Abo
  • Services:

Ixsystems übernimmt PC-BSD

Finanzielle Unterstützung der Entwicklung

Der Hardware-Anbieter Ixsystems hat die Firma hinter der für den Desktop-Einsatz entwickelten BSD-Variante PC-BSD übernommen. Durch finanzielle Unterstützung soll die Entwicklung vorangetrieben werden. Derzeit arbeiten die PC-BSD-Programmierer unter anderem an einer Variante ihres Systems, die sich besser für Server eignet.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Ixsystems vertreibt Hardware, wie Server, Storage- und Blade-Systeme, die auf den Einsatz von Open-Source-Software ausgelegt sind. Mit der Übernahme von PC-BSD Software wird dem PC-BSD-Projekt zusätzliche finanzielle Unterstützung zukommen, durch die die Entwicklung vorangetrieben werden soll. Momentan ist eine Version in Arbeit, die die einfachere Installation und Anwendung auf Servern, Workstations und Laptops erlaubt.

Stellenmarkt
  1. M-net Telekommunikations GmbH, Augsburg
  2. Robert Bosch GmbH, Leonberg

PC-BSD Software sitzt in Vancouver im US-Bundesstaat Washington und entwickelt mit dem gleichnamigen Betriebssystem eine für den Desktop optimierte Version von FreeBSD. Dabei setzt PC-BSD auf den KDE-Desktop und bietet eine grafische Installationsprozedur. Außerdem nutzt PC-BSD das eigens entwickelte PBI-Paketformat, das die Installation zusätzlicher Anwendungen erleichtern soll.

Durch die Übernahme erhoffe man sich, auch von Ixsystems' Erfahrung im Server-Bereich zu profitieren und damit die Stabilität und einfache Benutzbarkeit von PC-BSD nun auch in den Workstation- und Server-Bereich zu bringen, so Kris Moore, Gründer von PC-BSD.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

nurso 11. Okt 2006

naja, freebsd schön und gut aber ein optisch netter installer ala ubuntu bzw die...

5714! 11. Okt 2006

Du sollst Wikipedia nicht nur zitieren, sondern auch lesen! Da steht bereits in der...


Folgen Sie uns
       


Siri auf Deutsch auf dem Homepod

Wir haben uns die deutsche Version von Siri auf dem Homepod angehört. Bei den Funktionen hinkt Siri der Konkurrenz von Alexa und Google Assistant hinterher. Und auch an der Aussprache gibt es noch einiges zu feilen. Apples erster smarter Lautsprecher kostet 350 Euro.

Siri auf Deutsch auf dem Homepod Video aufrufen
Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
Esa
Sonnensystemforschung ohne Plutonium

Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  2. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder
  3. Raumfahrt China lädt die Welt zur neuen Raumstation ein

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  2. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen
  3. Raumfahrt Nasa startet neue Beobachtungssonde Tess

    •  /