Abo
  • Services:
Anzeige

Wikipedia - In China nicht mehr gesperrt (Update)

Blockade seitens der Regierung aufgehoben?

Im chinesischen Internet sind vor allem regierungskritische Inhalte seitens der Behörden nicht erwünscht und so ist immer wieder von Auflagen, Zensur und Zugriffsblockaden zu lesen. Die Wikipedia scheint nun aber wieder abrufbar zu sein; seit Oktober 2005 galt sie als blockiert.

Am 10. Oktober 2006 stellten Nutzer der Website Chinese-forums.com fest, dass die Wikipedia wieder aus China abrufbar ist. Die dritte und seit einem Jahr bestehende Wikipedia-Blockade durch die Regierung scheint damit mittlerweile wieder aufgehoben zu sein.

Anzeige

Chinesische Wikipedia-Nutzer haben laut eines den Blockaden gewidmeten Wikipedia-Eintrags befürchtet, dass eine permanente Aussperrung negative Auswirkungen auf die nützliche Informationsquelle zeigen würde. Das Wachstum des chinesischsprachigen Teils der freien Enzyklopädie würde damit empfindlich gestört, während sich verschiedene Gemeinschaften um eine neutrale Aufarbeitung kontroverser Themen bemühen würden.

Über die genauen Gründe für die nun offenbar beendete Blockade durch die chinesische Regierung gibt es derzeit nur Spekulationen.

Nachtrag vom 12. Oktober 2006, 14:35 Uhr:
Die chinesische Ausgabe der Wikipedia soll weiterhin nicht für chinesische Internetnutzer abrufbar sein. Nur die anderen Sprachversionen sollen nicht mehr gesperrt sein, mit Ausnahme einiger Artikel wie etwa dem über das Tian'anmen-Massaker in der englischsprachigen Ausgabe der Wikipedia.


eye home zur Startseite
Jürgen64 15. Sep 2009

Ich durfte soeben auch feststellen, wie wenig neutral Wikipedia ist: gewerbliche...

Werner 12. Okt 2006

Hi, da gibts auf www.devtarget.org nen prima Paper zu, habe ich gestern gefunden. Hat...

Anonymous 12. Okt 2006

wir haben im ersten semester gelernt wikipedia ist nciht das alleinige wissen aber es...

freies china 12. Okt 2006

zeitgleich in china wurde eine nationale internettruppe gegründet die die frei...


China Blog / 20. Jun 2007

Wikipedia in China nicht mehr zensiert?

netzpolitik.org / 12. Okt 2006

Chinesische Internetzensur wird intelligenter?



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Alte Hansestadt Lemgo, Lemgo
  2. Kreis Herford, Herford
  3. TeamViewer GmbH, Großraum Stuttgart / Göppingen
  4. Bosch Service Solutions Magdeburg GmbH, Magdeburg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Game of Thrones, Big Bang Theory, The Vampire Diaries, Supernatural)
  2. (u. a. Hacksaw Ridge, Deadpool, Blade Runner, Kingsman, Arrival)
  3. 12,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Raumfahrt

    Falsch abgebogen wegen Eingabefehler

  2. Cloud

    AWS bringt den Appstore für Serverless-Software

  3. Free-to-Play-Strategie

    Total War Arena beginnt den Betabetrieb

  4. Funkchip

    US-Grenzbeamte können Pass-Signaturen nicht prüfen

  5. Telekom-Chef

    "Sorry! Da ist mir der Gaul durchgegangen"

  6. WD20SPZX

    Auch Western Digital bringt flache 2-TByte-HDD

  7. Metal Gear Survive im Test

    Himmelfahrtskommando ohne Solid Snake

  8. Cloud IoT Core

    Googles Cloud verwaltet weltweit IoT-Anlagen

  9. Schweden

    Netzbetreiber bietet 10 GBit/s für 45 Euro

  10. Reverse Engineering

    Das Xiaomi-Ökosystem vom Hersteller befreien



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Homepod im Test: Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan
Homepod im Test
Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan
  1. Rückstände Homepod macht weiße Ringe auf Holzmöbeln
  2. Smarter Lautsprecher Homepod schwer reparierbar
  3. Smarter Lautsprecher Homepod-Reparaturen kosten fast so viel wie ein neues Gerät

Indiegames-Rundschau: Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte
Indiegames-Rundschau
Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte
  1. Indiegames-Rundschau Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass
  2. Games 2017 Die besten Indiespiele des Jahres

HP Omen X VR im Test: VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken
HP Omen X VR im Test
VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken
  1. 3D Rudder Blackhawk Mehr Frags mit Fußschlaufen
  2. Kreativ-Apps für VR-Headsets Austoben im VR-Atelier
  3. Apps und Games für VR-Headsets Der virtuelle Blade Runner und Sport mit Sparc

  1. Re: Die Xiaomi-App übermittelt den Standort

    logged_in | 19:46

  2. Re: Geht heute schon Ohne CLoud

    Neuro-Chef | 19:46

  3. Re: Das sagt eine Schlange auch

    bombinho | 19:39

  4. Re: Sauerei

    keldana | 19:37

  5. Re: Wozu überhaupt Cloud?

    WalterWhite | 19:34


  1. 17:17

  2. 16:50

  3. 16:05

  4. 15:45

  5. 15:24

  6. 14:47

  7. 14:10

  8. 13:49


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel