Abo
  • Services:
Anzeige

Aktienskandal: McAfee-Chef tritt zurück, Präsident gefeuert

Antiviren-Hersteller reagiert auf Untersuchungen der Börsenaufsicht

Mit sofortiger Wirkung ist McAfees langjähriger CEO George Samenuk von seinem Posten zurückgetreten, der Geschäftsführer des Unternehmens, Kevin Weiss, wurde, so McAfee in einer Presseerklärung, "gefeuert". Zu den drastischen Maßnahmen kam es, da die US-Börsenaufsicht derzeit bei mehreren Unternehmen, darunter auch McAfee, die Rückdatierung von Aktienoptionen untersucht.

Die Überschreibung von Aktienoptionen gehört bei US-Unternehmen zum Alltag und wird von vielen Mitarbeitern als fester Teil ihres Gehalts angesehen. Vor allem Prämien für gute Arbeit werden häufig so ausgezahlt. Werden die Optionen, die stets nur zu einem bestimmten Termin ausgeübt werden können, dabei allerdings auf das Datum von bestimmten Kursschwankungen umdatiert, die das Unternehmen durch gute oder schlechte Nachrichten maßgeblich mitbestimmt, so lassen sich erhebliche Gewinne für einzelne Mitarbeiter erzielen. Diese Praxis kann unter Umständen illegal sein und bereits seit Monaten untersucht die US-Börsenaufsicht SEC deshalb mit einer Sonderkommission die Bücher zahlreicher Firmen, darunter auch etliche High-Tech-Unternehmen.

Anzeige

Bei McAfee rollen deshalb nun die Köpfe. Statt des zurückgetretenen CEO George Samenuk soll der erst Anfang 2006 als ehemaliger Borland-CEO zu McAfee gestoßene Dale Fuller den Antiviren-Hersteller leiten. Ungewohnt grob drückt sich das Unternehmen zum bisherigen Präsidenten der Firma Kevin Weiss aus. Im englischen Original der Pressemitteilung heißt das dann: "Kevin Weiss, President, is Terminated."

Ex-CEO Samenuk darf seinen Rücktritt immerhin noch traurig kommentieren: "Ich bedauere, dass einige der Aktienprobleme, die von der Sonderkommission entdeckt wurden, unter meiner Aufsicht aufgetreten sind." McAfee will nun rückwirkend die Bücher der letzten zehn Jahre berichtigen, was Berichtigungen von 100 bis 150 Millionen US-Dollar nach sich ziehen könnte. Ob dem Unternehmen damit auch ein finanzieller Verlust in ähnlicher Größenordnung bevorsteht, ist noch nicht bekannt.


eye home zur Startseite
Capdevila 12. Okt 2006

Bis zur Klammer hab ich gelesen, da wollte ich schon den Mund aufmachen, um zu...

Bibabuzzelmann 11. Okt 2006

Naja, den Grund weshalb Heise down ist, kenn ich aber nicht *g Das hat sicher nichts...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Carmeq GmbH, Wolfsburg
  2. Carmeq GmbH, Berlin
  3. InnovaMaxx GmbH, Berlin
  4. ESCRYPT GmbH - Embedded Security, Bochum


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-15%) 16,99€
  2. 29,99€
  3. (-82%) 7,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Indiegames-Rundschau

    Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass

  2. Microsoft

    Surface Book 2 mit 15 Zoll kommt nach Deutschland

  3. Patent

    Huawei untersucht alternative Smartwatch-Bedienung

  4. AirSpaceX

    Lufttaxi Mobi-One kann fliegen und fahren

  5. NGSFF alias M.3

    Adata zeigt seine erste SSD mir breiterer Platine

  6. Ransomware

    Krankenhaus zahlt 60.000 US-Dollar trotz Backups

  7. Curie

    Google verlegt drei neue Seekabel

  8. Auto

    Ferrari plant elektrischen Supersportwagen

  9. Faser-Wearables

    OLED als Garn für leuchtende Stoffe

  10. Square Enix

    PC-Version von Final Fantasy 15 braucht 155 GByte auf der HD



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
EU-Netzpolitik: Mit vollen Hosen in die App-ocalypse
EU-Netzpolitik
Mit vollen Hosen in die App-ocalypse

Preiswertes Grafik-Dock ausprobiert: Ein eGPU-Biest für unter 50 Euro
Preiswertes Grafik-Dock ausprobiert
Ein eGPU-Biest für unter 50 Euro
  1. XG Station Pro Asus' zweite eGPU-Box ist schlicht
  2. Zotac Amp Box (Mini) TB3-Gehäuse eignen sich für eGPUs oder SSDs
  3. Snpr External Graphics Enclosure KFA2s Grafikbox samt Geforce GTX 1060 kostet 500 Euro

Kryptowährungen: Von Tulpen, Berg- und Talfahrten
Kryptowährungen
Von Tulpen, Berg- und Talfahrten
  1. Bitcoin Israels Marktaufsicht will Kryptoverbot an Börse durchsetzen
  2. Geldwäsche EU will den Bitcoin weniger anonym machen
  3. Kryptowährung 4.700 Bitcoin von Handelsplattform Nicehash gestohlen

  1. Re: "bis zu" bedeutet im Regelfall ein...

    Tommy_Hewitt | 12:02

  2. Re: Ich verstehe den Sinn dahinter nicht

    AllDayPiano | 12:01

  3. Re: herumgetatscht oder herumgetouched?

    Test_The_Rest | 12:01

  4. Re: Alles nach Baujahr 2005...

    JackIsBlack | 12:00

  5. Re: Was erwarten die Leute manchmal? Außerdem...

    most | 12:00


  1. 12:00

  2. 11:48

  3. 11:20

  4. 10:45

  5. 10:25

  6. 09:46

  7. 09:23

  8. 07:56


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel