Abo
  • Services:
Anzeige

Spieletest: Company of Heroes - Schon wieder die Normandie

Dawn-Of-War-Entwickler siedelt neuen Titel im Zweiten Weltkrieg an

Wie viele Spiele mit dem gleichen Szenario kann der Markt eigentlich verkraften, bevor wirklich alle die Lust darauf verlieren? An im Zweiten Weltkrieg angesiedelten Titeln scheint jedenfalls weiterhin kein Ende in Sicht: Auch Relic, die Entwickler von Dawn Of War, lassen PC-Spieler nun die Landung der Alliierten in der Normandie nachspielen. Überzeugen kann "Company of Heroes" trotzdem - dank toller Inszenierung und viel Atmosphäre.

Company of Heroes (PC)
Company of Heroes (PC)
Relic hat sich bemüht, der Einzelspieler-Kampagne von Company of Heroes möglichst viel Leben einzuhauchen - der Spieler lenkt das Schicksal der Abel-Kompanie ab der Landung am Omaha Beach und begleitet die Soldaten fortan durch diverse Kriegsschauplätze in Frankreich. Inhaltlich bieten die Missionen dabei Genretypisches: Geschütze müssen zerstört, Konvois aufgehalten, Stellungen ausgehoben, Zufahrtswege blockiert und Gebäude und Gelände etwa mit Stacheldraht gesichert werden. Dabei legt Company Of Heroes nur begrenzt Wert auf Realismus: Wem akribische Originalabbildungen damaligen Kriegsgerätes und historisch belegter Schlachten wichtig sind, wird mit diesem Titel so seine Probleme haben - denn eine spannende Inszenierung hatte hier sichtlich Vorrang vor historisch korrekter Darstellung.

Company of Heroes (PC)
Company of Heroes (PC)
Im Gegenzug bedeutet das allerdings nicht, dass Taktik und genaue Planung nicht wichtig wären - im Gegenteil verlangt Company Of Heroes vom Spieler sogar mehr Übersicht und Sorgfalt als viele andere Echtzeit-Strategiespiele. Das liegt weniger am Aufbauteil - die Alliierten besitzen nur eine Hand voll Gebäude, mehr als ein paar Kasernen und Sanitätslager zu errichten oder auch eine Kirche für die eigenen Zwecke umzufunktionieren ist hier meist nicht zu tun.

Anzeige

Company of Heroes (PC)
Company of Heroes (PC)
Dafür spielen die drei Ressourcen eine entscheidende Rolle - Munition, Treibstoff und neue Soldaten erhält man nämlich eigentlich automatisch, allerdings nur dann, wenn bestimmte Kontrollpunkte im eigenen Besitz und mit dem Hauptquartier verbunden sind; wer Dawn Of War gespielt hat, wird da eindeutige Parallelen erkennen.

Infolgedessen wird viel Zeit dafür aufgewendet, diese strategisch immens wichtigen Kontrollpunkte in seinen Besitz zu bringen und zu halten - häufige Ausflüge in Feindesgebiet sind somit ebenso unerlässlich wie ein geschultes Auge beim Beobachten der auf der Karte verteilten eigenen Stützpunkte. Einfach ist das nicht, denn an Einheiten herrscht stets ein gewisser Mangel; eben das bringt aber auch viel Geschwindigkeit und Spannung ins Spiel, da sich die Frontlinien so beständig verschieben.

Spieletest: Company of Heroes - Schon wieder die Normandie 

eye home zur Startseite
oh mann 30. Okt 2010

@so nicht mannomann... wenn ich solchen geistigen dünnschiss schon lese... wenn du's...

n0nAmEd 31. Mär 2007

space marines imba?... wenn du meinst^^

~_~ 16. Okt 2006

Wer nicht ? Auf eine Pseudo-Supermacht mit Minderwertigkeitskomplex könnte ich...

GC 2006 14. Okt 2006

Auf der Games Convention konnte ich bei THQ einen Blick auf das Game werfen.Der...

Der Fabian 13. Okt 2006

Du benutzt ein Deutsch-Englisch Wörterbuch um die Bedeutung eines deutschen Wortes...


Filesharing News - P2P MP3 Games DSL VoIP / 29. Okt 2006

Company of Heroes - Dienstbeginn D-Day



Anzeige

Stellenmarkt
  1. cab Produkttechnik GmbH & Co. KG, Karlsruhe
  2. Daimler AG, Germersheim
  3. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg
  4. OEDIV KG, Bielefeld


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und Destiny 2 gratis erhalten
  2. (u. a. Ryzen 5 1400 für 151,99€, Ryzen 5 1600 für 198,95€ und Ryzen 7 1700 für 292,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Windows 10

    Fall Creators Update macht Ryzen schneller

  2. Gesundheitskarte

    T-Systems will Konnektor bald ausliefern

  3. Galaxy Tab Active 2

    Samsungs neues Ruggedized-Tablet kommt mit S-Pen

  4. Jaxa

    Japanische Forscher finden riesige Höhle im Mond

  5. Deep Descent

    Aquanox lädt in Tiefsee-Beta

  6. Android-Apps

    Google belohnt Fehlersuche im Play Store

  7. Depublizierung

    7-Tage-Löschfrist für ARD und ZDF im Internet fällt weg

  8. Netzneutralität

    Telekom darf Auflagen zu Stream On länger prüfen

  9. Spielebranche

    Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Pro und X erwartet

  10. Thunderobot ST-Plus im Praxistest

    Da gehe ich doch lieber wieder draußen spielen!



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Krack-Angriff: Kein Grund zur Panik
Krack-Angriff
Kein Grund zur Panik
  1. Neue WLAN-Treiber Intel muss WLAN und AMT-Management gegen Krack patchen
  2. Ubiquiti Amplifi und Unifi Erster Consumer-WLAN-Router wird gegen Krack gepatcht
  3. Krack WPA2 ist kaputt, aber nicht gebrochen

Flettner-Rotoren: Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
Flettner-Rotoren
Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
  1. Hyperflight China plant superschnellen Vactrain
  2. Sea Bubbles Tragflächen-Elektroboote kommen nach Paris
  3. Honolulu Strafe für Handynutzung auf der Straße

Cybercrime: Neun Jahre Jagd auf Bayrob
Cybercrime
Neun Jahre Jagd auf Bayrob
  1. Antivirus Symantec will keine Code-Reviews durch Regierungen mehr
  2. Verschlüsselung Google schmeißt Symantec aus Chrome raus
  3. Übernahme Digicert kauft Zertifikatssparte von Symantec

  1. Re: Katastrophale UX

    ve2000 | 01:39

  2. Re: Man müsste mal den Elektrosmog messen, der...

    quasides | 01:20

  3. Re: Wir kolonialisieren

    Ganta | 01:18

  4. Re: Versichertenstammdatenmanagement

    madMatt | 00:57

  5. Re: OT: Golem-Werbung

    Squirrelchen | 00:57


  1. 22:38

  2. 18:00

  3. 17:47

  4. 16:54

  5. 16:10

  6. 15:50

  7. 15:05

  8. 14:37


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel