erstmals der umgekehrte Fall getestet - um das System kommerziell zu machen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. R2 von Nuro Autonomer Lieferwagen darf ohne Windschutzscheibe fahren
  2. DLR Testfeld für autonomes Fahren analysiert den Autoverkehr
  3. Snapdragon Ride Qualcomm entwickelt Plattform für autonomes Fahren

Golem Akademie: IT-Sicherheit für Webentwickler als Live-Webinar
Golem Akademie
"IT-Sicherheit für Webentwickler" als Live-Webinar

Wegen der Corona-Pandemie findet unser Workshop zur IT-Sicherheit für Webentwickler nicht als Präsenzseminar, sondern im Netz statt: in einem Live-Webinar Ende April mit Golem.de-Redakteur und IT-Sicherheitsexperte Hanno Böck.

  1. Golem Akademie Zeitmanagement für IT-Profis
  2. Golem Akademie IT-Sicherheit für Webentwickler
  3. In eigener Sache Golem-pur-Nutzer erhalten Rabatt für unsere Workshops

Disney+ im Nachtest: Lücken im Sortiment und technische Probleme
Disney+ im Nachtest
Lücken im Sortiment und technische Probleme

Disney+ läuft auf Amazons Fire-TV-Geräten nur mit Einschränkungen. Beim Sortiment gibt es Lücken und die Auswahl von Disney+ ist deutlich kleiner als bei Netflix und Prime Video.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Disney+ im Test Ein Fest für Filmfans
  2. Disney+ The Mandalorian gibt es in Deutschland im Wochenturnus
  3. Rabatte für Disney+ Disney erlaubt Aussetzen des vergünstigten Jahresabos

    •  /