• IT-Karriere:
  • Services:

James-Bond-Sonderausgabe von Sony Ericssons K800i

Silver Edition mit 3,2-Megapixel-Kamera nur drei Monate im Handel

Immer mehr Hersteller setzen auf Sondereditionen, um den Verkauf anzukurbeln und damit die Handy-Entwicklung rentabel zu machen. Sony Ericsson hat nun anlässlich des kommenden James-Bond-Films "Casino Royale" eine Sonderausgabe des Cybershot-Handys K800i angekündigt. Die limitierte Auflage im silbernen Gehäuse unterscheidet sich von der Standardversion durch zusätzliche Hintergrundbilder und Klingeltöne, Sprachnachrichten und Videoclips. Außerdem ist der Kino-Trailer zum neuen James-Bond-Streifen enthalten.

Artikel veröffentlicht am , yg

Sony Ericsson K800i Silver Edition
Sony Ericsson K800i Silver Edition
Das Sony Ericsson K800i, das der neue James-Bond-Darsteller Daniel Craig in "Casino Royale" verwendet, ist mit einer 3,2-Megapixel-Kamera mit Autofokus und einem Xenon-Blitz bestückt. Der neue Bond-Film startet in Deutschland am 23. November 2006 eine Woche nach der Weltpremiere. Der James-Bond-Streifen basiert auf dem ersten Bond-Roman von Ian Fleming und hat sich zum Ziel gesetzt, wieder zu den Anfängen zurückzukehren.

Stellenmarkt
  1. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
  2. Swagelok München B.E.S.T. Fluidsysteme GmbH München, Garching

Das im Film gezeigte UMTS-Handy besitzt eine Kamera auf der Rückseite, während auf der Vorderseite die Handy-Funktionen zu finden sind. Eine Abdeckung schützt die Kameralinse vor Beschädigung oder Schmutz und über Kameratasten gelangt man an alle notwendigen Funktionen. Mit einer BestPic getauften Anwendung kann der Hobbyfotograf bis zu neun Serienbilder in Folge aufnehmen. Zudem bietet die Kamera Foto- und Videostabilisatoren, die verwacklungsfreie Aufnahmen versprechen. Im K800i steckt zusätzlich eine VGA-Kamera für Videokonferenzen.

Sony Ericsson K800i Silver Edition
Sony Ericsson K800i Silver Edition
Auch die sonstigen Daten entsprechen der Standardversion des K800i. Das 106 x 47 x 18 mm messende Mobiltelefon enthält ein RDS-UKW-Radio sowie einen Musik-Player für die Formate MP3, AAC, AAC+ sowie eAAC+ samt MusicDJ-Software. Das UMTS-Taschentelefon unterstützt die drei GSM-Netze 900, 1.800 und 1.900 MHz, HSCSD sowie GPRS der Klasse 10. Für die Verbindung zu anderen Handys kann Bluetooth oder Infrarot aktiviert werden.

Im UMTS-Betrieb bietet das 115 Gramm wiegende K800i eine Gesprächsdauer von kurzen 2,5 Stunden. Im GSM-Modus kann man dem Handy bis zu 7 Stunden telefonieren. Der Stand-by-Betrieb wird von Sony Ericsson in beiden Netzen mit rund 14 Tagen beziffert.

Die limitierte Silver Edition des Cybershot-Handys K800i soll im vierten Quartal 2006 für nur drei Monate in den Handel kommen. Käufer müssen dafür 449,- Euro ohne Vertrag auf den Tisch legen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-28%) 42,99€
  2. 12,49€
  3. 11,49€
  4. (-14%) 42,99€

daniel craig 04. Nov 2006

Flow schrieb: There is a gatling in it Love Daniel Craig

Mein Senf 13. Okt 2006

Ja, leider unverfügbar :-(

Bond Fan 13. Okt 2006

Da kann man geteilter Meinung sein. Ich für meinen Teil fand die Timothy Dalton Bonds...

Flow 13. Okt 2006

okok, ich gebs ja zu, ich würde ihn auch nicht mehr als knochen bezeichnen, da is eher...

PeteS 12. Okt 2006

Hol dir doch ein Jamba Sparabbo für dein Handy, gibts auch fürs non-bond. Dann bist du...


Folgen Sie uns
       


Brett Butterfield von Adobe zeigt KI-Bildersuche per Sprache (englisch)

Der Befehl: "Mehr Kaffee!" zeigt tatsächlich mehr Kaffee.

Brett Butterfield von Adobe zeigt KI-Bildersuche per Sprache (englisch) Video aufrufen
Nitropad im Test: Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt
Nitropad im Test
Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt

Das Nitropad schützt vor Bios-Rootkits oder Evil-Maid-Angriffen. Dazu setzt es auf die freie Firmware Coreboot, die mit einem Nitrokey überprüft wird. Das ist im Alltag erstaunlich einfach, nur Updates werden etwas aufwendiger.
Ein Praxistest von Moritz Tremmel und Sebastian Grüner

  1. Nitropad X230 Nitrokey veröffentlicht abgesicherten Laptop
  2. LVFS Coreboot-Updates sollen nutzerfreundlich werden
  3. Linux-Laptop System 76 verkauft zwei Laptops mit Coreboot

Wolcen im Test: Düster, lootig, wuchtig!
Wolcen im Test
Düster, lootig, wuchtig!

Irgendwo zwischen Diablo und Grim Dawn: Die dreckige Spielwelt von Wolcen - Lords Of Mayhem ist Schauplatz für ein tolles Hack'n Slay - egal ob offline oder online, alleine oder gemeinsam. Und mit Cryengine.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Project Mara Microsoft kündigt Psychoterror-Simulation an
  2. Active Gaming Footwear Puma blamiert sich mit Spielersocken
  3. Simulatoren Nach Feierabend Arbeiten spielen

Mythic Quest: Spielentwickler im Schniedelstress
Mythic Quest
Spielentwickler im Schniedelstress

Zweideutige Zweckentfremdung von Ingame-Extras, dazu Ärger mit Hackern und Onlinenazis: Die Apple-TV-Serie Mythic Quest bietet einen interessanten, allerdings nur stellenweise humorvollen Einblick in die Spielebrache.
Eine Rezension von Peter Steinlechner

  1. Apple TV TVOS 13 mit Mehrbenutzer-Option erschienen

    •  /