Abo
  • Services:
Anzeige

Dateisystem Ext4 im Linux-Kernel 2.6.19

Ext3-Nachfolger wird im stabilen Kernel entwickelt

Obwohl die Aufnahmephase für neue Funktionen in die nächste Version des Linux-Kernels eigentlich schon abgeschlossen ist, hat Linus Torvalds jetzt noch das neue Dateisystem Ext4 integriert. Der Nachfolger des verbreiteten Ext3-Systems wird nun direkt im stabilen Kernel entwickelt, ist allerdings als experimentell gekennzeichnet. An Ext3 selbst werden damit nur noch Wartungsarbeiten durchgeführt.

Vor genau einer Woche, am 5. Oktober 2006, veröffentlichte Linus Torvalds den ersten Release Candidate der nächsten Kernel-Version 2.6.19, der auch Red Hats Cluster-Dateisystem GFS2 enthält. Mit Veröffentlichung der ersten RC-Version werden normalerweise keine Funktionen mehr aufgenommen, sondern die Entwickler konzentrieren sich in den folgenden vier bis sechs Wochen auf die Stabilisierung der Neuzugänge.

Anzeige

Entgegen dieser Gewohnheit hat Linus Torvalds nun aber noch das neue Dateisystem Ext4 integriert. Ext4 ist der Nachfolger des verbreiteten Ext3-Dateisystems und wurde als Reaktion auf immer wieder neu erscheinende Erweiterungen für Ext3 gestartet. Ext3 selbst soll nur noch Fehlerkorrekturen erhalten, während neue Funktionen direkt im Kernel in Ext4 fließen.

Unter anderem wird Ext4 mit Dateisystemen umgehen können, die bis zu 1 EByte (Exabyte, 10^18 Byte) groß sind. Mit der Stabilität des Codes rechnen die Entwickler allerdings erst in sechs bis neun Monaten. Ext4 soll dabei rückwärtskompatibel bleiben, also auch Ext3-Dateisysteme mounten können.

Damit enthält die nächste Kernel-Version gleich zwei neue Dateisysteme, während das schon lange wartende Reiser4 noch immer von Andrew Morton kontrolliert wird. Es soll aber voraussichtlich in den Kernel 2.6.20 gelangen.


eye home zur Startseite
RipClaw 30. Nov 2006

Es ist komisch. Immer kommt einer daher wenns um Dateisysteme geht, und preist ZFS als...

punkt 14. Okt 2006

kann wohl kaum dein ernst sein, kollege. wenn doch, würde es zumindest erklären, warum...

wdsl 12. Okt 2006

Naja vielleicht hat er ja jetzt viel viel Zeit an seinen Dateisystem rumzufrickeln. Ist...

sdadff af 12. Okt 2006

Wo habt ihr das Problem? Hier: -> https://www.golem.de/showhigh2.php?file=/0606/46237.html...

Diamond59 12. Okt 2006

ext4 ist nichts anderes als eine kopie des ext3 source verzeichnisses in dem die...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. dSPACE GmbH, Paderborn
  2. MediaMarktSaturn IT Solutions, München
  3. Kassenzahnärztliche Vereinigung Bayerns (KZVB), München
  4. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Der Marsianer 8,79€, Blade Runner 8,97€, Interstellar 8,74€, X-Men Apocalypse 8,79€)
  2. (u. a. Mad Max, Legend of Tarzan, Conjuring 2, San Andreas, Creed)
  3. für 1€ über Sky Ticket (via App auch auf Smartphone/Tablet, Apple TV, PS3, PS4, Xbox One...

Folgen Sie uns
       


  1. Nvidia

    Keine Volta-basierten Geforces in 2017

  2. Grafikkarte

    Sonnets eGFX Breakaway Box kostet 330 Euro

  3. E-Commerce

    Kartellamt will Online-Shops des Einzelhandels schützen

  4. id Software

    Quake Champions startet in den Early Access

  5. Betrug

    Verbraucherzentrale warnt vor gefälschten Youporn-Mahnungen

  6. Lenovo

    Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust

  7. Open Source Projekt

    Oracle will Java EE abgeben

  8. Apple iPhone 5s

    Hacker veröffentlicht Secure-Enclave-Key für alte iPhones

  9. Forum

    Reddit bietet native Unterstützung von Videos

  10. Biomimetik

    Drohne landet kontrolliert an senkrechter Wand



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Threadripper 1950X und 1920X im Test: AMD hat die schnellste Desktop-CPU
Threadripper 1950X und 1920X im Test
AMD hat die schnellste Desktop-CPU
  1. Ryzen AMD bestätigt Compiler-Fehler unter Linux
  2. CPU Achtkerniger Threadripper erscheint Ende August
  3. Ryzen 3 1300X und 1200 im Test Harte Gegner für Intels Core i3

Sysadmin Day 2017: Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte
Sysadmin Day 2017
Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte

Orange Pi 2G IoT ausprobiert: Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
Orange Pi 2G IoT ausprobiert
Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
  1. Odroid HC-1 Bastelrechner besser stapeln im NAS
  2. Bastelrechner Nano Pi im Test Klein, aber nicht unbedingt oho

  1. Re: Deshalb braucht man Konkurrenz

    Rolf Schreiter | 22:09

  2. Das gabs schon früher

    kandesbunzler | 22:00

  3. Re: Geil...

    My1 | 21:58

  4. Gut, dass die damals nicht auf die Idee gekommen...

    marvin_42 | 21:57

  5. Re: IMHO KervyN an Oracle abgeben...

    My1 | 21:57


  1. 17:56

  2. 16:20

  3. 15:30

  4. 15:07

  5. 14:54

  6. 13:48

  7. 13:15

  8. 12:55


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel