NEC-Chip ermöglicht HD-DVD- und Blu-ray-Kombilaufwerke

Signalverarbeitungs-Chip startet ab Ende 2006 in die Massenfertigung

Mit einem neuen Signalverarbeitungs-Chip der SCOMBO-Produktfamilie will es NEC Electronics Laufwerksherstellern ermöglichen, Kombilaufwerke für CD, DVD, HD DVD und Blu-ray Disc zu entwickeln. Für 2006 sind allerdings keine entsprechenden Multiformat-Leser und -Brenner zu erwarten.

Artikel veröffentlicht am ,

Es wird zwei verschiedene Versionen Signalverarbeitungs-Chips "µPD63410" geben: einen mit 17 mm Kantenmaßen für Notebook-Laufwerke und einen günstigeren mit 28 mm für PC-Laufwerke. Der Chip erlaubt - in Kombination mit dem Stepper-Chip µPC3360 - etwa das Lesen- und Beschreiben von HD-DVD- sowie Blu-ray-Medien mit bis zu 5fachem Tempo, bei den verschiedenen DVD-Typen mit bis zu 16facher Geschwindigkeit und bei CDs mit maximal 48facher. In Verbindung mit Brennern muss der Chip auf eigenen SDRAM-Speicher zugreifen können. Kopierschutztechniken wie AACS werden unterstützt.

Auch wenn NEC angibt, dass der erste Steuerchip für HD DVD und Blu-ray nun als Muster erhältlich ist, wird die Massenfertigung erst Ende 2006 starten. Ab 2007 will der japanische Hersteller monatlich 300.000 der Chips ausliefern können. Mit der Elektronik alleine ist es allerdings nicht getan, die Schreib-Lese-Optik muss ebenfalls in der Lage sein, sowohl CDs und DVDs per roten als auch beide zum Leidwesen des Verbrauchers zueinander inkompatiblen DVD-Nachfolgeformate per blauen Laser auszulesen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


derfrager 12. Okt 2006

Gibt´s eigentlich auf von IMAX Material? Die haben doch stets mit HighDev etc. geworben...

jojojij2 11. Okt 2006

abwarten und tee trinken! das wird wie mit dvd-r und dvd+r enden. dem kunden ist es meist...

Biernot 11. Okt 2006

Warum nicht? Es gibt Rückprojektion in 3 verschiedenen varianten: - Röhre - LCD - Laser...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Hacking
Der Bad-USB-Stick Rubber Ducky wird noch gefährlicher

Mit einer neuen Version des Bad-USB-Sticks Rubber Ducky lassen sich Rechner noch leichter angreifen und neuerdings auch heimlich Daten ausleiten.

Hacking: Der Bad-USB-Stick Rubber Ducky wird noch gefährlicher
Artikel
  1. Kilimandscharo: Tanzania Telecommunications bringt Glasfaser auf 3.720 Meter
    Kilimandscharo
    Tanzania Telecommunications bringt Glasfaser auf 3.720 Meter

    Der Campingplatz Horombo Hut bietet Glasfaser-Internet auf 3.720 Meter Höhe. Bald soll auch der höchste Berggifel des Kilimandscharo versorgt werden..

  2. E-Mountainbike Graveler 29 Zoll: Aldi verkauft Mountain-E-Bike von Prophete
    E-Mountainbike Graveler 29 Zoll
    Aldi verkauft Mountain-E-Bike von Prophete

    Aldi bietet ein sportliches E-Bike für knapp 1.000 Euro an. Das Graveler 29 Zoll ist für unwegsames Gelände und die Stadt gedacht und dabei recht leicht.

  3. Sprachanschlüsse: Telekom erhöht die Preise
    Sprachanschlüsse
    Telekom erhöht die Preise

    Wer nur telefonieren will, muss bei der Telekom etwas mehr zahlen. Das betrifft die Call-Start-Tarife.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • 10%-Gaming-Gutschein bei eBay • Grafikkarten zu Tiefpreisen (Palit RTX 3090 Ti 1.391,98€, Zotac RTX 3090 1.298,99€, MSI RTX 3080 Ti 1.059€) • PS5 bei Amazon • HP HyperX Gaming-Maus 29€ statt 99€ • MindStar (ASRock RX 6900XT 869€) • Bester 2.000€-Gaming-PC [Werbung]
    •  /