Abo
  • Services:
Anzeige

Skype lässt sich per Giropay nachfüllen

Alternative zu Kreditkarten- oder PayPal-Überweisung

Die kostenpflichtigen Angebote von Skype, mit denen ins Mobilfunk- und Festnetz vieler Länder vom Rechner aus telefoniert werden kann, kann ab sofort auch mit dem Zahlungssystem Giropay abgewickelt werden. Auch SMS lassen sich per Skype kostenpflichtig versenden.

Wer bis zum 15. November 2006 das dazu erforderliche vorausbezahlte Guthaben bei Skype mit 10,- Euro oder mehr auffrischt und mit Giropay bezahlt, soll zusätzlich kostenlos 60 Freiminuten für Anrufe auf Mobiltelefone oder ins Festnetz erhalten.

Anzeige

Bislang konnte man Skype mit Kreditkarte und PayPal auffrischen. Giropay bedarf keiner weiteren Registrierung. Teilnehmen können Kunden der Postbank und der Sparkassen, Volksbanken und Raiffeisenbanken. Dabei können Kunden in der gewohnten und vertrauten Umgebung des Online-Bankings ihrer Sparkasse oder Bank bezahlen.

Um einen Kaufvorgang über giropay abzuschließen, wird ein Käufer aus einem Internetshop über eine 128-Bit-SSL-Verbindung zur Giropay-Anwendung seiner Hausbank geleitet. Nach Eingabe von Kontonummer oder Legitimations-ID sowie der aus dem Online-Banking bekannten PIN übernimmt das System automatisch alle Details des Kaufs in eine Überweisungsmaske. Der Kunde muss die Bezahlung letztendlich mit einem gültigen Autorisierungsverfahren wie seiner TAN bestätigen.

Der Verkäufer erhält sofort eine Autorisierungsnachricht mit einer Zahlungsgarantie, so dass er die Ware unverzüglich an den Kunden versenden kann. Für die Verbraucher ist giropay frei von zusätzlichen Kosten.


eye home zur Startseite
...... 24. Okt 2006

Stimmt, nur von fast allen Sparkassen und Volksbanken und Raiffeisenbanken und Postbank...

luts 13. Okt 2006

wer das liest ist schwul!



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Stuttgart-Fellbach
  2. ARI Fleet Germany GmbH, Eschborn, Stuttgart
  3. RATIONAL AG, Landsberg am Lech
  4. Daimler AG, Stuttgart


Anzeige
Hardware-Angebote

Folgen Sie uns
       


  1. Augmented Reality

    Google stellt Project Tango ein

  2. Uber vs. Waymo

    Uber spionierte Konkurrenten aus

  3. Die Woche im Video

    Amerika, Amerika, BVG, Amerika, Security

  4. HTTPS

    Fritzbox bekommt Let's Encrypt-Support und verrät Hostnamen

  5. Antec P110 Silent

    Gedämmter Midi-Tower hat austauschbare Staubfilter

  6. Pilotprojekt am Südkreuz

    De Maizière plant breiten Einsatz von Gesichtserkennung

  7. Spielebranche

    WW 2 und Battlefront 2 gewinnen im November-Kaufrausch

  8. Bauern

    Deutlich über 80 Prozent wollen FTTH

  9. Linux

    Bolt bringt Thunderbolt-3-Security für Linux

  10. Streit mit Bundesnetzagentur

    Telekom droht mit Ende von kostenlosem Stream On



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer: Das sekundengenaue Handyticket ist möglich
2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer
Das sekundengenaue Handyticket ist möglich

Kilopower: Ein Kernreaktor für Raumsonden
Kilopower
Ein Kernreaktor für Raumsonden
  1. Raumfahrt Nasa zündet Voyager-Triebwerke nach 37 Jahren
  2. Bake in Space Bloß keine Krümel auf der ISS
  3. Raumfahrtpionier Der Mann, der lange vor SpaceX günstige Raketen entwickelte

Kingdom Come Deliverance angespielt: Und täglich grüßt das Mittelalter
Kingdom Come Deliverance angespielt
Und täglich grüßt das Mittelalter

  1. Gemischtes Hackfleisch mit Star Wars

    Keridalspidialose | 23:33

  2. Re: Steht im Link

    User_x | 23:22

  3. Re: Bisher 700000 Menschen sagen "danke Staat".

    tingelchen | 23:21

  4. Wo ist da nun das Problem?

    Apfelbrot | 23:17

  5. Re: Einfach Datenvolumen erhöhen

    Bigfoo29 | 23:16


  1. 12:47

  2. 11:39

  3. 09:03

  4. 17:47

  5. 17:38

  6. 16:17

  7. 15:50

  8. 15:25


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel