• IT-Karriere:
  • Services:

Spieletest: Company of Heroes - Schon wieder die Normandie

Dawn-Of-War-Entwickler siedelt neuen Titel im Zweiten Weltkrieg an

Wie viele Spiele mit dem gleichen Szenario kann der Markt eigentlich verkraften, bevor wirklich alle die Lust darauf verlieren? An im Zweiten Weltkrieg angesiedelten Titeln scheint jedenfalls weiterhin kein Ende in Sicht: Auch Relic, die Entwickler von Dawn Of War, lassen PC-Spieler nun die Landung der Alliierten in der Normandie nachspielen. Überzeugen kann "Company of Heroes" trotzdem - dank toller Inszenierung und viel Atmosphäre.

Artikel veröffentlicht am ,

Company of Heroes (PC)
Company of Heroes (PC)
Relic hat sich bemüht, der Einzelspieler-Kampagne von Company of Heroes möglichst viel Leben einzuhauchen - der Spieler lenkt das Schicksal der Abel-Kompanie ab der Landung am Omaha Beach und begleitet die Soldaten fortan durch diverse Kriegsschauplätze in Frankreich. Inhaltlich bieten die Missionen dabei Genretypisches: Geschütze müssen zerstört, Konvois aufgehalten, Stellungen ausgehoben, Zufahrtswege blockiert und Gebäude und Gelände etwa mit Stacheldraht gesichert werden. Dabei legt Company Of Heroes nur begrenzt Wert auf Realismus: Wem akribische Originalabbildungen damaligen Kriegsgerätes und historisch belegter Schlachten wichtig sind, wird mit diesem Titel so seine Probleme haben - denn eine spannende Inszenierung hatte hier sichtlich Vorrang vor historisch korrekter Darstellung.

Company of Heroes (PC)
Company of Heroes (PC)
Im Gegenzug bedeutet das allerdings nicht, dass Taktik und genaue Planung nicht wichtig wären - im Gegenteil verlangt Company Of Heroes vom Spieler sogar mehr Übersicht und Sorgfalt als viele andere Echtzeit-Strategiespiele. Das liegt weniger am Aufbauteil - die Alliierten besitzen nur eine Hand voll Gebäude, mehr als ein paar Kasernen und Sanitätslager zu errichten oder auch eine Kirche für die eigenen Zwecke umzufunktionieren ist hier meist nicht zu tun.

Company of Heroes (PC)
Company of Heroes (PC)
Dafür spielen die drei Ressourcen eine entscheidende Rolle - Munition, Treibstoff und neue Soldaten erhält man nämlich eigentlich automatisch, allerdings nur dann, wenn bestimmte Kontrollpunkte im eigenen Besitz und mit dem Hauptquartier verbunden sind; wer Dawn Of War gespielt hat, wird da eindeutige Parallelen erkennen.

Infolgedessen wird viel Zeit dafür aufgewendet, diese strategisch immens wichtigen Kontrollpunkte in seinen Besitz zu bringen und zu halten - häufige Ausflüge in Feindesgebiet sind somit ebenso unerlässlich wie ein geschultes Auge beim Beobachten der auf der Karte verteilten eigenen Stützpunkte. Einfach ist das nicht, denn an Einheiten herrscht stets ein gewisser Mangel; eben das bringt aber auch viel Geschwindigkeit und Spannung ins Spiel, da sich die Frontlinien so beständig verschieben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Spieletest: Company of Heroes - Schon wieder die Normandie 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-62%) 18,99€
  2. (-70%) 2,99€
  3. 59,99€ (USK 18)

oh mann 30. Okt 2010

@so nicht mannomann... wenn ich solchen geistigen dünnschiss schon lese... wenn du's...

n0nAmEd 31. Mär 2007

space marines imba?... wenn du meinst^^

~_~ 16. Okt 2006

Wer nicht ? Auf eine Pseudo-Supermacht mit Minderwertigkeitskomplex könnte ich...

GC 2006 14. Okt 2006

Auf der Games Convention konnte ich bei THQ einen Blick auf das Game werfen.Der...

Der Fabian 13. Okt 2006

Du benutzt ein Deutsch-Englisch Wörterbuch um die Bedeutung eines deutschen Wortes...


Folgen Sie uns
       


Kuschelroboter Lovot angesehen (CES 2020)

Lovot ist ein kleiner Roboter, der bei seinem Besitzer für gute Stimmung sorgen soll. Er lässt sich streicheln und reagiert mit freudigen Geräuschen.

Kuschelroboter Lovot angesehen (CES 2020) Video aufrufen
Dell Ultrasharp UP3218K im Test: 8K ist es noch nicht wert
Dell Ultrasharp UP3218K im Test
8K ist es noch nicht wert

Alles fing so gut an: Der Dell Ultrasharp UP3218K hat ein schön gestochen scharfes 8K-Bild und einen erstklassigen Standfuß zu bieten. Dann kommen aber die Probleme, die beim Spiegelpanel anfangen und bis zum absurd hohen Preis reichen.
Von Oliver Nickel

  1. Dell Anleitung hilft beim Desinfizieren von Servern und Clients
  2. STG Partners Dell will RSA für 2 Milliarden US-Dollar verkaufen
  3. Concept Duet und Concept Ori Dells Dualscreen-Geräte machen Microsoft Konkurrenz

Star Trek - Der Film: Immer Ärger mit Roddenberry
Star Trek - Der Film
Immer Ärger mit Roddenberry

Verworfene Drehbücher, unzufriedene Paramount-Chefs und ein zögerlicher Spock: Dass der erste Star-Trek-Film vor 40 Jahren schließlich doch in die Kinos kam, grenzt an ein Wunder. Dass er schön aussieht, noch mehr.
Von Peter Osteried

  1. Machine Learning Fan überarbeitet Star Trek Voyager in 4K
  2. Star Trek - Picard Hasenpizza mit Jean-Luc
  3. Star Trek Voyager Starke Frauen und schwache Gegner

Buglas: Corona-Pandemie zeigt Notwendigkeit der Glasfaser
Buglas
Corona-Pandemie zeigt Notwendigkeit der Glasfaser

Mehr Datenupload und Zunahme der Sprachtelefonie bringe die Netze unter Druck. FTTB/H-Betreiber bleiben gelassen.
Eine Exklusivmeldung von Achim Sawall

  1. Coronavirus Funktion zur Netflix-Drosselung war längst geplant
  2. Coronakrise China will Elektroautoquote vorübergehend lockern
  3. Corona-Krise Palantir könnte Pandemie-Daten in Europa auswerten

    •  /