Abo
  • Services:

DSM: Nachfolger für VDSL2 so schnell wie Glasfasern

Neues Firmenkonsortium will Haushalte mit 100 MBit/s anbinden

Auf dem derzeit in Paris stattfindenden Kongress "Broadband World Forum" hat der israelische Telekommunikationshersteller ECI die Gründung eines neuen Firmenkonsortiums unter seiner Führung bekannt gegeben. Ziel ist die Entwicklung der Technologie "Dynamic Spectrum Management" (DSM) bis zur Marktreife.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit Angaben zur Übertragungsgeschwindigkeit hält sich das DSM-Konsortium noch zurück, vergleicht seine noch in der Forschungsphase steckende Technik aber stets mit aktuellen Glasfaser-Übertragungen. Demnach sollten sich mit DSM über wenige Kilometer folglich um 100 MBit/s in beide Richtungen über ein Adernpaar von Kupferleitungen erzielen lassen.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Pirmasens
  2. Continental AG, Ulm

Vorangetrieben wird DSM von Professor John Cioffi, der an der kalifornischen Univeristät Stanford vor allem Nachrichtentechnik unterrichtet. Cioffi hat dazu bereits einige grundlegende Ideen veröffentlicht. Kern seines Konzept ist es, das Übersprechen von parallel verlegten Kupferleitung zu minimieren, wenn darüber hohe Frequenzen laufen. Cioffi arbeitet auch an den Standards der IEEE mit, und war schon mit VDSL beschäftigt.

Das DSM-Konsortium wird jedoch nicht aus den USA gefördert, sondern soll innerhalb der nächsten drei Jahre 8 Millionen Euro vom israelischen Wissenschaftsministerium erhalten. Beteiligt sind neben zahlreichen israelischen Hightech-Unternehmen auch drei Universitäten des Landes. Der lange Förderungszeitraum zeigt, das DSM wohl kaum innerhalb dieses Jahrzehnts marktreif wird.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. 4,25€

stefan15 14. Okt 2006

und wo liegt das problem? die kabelnetzanbieter waren wohl die ersten die komplettes...

erazer32 13. Okt 2006

ich weis nicht von welcher technik du redest, aber opalis funtioniert bei der telekom.de...

x1XX1x 13. Okt 2006

die glasfasern selbst bewegen sich nicht. höchstens vielleicht mal n zentimeter im jahr...


Folgen Sie uns
       


Alt gegen neu - Model M im Test

Das US-Unternehmen Unicomp bietet Tastaturen mit Buckling-Spring-Schalter an - so wie sie einst bei IBMs Model-M-Modellen verwendet wurden. Die Kunststoffteile sind zwar nicht so hochwertig wie die des Originals, die neuen Model Ms sind aber dennoch sehr gute Tastaturen.

Alt gegen neu - Model M im Test Video aufrufen
Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  2. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder
  3. Raumfahrt China lädt die Welt zur neuen Raumstation ein

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

    •  /