Dateisystem Ext4 im Linux-Kernel 2.6.19

Ext3-Nachfolger wird im stabilen Kernel entwickelt

Obwohl die Aufnahmephase für neue Funktionen in die nächste Version des Linux-Kernels eigentlich schon abgeschlossen ist, hat Linus Torvalds jetzt noch das neue Dateisystem Ext4 integriert. Der Nachfolger des verbreiteten Ext3-Systems wird nun direkt im stabilen Kernel entwickelt, ist allerdings als experimentell gekennzeichnet. An Ext3 selbst werden damit nur noch Wartungsarbeiten durchgeführt.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Vor genau einer Woche, am 5. Oktober 2006, veröffentlichte Linus Torvalds den ersten Release Candidate der nächsten Kernel-Version 2.6.19, der auch Red Hats Cluster-Dateisystem GFS2 enthält. Mit Veröffentlichung der ersten RC-Version werden normalerweise keine Funktionen mehr aufgenommen, sondern die Entwickler konzentrieren sich in den folgenden vier bis sechs Wochen auf die Stabilisierung der Neuzugänge.

Stellenmarkt
  1. Monitoring Engineer / Informatiker (m/w/d) Log Management
    Firmengruppe Max Bögl, Sengenthal
  2. SAP-Projektmanager (d/m/w)
    DEGEWO AG, Berlin-Tiergarten
Detailsuche

Entgegen dieser Gewohnheit hat Linus Torvalds nun aber noch das neue Dateisystem Ext4 integriert. Ext4 ist der Nachfolger des verbreiteten Ext3-Dateisystems und wurde als Reaktion auf immer wieder neu erscheinende Erweiterungen für Ext3 gestartet. Ext3 selbst soll nur noch Fehlerkorrekturen erhalten, während neue Funktionen direkt im Kernel in Ext4 fließen.

Unter anderem wird Ext4 mit Dateisystemen umgehen können, die bis zu 1 EByte (Exabyte, 10^18 Byte) groß sind. Mit der Stabilität des Codes rechnen die Entwickler allerdings erst in sechs bis neun Monaten. Ext4 soll dabei rückwärtskompatibel bleiben, also auch Ext3-Dateisysteme mounten können.

Damit enthält die nächste Kernel-Version gleich zwei neue Dateisysteme, während das schon lange wartende Reiser4 noch immer von Andrew Morton kontrolliert wird. Es soll aber voraussichtlich in den Kernel 2.6.20 gelangen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


RipClaw 30. Nov 2006

Es ist komisch. Immer kommt einer daher wenns um Dateisysteme geht, und preist ZFS als...

punkt 14. Okt 2006

kann wohl kaum dein ernst sein, kollege. wenn doch, würde es zumindest erklären, warum...

wdsl 12. Okt 2006

Naja vielleicht hat er ja jetzt viel viel Zeit an seinen Dateisystem rumzufrickeln. Ist...

sdadff af 12. Okt 2006

Wo habt ihr das Problem? Hier: -> https://www.golem.de/showhigh2.php?file=/0606/46237.html...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Fernsehen
Mit Satelliten-TV, Kodi und Ethernet zur Videosammlung

Satelliten-Fernsehen ist die beste Möglichkeit, sich eine private Film- und Seriendatenbank aufzubauen. Wir zeigen, welche Technik gebraucht und wie sie eingerichtet wird.
Eine Anleitung von Mathias Küfner

Fernsehen: Mit Satelliten-TV, Kodi und Ethernet zur Videosammlung
Artikel
  1. Delfast Top 3.0: Ukrainische Armee setzt E-Motorräder zur Panzerjagd ein
    Delfast Top 3.0
    Ukrainische Armee setzt E-Motorräder zur Panzerjagd ein

    Ukrainische Infanteristen nutzen E-Motorräder, um leise und schnell zum Einsatz zu gelangen und die Panzerabwehrlenkwaffe NLAW zu transportieren.

  2. Bloomberg: Die Revolution in der E-Mobilität auf zwei Rädern
    Bloomberg
    Die Revolution in der E-Mobilität auf zwei Rädern

    Eine Studie von Bloomberg New Energy Finance hat untersucht, wo mit die Elektromobilität größten Einsparungen von Erdöl gemacht werden. Das Ergebnis überrascht.
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  3. Missbrauchs-Vorwürfe: SpaceX zahlte 250.000 US-Dollar Abfindung
    Missbrauchs-Vorwürfe
    SpaceX zahlte 250.000 US-Dollar Abfindung

    Elon Musk soll einer Flugbegleiterin Geld für Sex angeboten haben. SpaceX zahlte für eine Geheimhaltungsvereinbarung.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Borderlands 3 gratis • CW: Top-Rabatte auf PC-Komponenten • Inno3D RTX 3070 günstig wie nie: 614€ • Ryzen 9 5900X 398€ • Top-Laptops zu Tiefpreisen • Edifier Lautsprecher 129€ • Kingston SSD 2TB günstig wie nie: 129,90€ • Samsung Soundbar + Subwoofer günstig wie nie: 228,52€ [Werbung]
    •  /